“Ein richtiges Event mit einer super Party“

Turniere und Events

Es ist das weltweit größte Beach-Volleyballturnier und für seine Partys berühmt: Wir haben uns auf den Weg nach Bibione in Italien gemacht, um den Beach Volley Marathon für dich zu checken.

250 Courts, 2500 Teams und Preisgelder im fünfstelligen Bereich, das klingt für den typischen Deutschen nach Ehrgeiz und Wettkampf, oder? Doch am Strand in Bibione angekommen, erwarten uns entspannte Italiener(innen) und eine ausgelassene Stimmung.

Während auf den Beach-Volleyballfeldern mit viel Spaß und bei chilliger Musik gezockt wird, toben sich einige Meter weiter vorwiegend Mädels beim neusten Schrei der Fitness-Branche aus und folgen den Mooves ihrer Vortänzerinnen auf dem Podium. Wer sich gerade nicht auf die ein oder andere Art bewegt, gönnt sich den ersten Drink an der Strandbar und schaut dem Treiben zu. Und es gibt einiges zu entdecken, nicht zuletzt, weil sich die die kreative Kostümierung der Spieler zu einer Tradition entwickelt hat.  

Wir sind beim September-Event des Beach Volley Marathon im italienischen Bibione, um zu checken, was das weltweit größte Beach-Volleyballturnier zu bieten hat. Während wir das bunte Treiben auf uns wirken lassen, schnappen wir ein paar deutsche Worte auf und machen die Quelle ausfindig.

 

Als Deutsche bei einem Turnier in Italien

Sebastian, Phillipp und Katja haben den Turniertag erfolgreich hinter sich gebracht und schlendern gerade zur Bar. Für sie hat sich die Reise nach Italien absolut gelohnt. „Die Orga ist klasse und die Stimmung spitze. Es ist nicht einfach nur ein Turnier, sondern ein richtiges Event mit einer super Party“, schildern Sebastian (24), und Phillipp (22), ihren Eindruck vom Beach Volley Marathon.

Die beiden Beacher kommen aus Berlin und spielen im Sommer Turniere der Klasse F2 in der Hauptstadt. Nachdem sie über die beach-volleyball.de Facebook-Seite auf das Event in Italien aufmerksam geworden waren, stand für sie schnell fest, dass sie teilnehmen wollen. Eigentlich hatten die Berliner Jungs das große Event im Mai angepeilt, es aber aus zeitlichen Gründen erst zum zweiten Turnier im September geschafft. Dass diese Veranstaltung kleiner sein soll als das Maiturnier, an dem bis zu 15.000 Beach-Volleyballer teilnehmen, kann man sich kaum vorstellen.

Zu den rund 5000 Spielern und Spielerinnen, die gerade Bibione bevölkern, gesellen sich noch ungefähr 10.000 Fitness-Begeisterte, die an der Open-Air-Convention teilnehmen und dem Event ein zusätzliches Flair verleihen. Der Großteil der Teilnehmer kommt aus Italien, aber auch aus ganz Europa reisen die Sportbegeisterten an.

Katja, die Phillipp und Sebastian gerade kennengelernt hat, ist in Leipzig aufgewachsen, wohnt aber derzeit in London. Ihre Beach-Partnerin Aga kommt aus Polen. Ein internationales Duo bei einem internationalen Event. Ob die Sprache ein Problem darstellt? „Nein, mit Englisch komme ich sehr gut klar und sehr viele Mitarbeiter in den Restaurants sprechen gut Deutsch,“ antwortet Katja.

Diese Sprachkenntnisse sind der Reisefreudigkeit der Deutschen zu verdanken, denn Bibione ist seit den 70er-Jahren ein beliebtes Reiseziel der Italienurlauber. Die Hotels und Restaurants haben sich darauf eingestellt, so dass man mit Deutsch als Sprache in Bibione gut zurechtkommt.

