Übernachtung zur Weltmeisterschaft 2015 in den Niederlanden

Ob Hotel oder Ferienwohnung, die Auswahl ist nicht klein. Wir empfehlen folgende Internetseiten und Dienstleister:

HRS hat einige Deals im Angebot, am besten gebt ihr bei "Entfernung zu Sehenswürdigkeiten" und dann "Parlament" an, damit ihr dicht am Turniergelände seid. Hier geht es zur Suche nach Hotels

> Hotel suchen


Ferienwohnungen findet ihr hier

www.fewo-direkt.de

 

Für alle, die es einfacher & günstiger möge, hier ein Link zur

> Hostelworld

 

Ferienwohnungen, Campingplätze und auch Hotelzimmer findet ihr zudem hier

> ROOMPOT

Öffentliche Verkehrsmittel

Aufgrund der Verkehrslage und der teuren Parkplätze ist es ratsam, sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen. Das Straßenbahnnetz von Den Haag ist eines der größten in Europa und auch nach Scheveningen an den Strand kommt man beispielsweise problemlos. Vom Hauptbahnhof in Den Haag zum Turniergelände im Binnenhof sind es übrigens nur knapp 850 m.

Tipps zur Anreise zur WM 2015

Wie schon eingangs gesagt solltet ihr beim Autofahren bedenken, dass Geschwindigkeitsüberschreitungen sehr, sehr teuer sind in den Niederlanden. In geschlossenen Ortschaften kosten schon 5 km/h zu viel beispielsweise 32,- €, wer 15 km/h zu schnell unterwegs war, muss schon 127,- € berappen. Rasen in den Baustellen auf Autobahnen und 30er Zonen sind noch dazu besonders schmerzhaft. Noch dazu wird in den Niederlanden nicht nur geblitzt, sondern auf vielen Strecken wird eure Durchschnittsgeschwindigkeit gemessen. 

Weitere Tipps:

- Auf der Autobahn ist 130 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit!

- Wer beim Autofahren telefoniert, muss mit einem Bußgeld von 230 Euro rechnen.

Wer seine Reisekasse schonen will, sollte sich somit vorbildlich im Straßenverkehr verhalten.

Parken

Parken ist wie in jeder anderen Großstadt nicht günstig, aber auch direkt unter dem Turniergelände z.B. möglich. Am besten könnt ihr euch hier einen Überblick verschaffen.

> Preisvergleich Parken Den Haag

Zahlt übrigens lieber etwas für den Parkplatz, als falsch zu parken. Das kostet locker 90,- € € zuzüglich Bearbeitungsgebühr. Gelbe Markierungen am Fahrbahnrand sowie an Bordsteinen bedeuten übrigens "Parkverbot".

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de