Ausgleichs- und Ergänzungssportarten


Sonne, Sand und nackte Haut Beach-Volleyball ist aufgrund seiner körperbetonten Mischung aus Lifestyle, Action und Athletik ein beliebter Sport, und das natürlich nicht nur für Profis und Leistungssportler.


Um die Kondition, Reaktionsfähigkeit und die periphere Wahrnehmung zu fördern, bieten sich für Beach- Volleyballer z.B. andere Ballspiele wie Basketball, Handball oder Fußball an, auch regelmäßiges Laufen stärkt die Grundlagenausdauer. Zur Verbesserung der Körperbeherrschung und Körperspannung sowie zur Verletzungsprophylaxe kann auf Krafttraining und Schnellkraftsportarten zurückgegriffen werden. Besonders beliebt sind in Deutschland derzeit verschiedene CrossFit-Programme. CrossFit stammt ursprünglich aus den USA, wo es seit 1995 als offizielles Training für Polizisten in Santa Cruz angewandt wurde, später entdeckte auch das United States Marine Corp und weitere Spezialeinheiten aus den USA und Kanada diese Methode für die Verbesserung von Ausdauer, Balance und Kondition für seine Mitarbeiter. Mittlerweile findet die Fitnessbewegung weltweit viele Anhänger. Doch was genau bewirkt CrossFit und welchen Nutzen hat es für Ballsportler wie beispielsweise Beach-Volleyballer?

CrossFit verbindet Gewichtheben, Sprinten und Gymnastik. Beim CrossFit wird gesprintet, gerudert, gesprungen, sich an Seilen hochgehangelt und Gegenstände wie z.B. Wasserkisten werden über größere Entfernungen getragen. Ziel ist es, eine umfassende und ausgewogene Fitness aufzubauen, die sich positiv auf kardiovaskuläre Ausdauer, Koordination und Kraft sowie Beweglichkeit und Schnelligkeit auswirkt. Eingesetzt werden anstelle von Geräten Dreikampf- und Gewichthebetechniken, kombiniert mit Hanteln, Ringen, Klimmzugstangen und den unverkennbaren Kettlebells Rundgewichten für das freie Gewichtstraining. Die Übungen werden beim CrossFit ständig variiert, so dass der Körper stets einem neuen Trainingsreiz ausgeliefert ist und so die unterschiedlichen Fähigkeiten in einem idealen Verhältnis zueinander trainiert. Ideal ist CrossFit nicht zuletzt für Volleyballer, da es besonders die Arm- und Rumpfmuskulatur trainiert und als kurzes, aber intensives Intervalltraining die aerobe und die anaerobe Kapazität gleichzeitig steigert. CrossFit stellt eine perfekte Ergänzung zum Beach-Volleyball dar, da es als ständig variiertes, hoch intensives, funktionelles Training die Schnellkraft, Geschwindigkeit und Beweglichkeit verbessert Grundelemente, die beim Beach-Volleyball entscheidend sind. Schon eine CrossFit Einheit pro Woche sorgt für mehr Sprungkraft, fittere Knie und Schultern und macht zudem großen Spaß!

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de