Beach-Volleyball-Profis im Fragenhagel


Die Interview-Reihe 'Krass Frisch' verfolgt einen alternativen Ansatz der Fragestellung. Es sind Fragen an Arbeitnehmer, deren Beruf der Sport Beach-Volleyball ist. Es sind Fragen über Glück, Geld und Freundschaft. Es sind Fragen, die sich jeder von uns auch stellen kann.

‚Wie fühlst du dich nach diesem Sieg?‘ ‚Woran hat’s gelegen?‘

Clemens Wickler im Gespräch (Foto: Jan Leifels)

Diese und ähnliche Fragen bekommen die Profis zu hören und drücken auf die jeweiligen Knöpfe im Kopf. Sie spulen ihre Antworten ab, welche sich nicht selten zwar euphorisch, aber auch irgendwie ... automatisch ... anhören. Anschließend werden noch die gereckten Daumen oder wahlweise Fäuste gemeinsam mit den jeweiligen Sponsoren-Aufdrucken in die Kamera gehalten, die Zähne gezeigt, und zack! – fertig ist das Standard-Interview.

Nun soll dies keine vernichtende Kritik an der vermeintlichen Oberflächlichkeit solcher Begegnungen sein. Jeder Sportler, Sportwissenschaftler und auch Sportjournalist weiß, dass ein Athlet nach gerade getaner Arbeit unter Strom, Druck und vielleicht sogar emotional etwas neben sich steht. Sein Körper und Geist haben gerade Höchstleistungen vollbracht, die Körperkerntemperatur würde ein Mediziner als Fieber bezeichnen. Fragen wie die obigen sind wahrscheinlich genau die richtigen in solch Momenten.

 

 

Fragen an Arbeitnehmer, deren Beruf der Sport Beach-Volleyball ist

Jan Leifels mit den Beach-Volleyball-Nationalspielerinnen Victoria Bieneck (li.) und Isabel Schneider (re.) (Foto: Jan Leifels)

Die Interview-Reihe, die in den kommenden Monaten auf beach-volleyball.de sukzessive veröffentlicht wird, verfolgt einen etwas alternativen Ansatz. Unser Beach-Academy-Trainer, Berufs-Lehrer und Hobby-Journalist Jan Leifels hat sich vom Buch „Fragebogen“ des Autors Max Frisch inspirieren lassen und 14 Fragen entwickelt, die teilweise auf Beach-Volleyball abzielen, jedoch stets den weitestgefassten Erwartungshorizont an Antwortmöglichkeiten zulassen.

Es sind Fragen an Arbeitnehmer, deren Beruf der Sport ist. Es sind Fragen über Glück, Geld und Freundschaft. Es sind Fragen, die sich jeder von uns auch stellen kann. Er stellt sie den Profis am Rande der Veranstaltungen; ganz in Ruhe. Die Antworten – jene der Profis als auch unsere eigenen auf die selben Fragen – sind bestenfalls horizonterweiternd und bereichernd zugleich.

Alle Interviews aus der Rubrik in der Übersicht


    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de