Weitere Infos zum sportlichen Werdegang des Teams

Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich stehen seit 2001 - von einer Pause über eine Saison abgesehen - gemeinsam im Sand. Starteten die beiden Münsteranerinnen nach ihrem erneuten Zusammenschluss 2003 noch recht verhalten in die Beach-Saison, platzte 2004 der nationale Knoten: Zwei Podiumsplätze und der erste Turniersieg bei der ranghöchsten deutschen Serie sorgten für Aufmerksamkeit in der Beach-Volleyball-Szene. Dennoch hatte wohl kaum jemand die beiden bei den Deutschen Meisterschaften auf der Rechnung, als sich Rieke und Hella als Außenseiterinnen bis ins Finale von Timmendorf spielten und die Olympia-Fünften von Athen, Stephanie Pohl/Okka Rau, auf den zweiten Platz verwiesen.

Die Münsteranerinnen schafften es, sich im internationalen Wettbewerb zu etablieren. Vor der Saison 2006 bestritten Brink-Abeler/Jurich ein Trainingslager mit den Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen May-Traenor/Walsh in Kalifornien und trugen prompt die Früchte ihrer Arbeit davon. Mit einer beachtlichen Kontinuität verbuchen Rieke und Hella seit zwei Jahren immer wieder neunte und fünfte Plätzen auf ihrem FIVB World Tour-Konto. Der Einzug in ein Halbfinale gelang allerdings bisher erst einmal am Ende der Saison 2007.

 

Peking fest im Blick

Das Duo hat sich die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking als festes Ziel gesetzt. Im Vergleich zu den anderen Teams blieben bisher allerdings Medaillenplätze und damit wichtige Punkte im Gerangel um die Tickets für Olympia aus. Mit Stephanie Pohl/Okka Rau kämpfen Brink-Abeler/Jurich um den zweiten zu vergebenden Platz der Olympiade 2008. Die Hamburgerinnen Pohl/Rau mussten ebenso wie auch Brink-Abeler/Jurich in der Saison 2007 anerkennen, dass sich mit dem Duo Goller/Ludwig eine neue Nummer Eins im deutschen Damen-Beach-Volleyball gebildet hat, der eine Qualifikation für Peking kaum noch zu nehmen sein wird. Pohl/Rau und Brink-Abeler/Jurich trennen derzeit lediglich zehn Punkte voneinander, während Goller/Ludwig mit fast 600 Punkten Abstand den ersten Rang im nationalen Olympia-Ranking für sich beanspruchen.

 

 

 

Textquelle: beach-volleyball.de

 

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de