+++ Newsblog: Im Sand am Manly Beach, im Schnee in Willingen +++

Beach-Volleyball Weltserie Sydney 06. - 10.03.2019

Deutsche Snow-Volleyball Meisterschaften 09/10.03.2019

> World Tour Sydney > DM Snow-Volleyball

von beach-volleyball.de/Matthias Penk, Annika Schultz

Foto: FIVB

Wo zwei Deutsche vor 19 Jahren die erste deutsche olympische Medaille im Beach-Volleyball gewannen, gingen sieben deutsche Duos auf der FIVB World Tour in den Sand. In Willingen wurde auf Schnee gespielt; und zwar um die 2. Deutsche Meisterschaft im Snow-Volleyball. Der Newsblog zum 3-Sterne-Turnier in Manly Beach und zur DM in Hessen.


Sonntag, 11.03.

+++ Snow-DM, 14:25 Uhr: Favoriten-Siege im Finale +++

Foto: Conny Kurth

Team Overländer/Overländer/Stenchly/Werscheck und Team Becker/Schröder/Wolf/Wolf: So heißen die neuen Deutschen Snow-Volleyball-Meister. Beide Teams zeigten sich im Finale größtenteils unbeeindruckt von den teilweise orkanartigen Sturmböen und siegten mit 2:0 bzw. 2:1.

→ Alle Ergebnisse

Weiterlesen: Vom Winde verweht - Die zweite Deutsche Snow-Volleyball-Meisterschaft steht unter dem Eindruck eines neuen Systems – und des Wetters. Sie zeigt auch: Will sich die Sportart langfristig durchsetzen, bleibt noch viel zu tun.

+++ Snow-DM, 12:56: Das sind die Finalisten +++

Foto: Conny Kurth

In der Damen-Konkurrenz kommt es im Endspiel zum Duell der am höchsten eingeschätzten Teams, weil sowohl Overländer/Overländer/Stenchly/Werscheck als auch Hogenmüller/Lemberger/Schulz-Müller/Straub sich im Halbfinale trotz windiger Bedingungen mit 2:0 durchsetzen konnten.

Nur wenige Probleme hatten auch Becker/Schröder/Wolf/Wolf in ihrem Duell: Mit 2:0 (11:3, 11:9) siegten sie gegen Hauschild/Heldt/Kröger/Wolf. Spannender machte es nur das Team Delinsky/Korbach/Krippes/Wagler, das erst nach drei Sätzen den Finaleinzug perfekt machen konnte.

Aufgrund einer Unwetterwarnung wurden die Sätze nur bis elf Punkte gespielt, die Spiele um Platz drei fallen aus.

13:30 Uhr: Overländer/Overländer/Stenchly/Werscheck vs. Hogenmüller/Lemberger/Schulz-Müller/Straub 

14:00 Uhr: Becker/Schröder/Wolf/Wolf vs. Delinsky/Korbach/Krippes/Wagler

Livestream

+++ FIVB Sidney, 11:40 Uhr: Die Sieger kommen aus Chile und Australien +++

Foto: FIVB

Marco und Esteban Grimalt aus Chile haben das 3-Sterne-Turnier im australischen Sidney für sich entschieden. Im Finale siegten sie auch gegen die Italiener Enciro Rossi/Adrian Carambula mit 2:0 (21:18, 21:12) und sicherten sich damit 10 000 US-Dollar Preisgeld sowie 600 Weltranglistenpunkte.

Bei den Damen siegten zwei Lokalmatadorinnen: Nicole Laird und Becchara Palmer holten sich nach einem hart umkämpften Spiel gegen das US-amerikanische Duo Betsi Flint/Emily Day (2:1) die Goldmedaille – nachdem sie sich zunächst durch die Qualifikation hatten kämpfen müssen. „Das war ein langer Weg, aber gerade als neues Team brauchen wir viele Spiele. Wir haben uns von Anfang an gesagt, dass wir viel lernen und uns weiterentwickeln werden“, betont Palmer. Die Bronzemedaillen gingen an zwei US-Teams: Brooke Sweat/Kerri Walsh Jennings und Billy Allen/Stafford Slick.

