+++ Newsblog: Saisonstart in Doha +++

Artikel und Hintergründe zum 4-Sterne Weltserien-Turnier in Katar


von beach-volleyball.de/Annika Schultz, Klaus Wegener

Freitag, 13.03.

+++ 18:19 Uhr: Titel geht nach Polen +++

Foto: FIVB

Die ganz große Überraschung ist ausgeblieben: Jose Rubio und Josue Gaxiola haben die Goldmedaille verpasst. Das junge mexikanische Duo, das sich aus der Qualifikation bis in das Finale gekämpft hatte, verlor das Endspiel gegen Michael Bryl und Grzegorz Fijalek mit 1:2 (21:16, 19:21, 11:15). Trotzdem ist die Silbermedaille bei ihrem zweiten World Tour-Event überhaupt ein großer Erfolg.

Auch für die Gewinner des Vier-Sterne-Turniers ist es eine Premiere: Für das Duo Bryl/Fijalek ist es der erste Titel als Team. Zuvor hatten die Polen bei vier Endspielteilnahmen den Sieg jeweils verpasst – jedes Mal gegen die norwegischen Überflieger Anders Mol und Christian Sorum. Dementsprechend groß war die Erleichterung im Anschluss: „Wir sind sehr nervös gestartet, es war sicherlich nicht das beste Spiel unseres Turniers“, sagte Fijalek, „und die jungen Mexikaner sind gerade im Flow. Aber jetzt sind wir einfach nur sehr glücklich, dass es endlich geklappt hat.“

Zuvor hatten Paolo Nicolai und Daniele Lupo sich die Bronzemedaille gesichert. Im Spiel um Platz drei besiegten die Italiener das brasilianische Duo Evandro/Bruno in einem insgesamt mäßigen Duell mit 2:0 (21:19, 21:17). Vor leeren Tribünen – auch in Doha sind aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus keine Zuschauer erlaubt – nutzten sie ihren sechsten Matchball. „Es tut gut, mit einer Medaille in die Saison zu starten. Wir wollten unser Spiel langsam aufbauen, da war dieses Turnier ein guter Schritt nach vorne“, sagte Nicolai im Anschluss.

Nach aktuellem Stand findet das nächste Vier-Sterne-Turnier Ende März im mexikanischen Cancun statt.

+++ 17:26 Uhr: Snow-Volleyball-EM abgesagt +++

Foto: Conny Kurth

Die Snow-Volleyball-EM kann aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus nicht stattfinden. Auch weitere Veranstaltungen sind betroffen.

→ Weiterlesen

+++ 10:05 Uhr: Mexikaner landen nächsten Coup +++

Foto: FIVB

Zwei Frischlinge landen den nächsten Coup in Doha. Jose Rubio und Josue Gaxiola haben durch ein 2:0 gegen die Brasilianer Bruno/Evandro den Einzug ins Finale des Vier-Sterne-Turniers geschafft. Dort treffen sie am späten Nachmittag auf die Polen Bryl/Fijalek (Sieger im Halbfinale gegen die Italiener Nicolai/Lupo).

Für Gaxiola/Rubio ist es der erste Auftritt auf der World Tour außerhalb ihres Landes. Bislang hatten sie einen 17. Platz beim Heim-Turnier in Chetumal (Vier Sterne) auf dem Konto. „Es ist total aufregend, hier zu spielen”, sagte Rubio. „Gegen die Brasilianer haben wir im ersten Satz sehr gut gespielt, im zweiten waren wir dann nervös, haben es aber gut hinbekommen.” Beide Sätze endeten mit 22:20 für die Mexikaner.

Ihre Endspielkonkurrenten sind dagegen wesentlich erfahrener in Sachen World Tour. Bryl hat schon 57 Turniere erlebt, Fijalek sogar schon 122. In Chetumal kamen sie am Ende auf Rang neun.

Die Medaillenspiele im Überblick (dt. Zeit):

15:45 Uhr, Center Court: Nicolai/Lupo (ITA) vs. Bruno/Evandro (BRA)

17:00 Uhr, Center Court: Gaxiola/Rubio (MEX) vs. Bryl/Fijalek (POL)


Donnerstag, 12.03.

