Showtraining auf dem Centercourt

 

Einmal auf dem Centercourt spielen....

Die Gelegenheit haben am Finaltag der Herren, sprich am Sonntag den 29.08.2010 gegen 12 Uhr,  acht Freizeitspieler, die an einem Showtraining der ProAm Beach-Academy auf dem Centercourt vor 6.000 Zuschauern teilnehmen und sich dabei wie die Profis fühlen können.

In einem kurzen und knackigen Training (ca. 20- 30 Minuten) werden einige interessante Übungen und Techniken für die verschiedenste Spielniveaus demonstriert, so kann man auch als Zuschauer von der DM direkt noch ein paar Anregungen für das eigene Spiel oder Training mit nach Hause nehmen.

Das Showtraining wird von den beiden Headcoaches der ProAm Beach-Academy, Ines Pianka und Marvin Polte, geleitet.

Ines Pianka und Tee Williams nach ihrem Sieg bei der Deutschen Meisterschaft 2003

Die beiden ehemaligen Topspieler freuen sich bereits auf die DM und ihren Einsatz auf dem Centercourt, denn schließlich verbinden sie mit diesem Ort unglaublich viele positive Erinnerungen. Sowohl Ines Pianka als auch Marvin Polte standen bereits ganz oben „auf dem Treppchen“ und konnten sich den Traum eines jeden Spielers bzw. einer jeden Spielerin, die bei der DM starten darf, erfüllen und die Deutsche Meisterschaft gewinnen.

Ines Pianka erinnert sich gerne: „Die Deutsche Meisterschaft ist einfach etwas ganz Besonderes, für mich natürlich gerade das Jahr 2003. Da sind Teee und ich Deutsche Meisterinnen geworden. Wenn du dann am nächsten Morgen an der Seebrücke sitzt, weißt du, dass du alles richtig gemacht hast und musst nicht mehr überlegen, hättest du den und den Ball anders gespielt, dann hätte es gereicht.“

Auf die Frage, ob sie nun im Rahmen der Kurse anderen Sportlern den Weg nach ganz oben ebnen möchte, winkt sie lächelnd ab: „Uns geht es darum, den Spaß am Beach-Volleyball zu vermitteln und jedem Spieler, ob Anfänger oder Turnierspieler, die besten Rahmenbedingungen zu bieten, um effektiv zu lernen. Wenn man viele Erfolgserlebnisse hat, merkt, dass man richtige Sprünge in der Entwicklung macht,  dann motiviert das nicht nur die Teilnehmer, sondern macht auch uns extrem viel Spaß. Man muss also nicht Deutscher Meister werden, um dieses Hochgefühl im Sand zu erleben.“

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • sportwetten.de
  • Major Series