+++ Snow-DM, 08:52 Uhr: Entscheidungstag in Willingen +++

Kann Lena Overländer ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen? (Foto: Conny Kurth)
Aufschlag in den zweiten Tag (Foto: Conny Kurth)

Gegen 16:30 Uhr werden heute die neuen Deutschen Snow-Volleyball-Meister feststehen, steht doch heute der Finaltag an. Das ist der Zeitplan mit den bisher feststehenden Ansetzungen:

Herren – Viertelfinale

10:00 Uhr: Hauschild/Heldt/Kröger/Wolf (3) – Baron/Lehmann/Radzuweit/Rüterhenke (5)

10:30 Uhr: Delinsky/Korbach/Krippes/Wagler (4) – Adler/Rüger/Schulze (7)

Herren – Halbfinale

12:00 Uhr: Becker/Schröder/Wolf/Wolf (1) – Gewinner 1. VF

12:30 Uhr: Hessling/Rübensam/Schneider/Stübe (2) – Gewinner 2. VF

Damen – Viertelfinale

09:30 Uhr: Dücking/Hellmann/Kröger/Liedtke (4) – Heinreich/Henst/Ketzer (5)

Damen – Halbfinale

11:00 Uhr: Overländer/Overländer/Stenchly/Werscheck (1) – Geistlinger/Geistlinger/Meixner/Pavek (3)

11:30 Uhr: Hogenmüller/Lemberger/Schulz-Müller/Straub (2) – Gewinner VF

ab 15 Uhr: Finalspiele

→ Zum Livestream

→ Zu den Ergebnissen


Samstag, 09.03.

+++ Snow-DM, 20:26 Uhr: Paul Becker über Tag 1 +++

Erfolgreiches Quartett (Foto: Conny Kurth)

„Wir sind ganz zufrieden. Wir haben gestern und vorgestern unser neues Becker-Schröder-System trainiert. Wir spielen Annahme-Zuspiel normal mit zwei Spielern, dazu mit einem Diagonalspieler, der sich hinter den beiden Annahmespielern versteckt. Das halten wir für deutlich intelligenter. Ansonsten haben beide Wolf-Brüder das super gemacht.“

- Paul Becker (Zweiter von links) 

+++ Snow-DM, 16:15 Uhr: Favoriten bereits im Halbfinale +++

Action am ersten Tag der Snow-DM (Foto: Conny Kurth)

Die Teilnehmer der Viertelfinalspiele stehen fest, fünf Teams dürfen sich sogar schon über den Einzug in die Vorschlussrunde freuen: Die Gruppenphase der deutschen Snow-Volleyball-Meisterschaft ist abgeschlossen. Mit Becker/Schröder/Wolf/Wolf und Overländer/Overländer/Stenchly/Werscheck setzen sich die am höchsten eingeschätzten Teams durch, es folgten ihnen die jeweils an Position zwei gesetzten Quartette direkt in das Halbfinale.

Bei den Damen gibt es aufgrund der geringen Teilnehmerzahl bereits drei Halbfinalisten, der letzte Platz wird morgen ab 09:30 Uhr vergeben. Die Herren spielen die letzten zwei Plätze in zwei Viertelfinalpartien aus. Die Spiele finden am morgigen Sonntag ab 09:00 Uhr statt und werden wie alle anderen Duelle auch live übertragen.

+++ FIVB Sidney, 08:32 Uhr: Platz fünf für Borger/Sude +++

Karla Borger (r.) und Julia Sude haben sich als einziges Team aus Deutschland bis in das Viertelfinale gespielt (Foto: FIVB)