+++ 15:26 Uhr: Aus der Qualifikation in die Medaillenspiele +++

Foto: FIVB

Jose Rubio und Josue Gaxiola sind 22 und 23 Jahre alt, spielen ihr zweites Turnier auf der World Tour, starteten in der Qualifikation - und stehen nun im Halbfinale eines Vier-Sterne Turniers. Auf dem Weg dahin schlugen die Mexikaner unter anderem die amtierenden Weltmeister Krasilnikov/Stoyanovski in zwei Sätzen.

Am Nachmittag wartet ein ähnliches Kaliber auf das junge Duo: Dann kämpfen Gaxiola/Rubio gegen den früheren Weltmeister Evandro und dessen Partner Bruno, Olympiasieger von 2016, um den Einzug in das Endspiel. 

Die Halbfinal-Partien im Überblick (dt. Zeit):

16:30 Uhr, Center Court: Gaxiola/Rubio (MEX) vs. Bruno/Evandro (BRA)

17:45 Uhr, Center Court: Nicolai/Lupo (ITA) vs. Bryl/Fijalek (POL)

+++ 14:40 Uhr: Platz fünf für Ehlers/Flüggen +++

Der Ärger war groß: Lars Flüggen (Foto: FIVB)

Nils Ehlers und Lars Flüggen belegen beim Vier-Sterne-Turnier in Doha den fünften Platz. Im Viertelfinale unterlagen sie dem polnischen Duo Bryl/Fijalek mit 0:2 (13:21, 14:21). Dabei fand das deutsche Team zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, gerade im ersten Satz unterliefen Ehlers/Flüggen zu viele Eigenfehler. Exemplarisch dafür: Lars Flüggen setzte den letzten Ball zu lang an und schlug ihn ins Aus. Im zweiten Durchgang ging die Fehlerquote zunächst etwas zurück, allerdings präsentierten sich Bryl/Fijalek zu stabil, um ihnen noch gefährlich werden zu können.

Für den Einzug in das Viertelfinale werden Ehlers/Flüggen mit 6.000 US-Dollar und 480 Weltranglistenpunkten belohnt - Punkte, die sie im Kampf um die Olympia-Qualifikation gut gebrauchen können.

Deutsche Teams im Turnier

+++ 07:51 Uhr Julius Thole über das Aus in Doha +++

"Das war schon schade, weil wir sehr gut im Break agiert, richtig gut aufgeschlagen und auch in Block-Feldabwehr individuell sehr gut gearbeitet haben. Wir haben es im Sideout verloren, da haben wir ein bisschen zu unkonstant gespielt. Die Letten waren sehr abgebrüht am Ende und wir haben vielleicht doch gemerkt, dass wir seit vier Jahren nicht mehr zusammengespielt haben. Die Vorbereitungszeit war sehr kurz. Nichtsdestotrotz hat es sehr viel Spaß gemacht!"

- Julius Thole auf Instagram über das Turnier in Doha an der Seite von Interimspartner Sven Winter


Mittwoch, 11.03.

+++ 19:02 Uhr: Ehlers/Flüggen im Viertelfinale +++

Den fünften Matchball nutzen Nils Ehlers und Lars Flüggen zum Viertelfinal-Einzug (Foto: FIVB)

Nils Ehlers und Lars Flüggen stehen im Viertelfinale des ersten Vier-Sterne-Turniers der Saison. Im letzten Spiel des Tages siegten sie unter Flutlicht gegen das kanadische Duo Sam Schachter/Sam Pedlow mit 2:0 (21:14, 26:24). Der schon jetzt sichere fünfte Platz ist ein Achtungs-Erfolg zu Beginn der Saison - ob es für Ehlers/Flüggen in Doha noch weiter geht, entscheidet sich am Donnerstag um 14 Uhr deutscher Zeit. Auf Court zwei warten dann die Polen Michal Bryl und Grzegorz Fijalek.

→ Das Viertelfinale wird auf dem Youtube-Kanal des FIVB übertragen. 

