Pressespiegel: Laura Ludwig & Kira Walkenhorst

- und weitere interessante Texte & Videos zur WM 2017 -


Der WM-Titel von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sorgt zu unserer Freude dafür, dass die Athletinnen und die Sportart mehr Aufmerksamkeit erhalten. Wir sammeln für euch die interessantesten Beiträge.


mediathek beachvolleyball wm 2017

Beach Stream: Alle Spiele im Re-Live

Ihr wollt das Endspiel zwischen Ludwig/Walkenhorst und Fendrick/Ross noch einmal sehen? Noch einmal die Stimmung im Stadion erleben, als die Österreicher Doppler/Horst sich ihr WM-Märchen erspielt haben?

Im Beach Stream auf der Seite des Veranstalters gibt es alle, wirklich alle Spiele der WM komplett und im Re-Live zum wiederholten genießen. Dafür ist nur eine kostenlose Registrierung notwendig.
Hier geht es zum Beach Stream.


05.08.2017 (ZDF Sport): "Daran geglaubt, aber nicht damit gerechnet"


ZDF-Experte Jonas Reckermann hat die neuen Beach-Volleyball-Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst interviewt.


05.08.2017 (Sportschau): Ludwig und Walkenhorst feiern WM-Titel


Das Video könnt ihr direkt bei youtube anschauen: > zum Sportschau-Video


07.08.2017 (Süddeutsche Zeitung): Was ist schon normal in ihrem Leben?

Trotz ihres Verletzungspechs gewinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst als erste Europäerinnen den Titel. Der Erfolg bestätigt auch ihre Trainingsarbeit abseits der Verbandsstruktur.  > weiterlesen bei der Süddeutschen Zeitung


03.08.2017 (ZDF Sport): "Die Mädels machen es supergut"


Der Trainer der Olymapisiegerinnen Ludwig/Walkenhorst ,Jürgen Wagner, hatte im ZDF-Interview ein gutes Gefühl, was die Chancen der beiden im weiteren Verlauf der K.-o.-Runde anging.


06.8.2017 (Die Zeit): Kubas Volleyballer müssen zu Hause bleiben

"Kubas Beachvolleyballer sind eine Attraktion dieser WM. Doch man sieht sie zu selten, weil die Regierung ihre Ausreise beschränkt. Aus Angst, sie könnten sich absetzen."  > zur Zeit Online


5.8.2017 (vienna.at): Enormer Fan-Ansturm bei Beach-Volleyball-WM in Wien

Mit Unsicherheit blickte Veranstalter Hannes Jagerhofer auf die Beach-Volleyball-WM in Wien, das Turnier konnte jedoch dank des enormen Fan-Ansturms alle Erwartungen erfüllen.  > weiterlesen bei vienna.at


04.8.2017 (Handeslsblatt): „Spuren im Sand”: Beach-Duo Laboureur/Sude mit neuen Zielen

„Es war nicht unser Tag”, sagte Julia Sude ohne Umschweife. Ihre Partnerin Chantal Laboureur war „einfach enttäuscht” darüber, dass die entscheidende WM-Phase auf der Wiener Donauinsel nun ohne sie über die große Beachvolleyball-Bühne geht.  > online Weiterlesen beim Handelsblatt


02.8.2017 (ntv): Österreich erlebt Streif-Ekstase im Sommer

Bei mehr als 50 Grad baggern und pritschen die Beachvolleyballer mitten in Wien spektakulär um WM-Medaillen. Trotz der Hitze verwandeln die Österreicher das Turnier für Stars und Zuschauer in eine riesige Party. Das hat Tradition. > weiterlesen bei ntv Online


30.07.2017 (ZDF Sport): Ludwig/Walkenhorst: "Sind schon wieder nah dran"


Im Vorfeld der WM wurden Laura Ludwig und Kira Walkenhorst vom ZDF interviewt - und hatten da schon ein gutes Gespür für das anstehende Turnier.


27.7.2017 (Der Standard): "1,3 Millionen Euro der Stadt Wien nur ein Lüfterl"

Heute startet die Beachvolleyball-WM in Wien. Veranstalter Hannes Jagerhofer verteidigt Fördergelder in Millionenhöhe und den Gratiseintritt als "Imagetransfer, den kein Inserat schafft - derstandard.at/2000061898580/Jagerhofer-Mehr-als-nur-Action-in-der-SandkisteHeute startet die Beachvolleyball-WM in Wien. Veranstalter Hannes Jagerhofer verteidigt Fördergelder in Millionenhöhe und den Gratiseintritt als "Imagetransfer, den kein Inserat schafft. > weiterlesen bei Der Standard

In eigener Sache: Unsere News von den Weltmeisterschaften


Ciao, bella Roma!

Zwischen 2009 und 2013 war Rom bereits fünf Mal Schauplatz für Turniere der World Tour. Nach der fünfjährigen Abstinenz können sich die volleyballverrückten Italiener jetzt wieder auf Beach-Volleyball der Extraklasse freuen. Vom 4. bis 8. September...

The places to be 2018/19

Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus: Der neue Kalender der World Tour, der Beach-Volleyball-Weltserie, für die Saison 2018/19 ist da. Das Preisgeld im Vergleich zur vergangenen Saison erhöht sich dabei um 27,3 Prozent auf fast acht Millionen...

Wochenausblick: Am Beach und in den Bergen

Für das letzte Turnier vor den Europameisterschaften zieht es die internationalen Top-Teams zum Gstaad Major in die Berge, für die Techniker Beach Tour geht es erstmals an den Strand. Und dann spielen die Beacher um gleich zwei Weltmeisterschaften:...

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • sportwetten.de