Ein fünfter Platz ist das beste deutsche Ergebnis beim 3-Sterne-Turnier in Sidney/Australien: Karla Borger und Julia Sude gelang zwar der Sprung in das Viertelfinale, dort unterlagen sie aber den US-Amerikanerinnen Emily Day und Betsi Flint mit 0:2 (17:21, 17:21). Zuvor hatte das neuformierte Duo in der Runde der letzten 16 Teams die Lokalmatadorinnen Clancy/del Solar besiegt (2:1). Für den fünften Rang erhalten Borger/Sude 360 Punkte für die Weltrangliste sowie ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Bereits eine Runde früher hatten Victoria Bieneck und Isabel Schneider gegen eben jenes US-Duo Day/Flint ebenfalls das Nachsehen. Im Achtelfinale scheiterten sie denkbar knapp mit 1:2 (10:21, 25:23, 15:13) und mussten sich so mit dem neunten Platz zufriedengeben. Für beide Nationalteams aus Deutschland steht als nächstes das 4-Sterne-Event im chinesischen Xiamen im Turnierkalender.


Freitag, 08.03.

+++ Snow-DM, 20:58 Uhr: Die Deutschen Snow-Volleyball-Meisterschaften beginnen +++

Tag eins der zweiten Deutschen Snow-Volleyball-Meisterschaften steht an. Am Samstag spielen die insgesamt 13 Teams in einer Gruppenphase die Teilnehmer der Finalrunde aus. Die Damen-Konkurrenz hat sich noch einmal auf fünf Duos verkleinert, daher gibt es nun eine Gruppe mit nur zwei Teams. Bei den Herren bleibt es bei acht Teams, die sich um den Titel streiten. 

+++ FIVB Sydney, 16:21 Uhr: Das sagt Victoria Bieneck +++

„Nach langer Wettkampfpause tut es gut wieder auf dem Feld zu stehen. Die Amerikanerinnen haben letztes Jahr eine gute zweite Saisonhälfte gespielt und hier bisher auch zwei souveräne Siege eingefahren. Es wird sicher eine offene Partie.“

- Victoria Bieneck über die anstehende Achtelfinalpartie gegen Betsi Flint/Emily Day aus den USA

+++ FIVB Sydney, 08:26 Uhr: Harte Gegner im Achtelfinale +++

Isabel Schneider greift an (Foto: FIVB)

In Karla Borger/Julia Sude und Victoria Bieneck/Isabel Schneider stehen zwei Beach-Volleyballteams aus Deutschland im Achtelfinale der FIVB World Tour in Sydney. Das neue Duo Borger/Sude trifft dort auf die an eins gesetzten Taliqua Clancy und Mariafe Artacho (0.10 Uhr MEZ). Die Australierinnen gewannen bei ihrem bislang letzten internationalen Auftritt Bronze bei den World Tour Finals ins Hamburg und erzielten auch sonst im Jahr 2018 mehrere Top-Ergebnisse.

Eine harte Aufgabe für Borger und Sude. „Ein nicht zu unterschätzender Gegner. Die spielen vor eigener Kulisse. Die Stimmung hier vor Ort ist gut und ich freue mich auf ein schönes Spiel“, sagt Karla Borger. Zur gleichen Zeit treffen Bieneck und Schneider auf Betsi Flint/Emily Day aus den USA, die an 7 gesetzt sind. Die US-Amerikanerinnen schafften es bei ihren letzten vier Auftritten auf der Weltserie immer in die Top 10.

Leonie Körtzinger und Sarah Schneider schieden bereits in der Gruppenphase aus, Nils Ehlers und Lars Flüggen verloren mit 0:2 in der ersten K.o.-Runde gegen die Franzosen Youssef Krou/Edouard Rowlandson und belegten Rang 17, für den es 240 Punkte und 1.500 US-Dollar Preisgeld gibt.

→ Borger/Sude vs. Clancy/Artacho AUS im Livestream (ab 0.10 Uhr MEZ)

→ Bieneck/Schneider vs. Flint/Day im Livescore (ab 0.10 Uhr MEZ)


Donnerstag, 07.03.

