Überkopf-Zuspiel

Überkopf-Zuspiel


Hinweise zur Ausführung:
Wann wendet man das Überkopf-Zuspiel (Zuspiel nach hinten) an? Immer dann wenn die Annahme zu weit an die Seitenlinie des Annahmespielers oder sogar darüber hinaus gespielt wird, ist dieses Zuspiel sinnvoll.
Aber auch aus taktischen Gründen wird das Zuspiel nach hinten verwendet, da es ein bewährtes Mittel darstellt um die Block- und Abwehrtaktik des Gegners durcheinander zu bringen. Eure Gegner stehen vor einer neuen Situation und müssen sich erst einmal darauf einstellen.
Bei der Ausführung gelten die gleichen Prinzipien wie beim oberen Zuspiel, nur die Zuspielrichtung ändert sich.
Der Ball wird nach hinten, also über den Kopf gespielt. Dazu musst du dich etwas mehr unter dem Ball positionieren als gewohnt. Ein Hohlkreuz ist hierbei nicht unbedingt notwendig, da du das Zuspiel immer noch eng bei dir halten möchtest und dem Gegner nicht zu früh signalisieren willst, dass dein Pass über Kopf gespielt wird. Ganz wichtig ist es den Ball in Schulterachse zu spielen. Das hält euch technische Fehler und Ungenauigkeiten vom Hals.

Tipp: Spiele deine Standard-Annahme vor dem Überkopf-Zuspiel (Zuspiel nach hinten). Versuche also möglichst immer gleich anzunehmen um dem Gegner nicht zu früh zu zeigen, dass ihr eine andere Taktik anwendet. Zusätzlich versucht beim Grundsatz des "Engen Spielkonzepts" zu bleiben um zu wissen wo der Partner den Ball hin spielt und um Ungenauigkeiten zu vermeiden.


Überkopf-Zuspiel

Beach-Academy Headcoach Björn Thönes gibt hilfreiche Tipps und erklärt die Anwendung des Überkopf-Zuspiels.

Überkopf-Zuspiel

Jörg Ahmann, Bundestrainer der U23 Nachwuchsprofis, erklärt euch das Überkopf-Zuspiel.

    Übung zum Training des Überkopf-Zuspiels

Um das Überkopf-Zuspiel isoliert zu üben, stellt euch zu zweit mit einem Ball in ein Halbfeld. Die Person an der Seitenlinie wirft denn Ball direkt vor sich und simuliert damit eine Annahme. Der andere Spieler läuft zum Ball, richtet sich korrekt aus und spielt den Ball über Kopf zu. Um Laufwege zu verinnerlichen, geht der Anwerfer seinem angeworfenen Ball nach und fängt ihn aus dem Stand und am höchsten Punkt.
Um die Schwierigkeit zu erhöhen und um die Übung noch spielnäher zu gestalten, ersetzt ihr den angeworfenen Ball durch einen Aufschlag einer dritten Person und nehmt die Annahme hinzu.

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Almased
  • Aldiana
  • Smart Beach Tour