Todd Rogers beendet Karriere

Video



Todd Rogers war Olympiasieger und Weltmeister, doch nicht nur das machte den US-Amerikaner zu einer Legende im Beach-Volleyball. Der mittlerweile 42-Jährige war schon immer ein Athlet, der über das Feld hinausdenkt – jetzt beendet er seine Karriere.

Er veränderte das Spiel

Nach 28 Jahren Beach-Volleyball macht der „Professor“ Schluss: Todd Rogers spielte am vergangenen Wochenende beim Manhattan Beach Open der US-Beach-Serie AVP sein letztes Turnier als Beach-Volleyball-Profi. Mit einem emotional mitreißenden Video bedankten sich die Protagonisten der Turnierserie und ehemaligen Partner und Gegner bei ihm. Tenor: "Er hat das Spiel verändert."

„Durch sein Spielverständnis hat er das Spiel auf ein neues, höheres Level gebracht. Zusammen mit Phil Dalhausser hat er den Sport dominiert. Sie bildeten das, in meinen Augen, stärkste Team aller Zeiten“, schreibt Tilo Backhaus, Trainer des Nationalduos Katrin Holtwick/Ilka Semmler, auf seiner Facebookseite. Julius Brink bedankte sich ebenfalls über das soziale Netzwerk für alles, was Rodgers für den Sport getan hat und fügte hinzu: „Master of the Game! Er hat mich meine gesamte Karriere über am meisten inspiriert.“

Todd Rogers im Porträt

Unser Tipp: Im vergangenen Jahr haben wir Todd Rogers bereits mit einem ausführlichen Porträt vorgestellt. 📰 Weiterlesen: Raus aus der Komfortzone, rein in den Kopf.

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Almased
  • Aldiana
  • Smart Beach Tour