+++ 16:05 Uhr: "Frankreich wird morgen besiegt" +++

Nils Ehlers und Lars Flüggen treffen in der ersten K.o.-Runde in Sydney auf die Franzosen Youssef Krou/Edouard Rowlandson. „Das sind zwei gute Spieler am Ball, sie haben viel Kontrolle. Es wird ein hartes Match, aber wir haben zwei gute Spiele hinter uns und wollen noch nicht aufhören hier in Sydney. Ich denke Frankreich wird morgen besiegt“, berichtet Flüggen. Das Spiel um den Einzug ins Achtelfinale beginnt um 2.30 Uhr deutscher Zeit. Bei einem Erfolg würden im Achtelfinale Kolinske/Evans aus den USA warten.

→ Alle Ansetzungen und Livescores in der Übersicht

+++ 08:14 Uhr: Deutsche Teams mit guten Chancen auf den Achtelfinal-Einzug +++

Lars Flüggen steht mit seinem Partner Nils Ehlers bereits in der K.o.-Runde des Weltserien-Turniers in Sydney (Foto: FIVB)

Drei von vier deutschen Beach-Volleyball-Duos stehen in der K.o.-Runde der FIVB World Tour in Sydney (3-Sterne). Das einzige männliche Team, Nils Ehlers und Lars Flüggen, hat die Gruppenphase bereits beendet und geht mit einer Bilanz von einem Sieg (gegen Venezuela) und einer Niederlage (gegen Crabb/Gibb aus den USA) in die erste K.o.-Runde – gegen wen das Nationalduo dort antritt, ist derzeit noch offen.

Karla Borger/Julia Sude und Victoria Bieneck/Isabel Schneider haben ihre Pflicht im ersten Spiel erfüllt und gewonnen. Im zweiten Gruppenspiel um 22.30 Uhr (deutscher Zeit) haben beide Nationalduos die Chance, mit einem weiteren Sieg den direkten Einzug ins Achtelfinale klar zu machen.

Borger/Sude treffen auf Michaela Kubickova/Michala Kvapilova aus Tschechien (an 18 gesetzt), Bieneck/Schneider auf Khanittha Hongpak/Varapatsorn Radarong aus Thailand (Setzliste 14) – in beiden Partien gelten die Deutschen als Favoritinnen. Für Leonie Körtzinger und Sarah Schneider geht es in ihrem letzten Gruppenspiel gegen die an zehn gesetzten Lena Plesiutschnig/Katharina Schutzenhofer aus Österreich (1.00 Uhr MEZ) schon um den Turnierverbleib: Nur mit einem Sieg schafft es das junge Duo noch in die K.o.-Runde.

→ Alle Ansetzungen und Livescores in der Übersicht


Mittwoch, 06.03.

+++ 18:09 Uhr: Die ersten Ansetzungen im Hauptfeld – Borger/Sude im Livestream +++

Julia Sude spielt mit ihrer neuen Partnerin Karla Borger derzeit auf der FIVB World Tour in Sydney (Foto: Peter Weber)

Es ist eigentlich ganz einfach (zumindest in der Theorie): Wer auch nur ein Spiel in der Gruppenphase gewinnt, kommt weiter. Vier deutsche Teams sind beim 3-Sterne-Turnier der FIVB World Tour in Sydney noch im Einsatz und alle Duos haben in ihren ersten Gruppenspielen keine absoluten Hochkaräter. Im Gegenteil; der Setzliste nach zählen zwei von ihnen selbst zu den Favoriten des Turniers: Karla Borger und Julia Sude (#2) und Victoria Bieneck und Isabel Schneider (#3).

Borger/Sude (erster gemeinsamer internationaler Einsatz seit der Neukonstellation) treffen auf Laird/Palmer aus Australien (im Livestream, siehe unten), Bieneck/Schneider auf Gordon/Marcelle aus Kanada. Leonie Körtzinger und Sarah Schneider spielen nach überstandener Qualifikation zuerst gegen Flint/Day aus den USA; das einzige deutsche Herrenduo Nils Ehlers und Lars Flüggen treffen auf Tigrito/Charly aus Venezuela.

Der Modus: Die Gewinner der ersten Partien haben den K.o.-Runden-Einzug sicher, spielen weiter um den Gruppensieg und könnten so direkt ins Achtelfinale einziehen – die Verlierer hingegen müssen ihr Anschlussspiel gewinnen, um überhaupt in die K.o.-Runde einzuziehen.

