smart beach cup Jena: 12.-14-06.2015

Part 3 - Tour-Premiere auf dem historischen Marktplatz in Jena

Vom 12. bis 14. Juni war die ranghöchste deutsche Beach-Volleyball-Tour erstmals zu Gast in Jena. Das Event fand direkt auf dem historischen Marktplatz und auf dem angrenzenden Eichplatz statt. "Wir haben das geteilt, um die Nebencorts, auf denen auf immer tolle Spiele stattfinden noch ein bisschen mehr zu pushen", sagte Andreas Goebel, Leiter Commercial Marketing, Sky.

Das Konzept scheint funktioniert zu haben. 29.000 Zuschauer haben sich laut Angaben den Turnierveranstalters Frank Mackerodt an den drei Tagen an den Feldern aufgehalten.

So voll war es in Jena -> Video

Die Setzlisten und die Realität

Durch die zwei internationalen Turniere (>> Major Stavanger, >> CEV Satellite) gab es noch einige Bewegung in den Meldelisten - so entschieden sich Armin Dollinger und Clemens Wickler sowie die beiden Poniewaz-Brüder nach ihrem Ausscheiden in Stavanger für das neue Turnier in Thüringen. Als Favoriten in Jena angekommen, mussten beide Teams allerdings feststellen, dass auch die deutsche Tour nicht schlecht besetzt ist. Dollinger/Wickler mussten sich am Ende mit Rang drei begnügen, die Poniewaze wurden sogar nur neunte. Stattdessen gewann das neu formierte Duo Valentin Begemann, 25 und Lorenz Schümann, 23 das Turnier vor Paul Becker und Jan Romund.

Auch bei den Damen klaffen Setzliste und Realität etwas auseinander. Die an Position zwei gesetzten Jenny Heinemann und Kim Behrens belegten nur Platz 13. In ihrem Auftaktspiel unterlagen sie Karolin Reich und Melanie Preußer, die sich noch am Freitag durch die Qualifikation gekämpft hatten. Die Kölnerinnen waren das Überraschungsteam in Jena. Am Sonntag hätten sie die Chance gehabt, auf der Verliererseite noch einmal um den Halbfinaleinzug zu spielen, Melanie Preußer musste aber aufgrund einer Knieverletzung aufgeben. Vielleicht wollte sie sich auch schonen, laut Informationen von beach-volleyball.de flog Preußer direkt im Anschluss an das Turnier zu den European University Championships auf Zypern.

So freuten sich Valeria Fedosova und Florentina Büttner über das unverhoffte Freilos. Sie hatten sich im Achtelfinale denkbar knapp gegen Michaela Henry und Tatjana Zautys durchgesetzt (21-16, 13-21, 18-16).  Im Halbfinale besiegten sie dann die Favoritinnen Cinja Tillmann und Katharina Schillerwein, die bis dahin keinen Satz verloren hatten 2:0. Schillerwein/Tillmann beendeten das Turnier auf dem dritten Platz. Im Finale scheiterten Büttner/Fedosova dann an Melanie Gernert und Anika Krebs.

Mehr dazu lest ihr in unseren News.

Bildrechte: beach-volleyball.de/Hoch Zwei

So voll war es bei der Jena-Premiere 2015

News > Die jüngsten News der smart beach tour

Tilo Backhaus neuer Bundestrainer Beach Frauen

Die deutschen Beach-Volleyballerinnen haben einen neuen Bundestrainer: Tilo Backhaus bekommt das Amt und arbeitet zukünftig mit den Spielerinnen in Hamburg. „Wir werden mit der neuen Struktur Athleten für die Weltspitze ausbilden“, sagt Backhaus.

Mit dem Spezialschuh unterm Schreibtisch

Eigentlich wollte Thomas Kaczmarek in der Vorbereitung auf die neue Beach-Volleyball Saison die von einer Verletzung vermasselte alte Spielzeit vergessen. Doch eine erneut schwerwiegende Verletzung zwingt ihn dazu, andere Dinge abseits des Feldes in...

Fotos FIVB World Tour

Hier findest du die Fotos der World Tour aus den letzten Jahren. Im Fokus stehen unsere Athleten - etwas Stolz muss sein.

Zu den Fotos

Fotos smart beach tour

Hierzulande gibt es auch Spitzensport zu sehen. Daher heben wir die Fotos der smart beach tour auf.

Zu den Fotos

Videos

Wer nicht mehr im Fotoalbum blättern möchte, kann sich auch den ein oder anderen Film ansehen.

Zu den Videos

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Almased
  • Aldiana
  • Smart Beach Tour