FIVB Grand Slam Rio

8. - 13. März


Dort, wo in fünf Monate die Olympischen Spiele ausgetragen werden, endete die beeindruckende Karriere einer Beach-Legende. Der erste Grand Slam der Saison in Rio de Janeiro war gleichzeitig das letzte Turnier des Emanuel Rego (>mehr). Es war außerdem das erste Turnier der Saison, in dem Deutschland eine Medaille holte: Karla Borger und Britta Büthe gewannen Bronze. Im Halbfinale scheiterten sie an Ross/Walsh, die im Finale die Polinnen Brzostek/Kolosinska besiegten. Es war die erste Goldmedaille des US-amerikanischen Duos seit der langwierigen Schulterverletzung von Kerri Walsh. Ihr erstes World-Tour-Gold überhaupt gewannen Kantor/Losiak, ebenfalls aus Polen. Sie vermasselten Evandro/Pedro im Männer-Finale den Triumph auf heimischem Boden. Bronze ging an Brouwer/Meeuwsen aus Holland.

Zeitverschiebung: MEZ -4 Stunden.


So lief das Turnier

Karla Borger und Britta Büthe haben ein Statement abgeben und dort, wo im August 2016 die Olympischen Spiele ausgetragen werden, einen ersten großen Saisonerfolg verbucht: Sie schnappten sich beim Grand Slam in Rio die Bronzemedaille mit einem 2:1-Erfolg (21:18, 18:21, 15:10) über Forrer/Vergé-Dépré aus der Schweiz. Durch die erste deutsche FIVB-Medaille in dieser Saison kletterten sie in der Olympia-Rangliste an Laboureur/Sude und Holtwick/Semmler vorbei und wären nach derzeitigem Stand für Olympia qualifiziert. Bereits nach dem Halbfinaleinzug war klar, dass sie sich in der Rangliste verbessern würden: >weiterlesen

Das Spiel um Bronze gibt es bei uns in der Beach-Mediathek zum Nachschauen: >So holten Borger/Büthe Bronze

Mit einem guten Ergebnis verließen auch Ludwig/Walkenhorst die Copacabana: Sie schafften es bis ins Viertelfinale und wurden dort erst nach drei Sätzen (21-16, 27-29, 6-15) von den US-Girls Ross/Walsh mit Rang fünf aus dem Turnier gekickt. Ein früheres Aus mussten Katrin Holtwick/Ilka Semmler hinnehmen. Das Nationalduo schied nach dem 18:21, 17:21 gegen die Schweizerinnen Forrer/Vergé-Dépré mit Rang 17 aus dem ersten Grand Slam der Saison aus. Die Schweizerinnen bescherten auch Chantal Laboureur und Julia Sude das Turnieraus. Im Achtelfinale unterlagen Laboureur/Sude, welche sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft und dort den Gruppensieg erzielt haben, knapp mit 20:22, 21:23 (Platz 9).

In Rio bestritt Ausnahme-Athlet Emanuel Rego das letzte Spiel seiner langen Karriere. Danach übermannten ihn die Emotionen: Seine Stimme versagte und er wischte sich Tränen aus dem Gesicht: >weiterlesen

In der Männerkonkurrenz schieden Jonathan Erdmann/Kay Matysik und auch Markus Böckermann/Lars Flüggen in der ersten K.o.-Runde aus. Die beiden deutschen Nationalduos verbuchten somit Rang 17 in Rio. Fuchs/Windscheif verpassten den Sprung aus der Qualifikation ins Hauptfeld.

Der Grand Slam in Rio de Janeiro war für die deutschen Beach-Volleyballer mehr als nur ein Zwischenstopp. An der Copacabana ging es darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um in fünf Monaten in die brasilianische Hauptstadt zurückzukehren. >weiterlesen


Ergebnisse Damen

Zur FIVB Ergebnisübersicht

Ergebnisse Herren

Zur FIVB Ergebnisübersicht

Livescore

Zum FIVB Livescore

Meldeliste Damen

Zur FIVB Meldeliste

Meldeliste Herren

Zur FIVB Meldeliste

Beach-Mediathek

Spiele on demand

Alle News, Ergebnisse und Interviews kostenlos per Mail

Aktuelle News


Ciao, bella Roma!

Zwischen 2009 und 2013 war Rom bereits fünf Mal Schauplatz für Turniere der World Tour. Nach der fünfjährigen Abstinenz können sich die volleyballverrückten Italiener jetzt wieder auf Beach-Volleyball der Extraklasse freuen. Vom 4. bis 8. September...

Zweiarmige Banditen schlagen in Las Vegas auf

Geld, Neonlicht und Glücksspiel – daran denkt man als erstes, wenn es um Las Vegas geht. Jetzt erhält aber noch eine andere Art von Spiel Einzug in die blinkende Wüstenoase: Mit dem Las Vegas 4-Sterne-Turnier der World Tour sucht sich dort erstmalig...

Dem Traum einen Schritt näher

Deutsches Duo hat Top10 Ergebnis bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires sicher: Nach zwei freien Tagen gewannen Filip John/Lukas Pfretzschner, wie in den zwei Spielen zuvor, gegen Costa Rica deutlich mit 2:0 (21:14, 21:10). Im Viertelfinale...

Eindrücke aus dem Olympischen Dorf

Filip John und Lukas Pfretzschner halten die deutsche Fahne im Beach-Volleyball-Wettbewerb der Youth Olympic Games hoch. Seit gut einer Woche leben der 17-jährige John und der 18-jährige Pfretzschner nunmehr in Buenos Aires. Ein Auszug aus dem Leben...

Anzeige

Fotos FIVB World Tour

Hier findest du die Fotos der World Tour aus den letzten Jahren. Im Fokus stehen unsere Athleten - etwas Stolz muss sein.

Zu den Fotos

Fotos smart beach tour

Hierzulande gibt es auch Spitzensport zu sehen. Daher heben wir die Fotos der smart beach tour auf.

Zu den Fotos

Videos

Wer nicht mehr im Fotoalbum blättern möchte, kann sich auch den ein oder anderen Film ansehen.

Zu den Videos

FIVB: Hintergrundinfos

FIVB Hintergrundinfos zur World Tour

Die FIVB World Tour ist die internationale Beach-Volleyballserie des Weltverbands und damit die größte bzw. bedeutendste Turnierserie. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen sind die deutschen Teams auf der Tour stark vertreten. Wir halten euch mit News und Ergebnissen bei allen FIVB-Turnieren immer auf Ballhöhe.

Hier geht es zur Übersichtsseite aller FIVB-Turniere...

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de