Die Gruppenphase der Männer wird komplett in der Nacht auf den Donnerstag (deutscher Zeit) ausgetragen, die Frauen haben ihre zweite Partie erst einen Tag später. Für alle Spiele auf dem Center-Court hat der australischer Volleyball-Verband auf seiner Facebook-Seite einen Livestream im Angebot.

→ Das sind alle Spiele und Livescore in der Übersicht

→ Borger/Sude vs. Laird/Palmer im Livestream (2.20 Uhr deutscher Zeit)

+++ 09:06 Uhr: Unwetterpause stoppt deutsches Duell +++

In Sydney läuft derzeit das FIVB World Tour Turnier; so schön wie auf diesem Foto war das Wetter jedoch nicht immer: Die Qualifikation musste wegen eines Unwetters unterbrochen werden (Foto: FIVB)

Ein Unwetter stoppte die laufende Qualifikation des 3-Sterne-Turniers in Sydney. „Es hat arg gestürmt, geblitzt und gehagelt“, berichtet Jonathan Erdmann aus Sydney. Direkt davon betroffen war das deutsche Duell zwischen Leonie Körtzinger/Sarah Schneider und Leonie Klinke/Lena Ottens – letztlich setzten sich Körtzinger und Schneider in drei Sätzen mit 2:1 (19:21, 21:18, 15:11) durch und schafften dadurch den Sprung ins Hauptfeld. Dort stehen in Karla Borger und Julia Sude sowie Victoria Bieneck und Isabel Schneider bereits zwei deutsche Duos.

Bei den Herren konnte sich derweil – noch vor der Unwetterpause – kein weiteres deutsches Team für das Hauptfeld qualifizieren. Die Goldmedaillengewinner von Vizag, Armin Dollinger und Simon Kulzer, verloren gleich ihre erste Partie in zwei Sätzen gegen Neuseeland; Jonathan Erdmann und Max Betzien scheiterten im entscheidenden Spiel knapp, aber dennoch mit 0:2 (19:21, 22:24) an Nusbaum/Plantinga aus Kanada. „Wir haben nicht gut gespielt und knapp verloren – das ist ärgerlich“, so Erdmann zu dem vorzeitigen Aus.

Mit dem Nationalduo Nils Ehlers/Lars Flüggen sowie den drei Frauenteams sind dennoch vier deutsche Duos im Hauptfeld des mit insgesamt 150.000 US-Dollar dotierten Turniers vertreten. Sie starten in der Gruppenphase, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (deutscher Zeit) beginnt.

→ Alle Ergebnisse und Ansetzungen in der Übersicht


Dienstag, 05.03.

+++ 19:43 Uhr: Vier deutsche Teams starten in der Qualifikation +++

Mit vier deutschen Teams beginnt in der nach Nacht auf den Mittwoch in Sydney die Qualifikation für das 3-Sterne-Event der Beach-Volleyball-Weltserie. Sarah Schneider/Leonie Körtzinger, Leonie Klinke/Lena Ottens, Jonathan Erdmann/Max Betzien und Armin Dollinger/Simon Kulzer müssen jeweils zwei Spiele gewinnen, um in das Hauptfeld einzuziehen.

→ Alle Ansetzungen der Damen im Überblick

→ Alle Ansetzungen der Herren im Überblick

→ Die Spiele im Livescore


Montag, 04.03.

+++ 11:33 Uhr: Wochenausblick: Manly Beach und Ettelsberg-Seilbahn +++

Am Manly Beach in Sydney starten sieben deutsche Teams auf der Beach-Volleyball-Weltserie (Foto: FIVB)

Ein Standort ist bereits berühmt in der Volleyball-Szene, einer will es noch werden: Am Manly Beach in Sydney trifft sich ein Teil der Welt-Elite zur World Tour, in Willingen wird die 2. Deutsche Meisterschaft im Snow-Volleyball ausgetragen: → Unser Wochenausblick.

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de