Beach-Volleyball-Kurs für Anfänger - Lektion 4


Mit dem Bagger kannst du den Ball deinem Partner zuspielen, allerdings gibt es eine Technik, die noch viel präziser ist.



Oberes Zuspiel, auch "Pritschen" genannt

Jetzt ist dein Ballgefühl gefragt! Das sogenannte Pritschen ist die Variante, mit der du den Ball am präzisesten spielen kannst. Daher lohnt es sich, etwas Zeit in das Erlernen dieser Technik zu investieren.

Der Ball wird beim Pritschen mit schüsselförmig gehaltenen Händen vor der Stirn gespielt. Die Handgelenke geben dabei etwas nach und der Ball liegt in den Händen. Dabei berühren nur die vorderen Fingerglieder den Ball. Die Nationalspielerin Karla Borger zeigt es dir im Video.

Achte vor allem darauf, wie gut Karla immer zum Ball steht - die richtige "Beinarbeit" ist eine wichtige Voraussetzung für ein blitzsauberes Zuspiel.



    Übung 1: oberes Zuspiel

Zwei Spieler stehen sich im Abstand von ca. zwei Metern gegenüber. Ein Spieler wirft den Ball zu seinem Partner, der spielt den Ball mit hoher Flugkurve zurück.

Achte dabei auf einen sicheren Stand, in leichter Schrittstellung und darauf, dass ihr den Ball vor dem Körper spielt und nicht zu tief fallen lasst. Die Ellbogen sind im Moment der Ballberührung etwa auf Augenhöhe.

    Übung 2: Zuspiel und Ausrichtung

Du steht im Abstand von max. drei Metern deinem Trainingspartner gegenüber. Der wirft den Ball ca. einen halben Meter neben und leicht vor dich. Du bewegst dich so zum Ball, dass du ihn im oberen Zuspiel wieder zurück zu deinem Partner pritschen kannst. Dabei solltest du dich in Zuspielrichtung ausrichten. Das bedeutet, dass deine Fußspitzen zum Ziel/zu deinem Partner zeigen.

    Übung 3:


Zeichnet im Sand/auf eurer Spielfläche eine Linie und markiert das Zuspielziel (etwa 50 cm von der Linie entfernt).

Ein Spieler wirft den Ball, wie eine Annahme leicht schräg nach vorne an. Der Ball würde ca. zwei Meter von der eingezeichneten Linie entfernt auf die Erde fallen, wenn der zweite Spieler ihn nicht „zuspielen“ würde. Der zweite Spieler läuft zum Ball und spielt diesen zum markierten Ziel. Der Werfer läuft währenddessen dorthin und fängt den Ball.

Der Zuspieler sollte darauf achten, sich in Zuspielrichtung zu drehen (auszurichten). Die Fußspitzen zeigen zum Ziel und das Bein, das dichter an der Linie (dem Netz) steht, ist etwas weiter vorne.

Tipp: Der Werfer sollte den Ball so hoch anwerfen, dass der Zuspieler ausreichend Zeit hat, um zum Ball zu kommen.

Eine kleine Hausaufgabe haben wir noch, falls du bisher nicht im Sand trainiert hast: Für die nächsten drei Einheiten wäre es gut, bereits auf einem Beach-Feld zu trainieren. Wirf mal einen Blick in die Übersicht, ob du dort Beach-Felder in deiner Nähe findest: Beach-Courts in Deutschland

Anfängerkurse Beach-Volleyball in Deutschland


Wir vermitteln dir in diesem Online-Kurs die Basics und machen dich startklar. Der beste Einstieg in den Sport ist und bleibt jedoch ein gutes Training, bei dem dich ein erfahrener Trainer coacht. So lernst du andere Beach-Volleyballer kennen und die Bewegungen von Beginn so, dass sich keine Fehler einschleichen.

Bundesweit gibt es die Möglichkeit, Anfängerkurse zu belegen. Diese gibt es zum Beispiel als Wochenendkurse, bei denen man somit automatisch auch weitere Anfänger aus der Region kennenlernt und Spielgemeinschaften bilden kann.

Und so geht es:

Einfach hier in den Terminen stöbern und bei der Buchung im Shop die Kategorie "Anfänger" auswählen.


beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de