Ausblick: Diese Frauen-Teams sind in Düsseldorf dabei

Deutsche Meisterschaften

Laura Ludwig, Karla Borger und noch mehr nationale Top-Spielerinnen: Die ersten weiblichen Beach-Volleyball-Teams für die „Road to Timmendorfer Strand” und das „Top 8”-Turnier stehen fest. Ein internationales Gast-Team hat eine Wild Card beantragt.

Fast wie eine Deutsche Meisterschaft

Die ersten Teams für den Auftakt der „Road to Timmendorfer Strand” und der „Top 8”-Reihe vom 17. bis zum 19. Juli in Düsseldorf stehen fest. Gerade das Feld für die großen Acht kann sich sehen lassen. Mit Karla Borger/Julia Sude, Margareta Kozuch/Laura Ludwig, Kim Behrens/Cinja Tillmann und Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur haben sich die ersten Vier der Deutschen Meisterschaften von 2019 angekündigt. Dazu kommen die DM-Fünften Victoria Bieneck/Isabel Schneider und DM-Neunten Leonie Körtzinger/Sarah Schneider sowie die Düsseldorferinnen Anna Hoja/Stefanie Klatt (ehem. Hüttermann).

Für Platz acht gibt es einen Wild-Card-Antrag eines Schweizer Top-Teams. Über die Vergabe der Wild Card entscheiden der Beach-Volleyball-Ausschuss sowie Verbands-Sportdirektor Niclas Hildebrand.

Doppelt so viele Meldungen wie notwendig

Gleich doppelt so viele Teams wie notwendig haben sich in die Meldeliste der „Road to Timmendorfer Strand” eingetragen. Von Aulenbrock/Ferger bis Stautz/Welsch reicht die Liste, die nun darauf hin geprüft wird, welche acht Duos aufgrund der Einzel- und Team-Zulassungsranglisten des DVV in Düsseldorf spielen dürfen. Am Donnerstag Nachmittag steht dann das Teilnehmerfeld für die ersten Turniertage fest.

Wer wo spielt (17. - 19.7.)

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM