10 Traumstrände zum Beach-Volleyball-Spielen (Teil 2)


Es ist unsere „Bucketlist der anderen Art“: 10 Strände, an denen man in seinem Leben mindestens einmal Beach-Volleyball gespielt haben sollte. Die Insider-Tipps liefern wir natürlich gleich mit. Hier kommt Teil 2 für dich:


Kuba

Die Karibikinsel hat unzählige Traumstrände zu bieten. Vom touristischen Varadero bis hin zum kleinen Eiland Cayo Jutías, das einen Abstecher auf dem Weg ins Viñales Tal wert ist.

Und selbst geschichtsträchtige Strände wie die Schweinebucht im Süden der Insel laden, was die Sandqualität und Location angeht, einfach nur zum Beach-Volleyball ein.

Und den Gedanken in die Tat umsetzen zu können solltest du jedoch eine kleine Netzanlage und deinen Mikasa im Gepäck haben. So traumhaft die Landschaft und so freundlich die Kubaner sind, so schwach ist leider noch die Wirtschaft in dem kommunistischen Land. Selbst im touristischen Teil des Landes, rund um Varadero, sind keine wirklich guten Netzanlagen und Bälle in den Hotels vorhanden.

 

Gutes Sport-Equipment ist für die Kubaner sehr schwer erhältlich

Selbst alltägliche Gebrauchsgegenstände sind zeitweise schwierig für die Kubaner zu erhalten, von Sport-Equipment ganz zu schweigen. Unser Tipp: Pack doch lieber deinen alten Spielball ein und mache am Ende deines Urlaubs jemanden mit diesem Geschenk sehr glücklich! Die größte Chance, auf vorhandene Beach-Felder zu treffen, hast du in den Hotelkomplexen für Touristen beispielsweise in Varadero.

Dort einen kompletten Urlaub zu verbringen, wäre jedoch wirklich schade. Nimm dir lieber einen Fahrer mit einem der alten Cadillacs oder reise mit eigenem Mietwagen oder den Kleinbussen über die Insel. Unsere Reise-Erfahrung hat übrigens gezeigt, dass die Buchung von Unterkünften über AirBnB hervorragend funktioniert und die stattlichen Hotels die deutlich schlechtere Wahl sind.


Bondi Beach, Sydney (Australien)

Sydney hat 37 atemberaubende Strände, aber nur an einigen findest du Beach-Volleyball-Courts. „The Place to be“ ist natürlich der Bondi Beach. Im Jahr 2000 stand hier das Beach-Volleyball-Stadion bei den Olympischen Spielen: Am Bondi Beach in Sydney. Es ist der berühmteste Strand Australiens und einer der bekanntesten Surfspots der Welt. Am Bondi Beach gibt es eine Volleyball-Area, wo man bis zu drei Netze selbst aufbauen kann und die Szene sich trifft. Der Bereich befindet sich am südlichen Ende des Bondi Beach, neben dem Skatepark. > Kartenansicht: www.waverley.nsw.gov.au/recreation/beaches_and_coast/beach_volleyball

 

Die anderen Strände, an denen du Beach-Volleyballer triffst, sind Tamarama (4 Courts erlaubt, privat aufgestellt, keine öffentlichen), Manly ( 8 stationäre Pfosten und Szenetreffpunkt), Coogee (2 stationäre Courts und Raum für bis zu 3 transportable Netzanlagen), Brighton (4 stationäre Courts) und Maroubra (stationäre Anlagen im Süden).


Karon Beach, Thailand

Auch wenn die sehr touristische Insel Phuket nicht der Geheimtipp in Sachen Thailand-Reise ist, zählt der Karon Beach doch zu den Stränden, die man als Beach-Volleyballer einmal ansteuern sollte. Beliebt ist der Strand unter anderem wegen seines hervorragenden Sandes. Hier treffen sich täglich ab 16 Uhr die Locals, um ihre 4 bis 5 Felder aufzubauen und zu spielen. Dort darf grundsätzlich jeder sich einfordern.

Das Spielniveau reicht vom Anfängercourt, auf dem bei unserem letzten Besuch am Karon Beach 4 gegen 4 gespielt wurde, bis hin zum "Proficourt". Hier zocken die thailändischen Turnierspieler und spielen auf einem sehr guten Niveau. Die Fläche ist öffentlich – zum Aufbau der Netzanlagen braucht man aber eine Genehmigung, die die Locals besitzen. Deine Netzanlage kann also zu Hause bleiben, so dass du noch einfacher die schönen Ecken Thailands zum Beispiel auf einer Rundreise erkunden kannst.


Der Strand in Fort DeRussy in Waikiki im September 2019 (Fotocredit: Jutta Peterburs)

North Shore (Oʻahu, Hawaii)

Die Nordküste der hawaiianischen Insel Oʻahu ist der Hotspot für die Surfer aus aller Welt. Auf den Sandstränden der Region lässt sich aber auch prima Beach-Volleyball spielen. Die US-Spielerin Summer Ross beispielsweise findet den Spot ideal: "Es ist heiß, das Wasser ist warm, man macht keinen Fehler, hierherzukommen – es ist einfach perfekt.“

 

Neu sind zudem vier Felder in Fort DeRussy in Waikiki, welche die zwei alten Felder ersetzt haben. In den frühen Morgenstunden zocken dort die Locals vor Arbeitsbeginn, aber über Tag bzw. wenn man entsprechendes Spielverständnis mitbringt und die Verbindung aufbaut, kann man auch in die Beach-Szene eintauchen.

 


Timmendorfer Strand

Wenn nicht gerade mal wieder die Deutschen Meisterschaften hier stattfinden, ist Timmendorfer Strand eigentlich kein Hotspot des Beach-Volleyballs. Trotzdem haben wir den Strand mit in unsere Liste aufgenommen, weil sich hier einmal im Jahr die gesamte Szene trifft und er aus dem deutschen Beach-Volleyball einfach nicht wegzudenken ist. Solltest du diese noch nicht besucht haben, verbindest du das Spielen am besten mit dem Event-Highlight, das vom 4. bis 6. September 2020 wieder stattfinden wird.

Unser Tipp: Am Sonntag früh aufstehen und morgens auf den Außencourts trainieren. Partynacht hin oder her, das ist einfach ein Erlebnis, dass jeder Beacher mal gehabt haben sollte. Wer außerhalb der DM im Sommer nach Timmendorfer Strand reist, findet drei stationäre Netzanlagen zum Spielen vor. Kleiner Tipp fürs Navi und die FeWo-Buchung: Timmendorfer Strand buchen! Wer nur Timmendorf eingibt, landet auf der Insel Poel. Aber das müssen wir dir als beach-volleyball.de-Leser sicherlich nicht sagen :D.

 


NEU: Reisetipps für deinen Beach-Volleyball-Urlaub

 

Vom Reisebericht bis hin zum Tipp in Sachen Reise-Schnäppchen: in unserem neuen Mailservice dreht sich alles um den Beach-Volleyball-Urlaub.

Insbesondere wenn du dich weniger für Trainingstipps und Beachcamps interessierst, dann bist du in diesem Verteiler goldrichtig. 

Du erhältst in unregelmäßigen Abständen, ca. alle zwei Monate, neue Reisetipps und Anregungen. Wie bei all unseren Verteilern ist dieser Service kostenlos, du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden, denn der Schutz deiner Daten ist uns sehr wichtig: > Datenschutzerklärung.

Du willst alle 10 Traumstrände sehen?

Dann schnell hier klicken und los geht es zu einer Reise zu den schönsten Stränden zum Beachen auf der Welt:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM