Turniere > Nokia Beach Cups bis 2005

Alle News zu den Nokia Beach Cups bis 2005

Hier gelangen Sie zu allen News der vergangenen Jahre rund um die Nokia Beach Cups.  [weiter...]

 

 

 

Alle Ergebnisse der Nokia Beach Cups bis 2005

Hier gelangen Sie zu allen Ergebnissen der Nokia Beach Cups aus den vergangenen Jahren.  [weiter...]

Alle Infos zu den Nokia Beach Cups bis 2005

Die Nokia Beach Cup-Tour war eine offizielle Ranglisten-Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbandes. 2005 existierten zwölf Austragungsorte für die beliebten Beach-Events. Bei Stadt-Turnieren werden bis zu 700 m³ Sand mit 25 LKWs transportiert und aufgeschüttet. In aller Regel sind bis zu 100 Helfer pro Event im Einsatz.

Im Jahr 2006 wechselte der Hauptsponsor. Die Serie läft nun unter dem Namen `Smart Beach Tour 2006Ž

 

Turniermodus:

Double-Elimination (Doppeltes K.O. System)

 

Spielzeiten:

Ein Nokia Beach Cup fand von Freitag bis Sonntag statt. Freitags um 13 Uhr begannen die Qualifikationsspiele für das Hauptfeld. Am Samstag wurden von etwa 8 Uhr bis 20 Uhr die ersten 24 Partien ausgetragen. Am Sonntag ab circa 9 Uhr wurden erst die letzten Teams für die Halbfinalspiele ermittelt, ab 10 Uhr fanden dann die Halbfinalspiele statt. Das Spiel um den dritten Platz begann bei den Frauen etwa um 12:30 Uhr, bei den Männern um 13:30 Uhr. Das Finale der Frauen fand in der Regel um ca. 14:30 Uhr statt, das Endspiel der Männer um ca. 15:30 Uhr. Auch bei der diesjährigen Smart Beach Tour werden sich diese Zeiten kaum ändern.

 

Preisgeld:

Das Gesamtpreisgeld betrug 2005 satte 96.000 Euro. Pro Veranstaltung wurden 8.000 Euro ausgespielt. Das Preisgeld für Frauen und Männer war im Jahr 2005 bei gleich großem Teilnehmerfeld erstmals gleich.

 

Punkte für die DVV-Rangliste bei einem Turniersieg:

35

 

Zuschauer:

Im Jahr 2004 besuchten rund 300.000 Zuschauer die zwölf Beach-Veranstaltungen. Bis zu 1.500 Sitzplätze stehen bei einem Turnier auf den Centre Court-Tribünen zur Verfügung.

 

Besonderheiten:

Einmal in der Saison wird bei den Cups die Nacht zum Tag gemacht. Was in den zwei Jahren zuvor beim Cup in Konstanz hervorragend funktionierte, fiel 2005 auf dem Bonner Münsterplatz leider den kalten Temperaturen zum Opfer. Fakt ist: Über den Courts erhellen Helium-Ballons mit bis zu sechs Metern Durchmesser die Nacht. Ein abgefahrenes Spektakel, dass mit Sicherheit auch für 2006 in den Planungen der Veranstalter eine Rolle spielen dürfte.

Termine Smart Beach Cup

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de