+++ 11:02 Uhr: Thole/Winter ausgeschieden, Ehlers/Flüggen im Achtelfinale gegen Kanada +++

Platz 17 für Julius Thole und Sven Winter (Foto: FIVB)

Julius Thole und Sven Winter sind beim Vier-Sterne-Event in Doha/Katar ausgeschieden. In der ersten K.o.-Runde unterlagen sie den Letten Samoilovs/Smedins mit 0:2 (16:21, 20:22). Damit belegt das Interimsduo in der Endabrechnung den 17.

Für Sven Winter steht nächste Woche bereits das nächste Turnier an: Beim Drei-Sterne-Event in Coolangatta Beach (17. bis 23. März) wird er wieder an der Seite von Alexander Walkenhorst im Sand stehen. Julius Thole und Clemens Wickler sind dagegen erst wieder für das World Tour-Turnier im brasilianischen Itapema gemeldet, das Anfang Mai stattfinden wird.

Unterdessen steht der Achtelfinal-Gegner für Nils Ehlers und Lars Flüggen fest: Um 18:00 Uhr deutscher Zeit treffen sie auf die Kanadier Sam Pedlow und Sam Schachter. Das Duell gab es bisher erst einmal: Im vergangenen Jahr hatte das deutsche Team knapp die Oberhand behalten.

Hier geht es zum Livestream


Dienstag, 10.03.

+++ 14:14 Uhr: Beide Duos in der K.o.-Phase +++

Lars Flüggen behielt auch bei windigen Bedingungen die Kontrolle (Foto: FIVB)

Nils Ehlers und Lars Flüggen stehen als Gruppensieger bereits im Achtelfinale des Vier-Sterne-Turniers in Doha. Nachdem sie sich am Morgen gegen die Österreicher Seidl/Waller mit 2:1 (21:11, 19:21, 15:10) durchgesetzt hatten, erfolgte am frühen Nachmittag deutscher Zeit bei weiterhin sehr windigen Bedingungen ein 2:0-Erfolg (21:16, 21:17) gegen die italienischen Weltranglisten-Elften Nicolai/Lupo. 

Trotz einer deutlichen Niederlage gegen Slick/Allen (USA) sind auch Julius Thole und Sven Winter eine Runde weiter. Im entscheidenden Gruppenspiel setzte das Interimsduo sich mit 2:0 (21:18, 21:18) gegen die Belgier Koekelkoren/van Walle durch und verbleibt so zunächst im Turnier. Sowohl die erste K.o.-Runde als auch das Achtelfinale werden am Mittwoch ausgetragen.

+++ 07:23 Uhr: Es geht wieder los +++

Wollen angreifen: Nils Ehlers und Lars Flüggen (Foto: Beach Major Series)

Tag eins des Hauptfelds des ersten Vier-Sterne-Turniers der Olympia-Saison, den die deutschen Teams mit ganz unterschiedlichen Prioritäten angehen können: Während das Interimsduo Julius Thole/Sven Winter nichts zu verlieren hat, kämpfen Nils Ehlers und Lars Flüggen noch um die Qualifikation für die Olympischen Spiele und können sich daher keinen Fehlstart erlauben.

Das sind die Gruppenpartien des heutigen Tages (dt. Zeit):

08:00 Uhr, Court 2: Thole/Winter (11) vs. Billy Allen/Stafford Slick (USA, 22) → Livestream

09:00 Uhr, Court 4: Ehlers/Flüggen (13) vs. Robin Seidl/Philipp Waller (AUT, 20) → Livestream

TBD: Thole/Winter vs. Evandro/Bruno (BRA, 6) oder Koekelkoren/van Walle (BEL, 27)

TBD: Ehlers/Flüggen vs. Lupo/Nicolai (ITA, 4) oder Huerta/Menendez (ESP, 29)

Bis zum Halbfinale werden alle Spiele auf dem YouTube-Kanal des Weltverbandes übertragen - bei uns habt ihr alle Streams von allen Courts im Überblick.

 

 


Montag, 09.03.

+++ 12:05 Uhr: Wochenausblick: Der Ersatz-Ersatz +++

Julius Thole muss beim Weltserien-Turnier in Doha auf Clemens Wickler verzichten, für ihn springt Sven Winter ein. Nils Ehlers und Lars Flüggen wollen ihre Aufholjagd für Tokio 2020 starten:

→ Unser Wochenausblick

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM