Schritt 3: Befestigungssystem

Beach-Volleyballanlagen werden auf den unterschiedlichsten Untergründen aufgebaut. So kann ein Beach-Court auf einer Wiese, in einer alten Industriehalle oder auch nur temporär auf einem Marktplatz entstehen. Daher gibt es zwei Systeme, um die Netzpfosten unter dem Sand zu fixieren.

Bei der Variante "zum Aufdübeln" wird die Bodenhülse auf ein bereits gegebenes oder extra dafür gegossenes Fundament gedübelt.

Die Variante "zum freien Aufstellen" (siehe Abbildung rechts) ermöglicht die Aufstellung einer Netzanlage ohne Fundament und ist ebenso standfest wie die Variante zum Aufdübeln. Die Netzpfosten werden über Holzbalken, die in eine T-Fuß-Bodenhülse gesteckt werden, fixiert. U.a. durch das Gewicht des Sandes steht die Netzanlage absolut stabil. Dieses System ist somit gerade auch für Anlagen, die nur für eine bestimmte Zeit aufgestellt werden (wie z.B. bei Innenstadt-Turnieren) oder für Felder, die ev. noch einmal versetzt werden (z.B. wegen einer Erweiterung der Anlage), ideal!

Bodenhülsen zum Aufdübeln

Aufdübeln

Die Beach Champ Bodenhülsen zum Aufdübeln für eine multifunktionale Netzanlage ist abnehmbar, da die Bodenhülse in die aufgedübelte Bodenplatte geschoben und mit einem Splint vor dem Herausrutschen gesichert wird (siehe Abbildung links).

Damit die Bodenhülse leicht abzunehmen bzw. aufzubauen ist, ist das System durch eine Bodenplattenumrandung aus Holz und eine dazugehörige Abdeckung vor Sand geschützt. Dieses Kästchen wird nach dem Herausnehmen der Bodenhülse mit einem Deckel wieder vollständig geschlossen und mit Sand bedeckt.

Bodenhülsen mit T-Fuß

Zum freien Aufstellen

In die Bodenplatte mit T-Fuß werden die Kanthölzer des Balken-Sets einfach eingesteckt und anschließend der Sand aufgeschüttet bzw. das System vergraben. Die Netzanlage steht somit ohne Fundament und ohne Bohrung etc.

Die abnehmbare Bodenhülse wird auch hier eingeschoben und anschließend mit einem Splint vor dem Herausrutschen gesichert. Die Variante zum freien Aufstellen bzw. mit T-Fuß ist somit besonders geeignet für temporäre Anlagen oder Beach-Anlagen, auf denen die Felder z.B. bei einer Erweiterung noch einmal umgesetzt werden könnten.

Damit die Bodenhülse leicht abzunehmen bzw. aufzubauen ist, ist das System durch eine Bodenplattenumrandung aus Holz und eine dazugehörige Abdeckung vor Sand geschützt. Dieses Kästchen wird nach dem Herausnehmen der Bodenhülse mit einem Deckel wieder vollständig geschlossen und mit Sand bedeckt.

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Almased
  • Aldiana
  • Smart Beach Tour