Phillipp, der bereits etwas Italienisch spricht, ist darauf nicht angewiesen und freut sich stattdessen, seine Sprachkenntnisse in diesem Kurzurlaub verbessern zu können.

 

Die Turniere: Für jeden was dabei

Beim Beach Volley Marathon lässt sich so ziemlich jedes Spielniveau auf den Courts ausmachen. Uns fällt auf, dass im 4:4-Turnier zusätzlich zu den Hobby-Klassen auch auf hohem Niveau gespielt wird. Diese Turnier-Kategorie scheint insbesondere bei den italienischen Hallenspielern sehr beliebt zu sein.

Aber auch bei den 2:2-Turnieren ist vom Einsteiger- bis hin zum Top-Niveau jede Leistungsklasse vertreten. „Im Mai ist das Spielniveau durch die Teilnahme internationaler Topteams, die von den rund 50.000 € Preisgeldern angezogen werden, immer noch ein wenig höher als jetzt im September,“ erklärt uns Francesca von der Organisation. Die geborene Italienerin hat in Deutschland studiert und betreut nun deutsche Gäste bei ihren Fragen rund um das Event und die Reise.

Wie entspannt die Atmosphäre trotz des Wettkampfcharakters der Veranstaltung ist, zeigt sich, wenn das Match durch einen hineinrollenden Ball unterbrochen wird. Dicht an dicht liegen die Courts, so dass dies kein Ausnahmefall bleibt. Freundlich wird der Ball jedoch zurückgeworfen und das Spiel fortgesetzt.

> Mehr Infos zum Turniermodus und den Spielkategorien

 

Die Partys

Wo so viele junge Menschen zusammenkommen und am Strand gefeiert wird, sind gute Partys zu erwarten. Und so ist es auch in Bibione. Freitag, Samstag und Sonntag steigen die Partys, wobei die DJs Freitag und Samstag bis 23 Uhr am Strand auflegen und anschließend in den verschiedenen Discos in der Stadt weitergefeiert wird.

 

Die Unterbringung

Die erste Wahl vieler Spieler ist mit dem Villaggio Turistico Internazionale die Ferienanlage, an deren Strand die Felder stehen und die sich während der Turniertage in ein Dorf voller Beach-Volleyballer verwandelt. Vor jedem Bungalow trocknen Playershirts oder rollen Bälle durch den Vorgarten und der Weg zu den Courts ist extrem kurz. Vom Zeltplatz über den Stellplatz für den Wohnwagen bis zum Vier-Sterne-Hotel bietet der Veranstalter zusätzlich jedoch eine große Auswahl an Unterkünften.

Tipp: Wer seine Unterkunft direkt über das Anmeldeformular des Veranstalters bucht, spart bei der Anmeldegebühr bis zu 50%.

Die Anreise kann per Flieger, Bus oder Auto erfolgen. Phillipp und Sebastian sind nach Venedig geflogen und haben sich dort einen Mietwagen genommen. Sie haben, wie Katja auch, einen richtigen Kurzurlaub aus dem Event gemacht und sind bereits Mitte der Woche angereist. Eine Entscheidung, die sie nicht bereut haben.

Alle Infos zum Event, einen Infoservice und den Link zur neuen Facebook-Gruppe, in der sich Deutschsprachige austauschen können, findest du auf unserer Bibione-Seite.

 

 

So nutzt du deine Punktchance

In der Abwehr richtig stehen, zum Ball rennen und erfolgreich abwehren, das macht Spaß. Allerdings ist der "Job des Abwehrspielers" nicht getan, wenn man den Ball noch erwischt hat. Jetzt kommt der entscheidende Teil: die Punktchance nutzen!

Karla Borger und Maggie Kozuch machen dich fit

Athletisch und durchtrainiert - das sind Karla Borger und Maggie Kozuch. Heute zeigen dir die beiden Nationalspielerinnen eine Auswahl an Übungen, die deine wichtigsten Muskelgruppen trainieren und dir zusammen mit der richtigen Ernährung einen...

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de