Beier/Matthes - ein Team zwischen Freiheit und Pflicht?

 

Bei der smart beach tour in Dresden und Binz hat das Frauenduo die Beachszene an den letzten beiden Wochenenden kräftig aufgemischt. Die Dresdnerinnen Heike Beier und Anne Matthes landeten zwei Mal auf Rang Vier und stehen bereits auf Platz Zehn der aktuellen deutschen Rangliste - doch Timmendorf ist für die Zwei kein Thema.

Dresdner Duo triumphiert und träumt

Auf der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyball-Tour haben Heike Beier und Anne Matthes an den letzten beiden Turnier-Wochenenden in Dresden und Binz zwei Mal einen Rang unter den besten vier Teams belegt. Das Duo vom Dresdner SC triumphierte über renommierte Teams wie die amtierenden Studenten-Europameisterinnen Ruth Flemig/Friederike Romberg und die Ranglisten-Neunten Stefanie Hüttermann/Julia Krumbeck. Nach diesen sportlichen Erfolgen bei der smart beach tour stehen die Dresdnerinnen nun auf Position Zehn der aktuellen deutschen Frauenteam-Rangliste und sind, sollten die Spielerinnen eine Platzierung unter den besten 16 Teams bis Ende August halten, für die Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand qualifiziert.

 

Doch Heike Beier und Anne Matthes sind als aktive Hallen-Volleyball-Spielerinnen beim Dresdner SC unter Vertrag und bekommen für die Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften keine Freigabe. "Zwei Wochen nach Timmendorf beginnt die Bundesligasaison. Ich denke, dass wir in der Vorbereitung, also auch an dem Wochenende, Freundschaftsspiele bestreiten werden, aber es ist schon schade, da wir uns so gut rangekämpft haben und dennoch bei einem so gigantischen Turnier nicht dabei sein können," sagt Heike Beier. Und Anne Matthes ergänzt: „Die Beachsaison hat für uns aber trotzdem ihren Reiz. Außerdem halten wir uns so über den Sommer fit und können in der nächsten Hallensaison voll durchstarten. Dort haben wir schließlich auch Großes vor."

 

Spaß und Erfolg auch ohne Sonne und Strand

In der Halle stehen die angehende Physiotherapeutin und die Studentin gemeinsam in der 1. Bundesliga auf dem Feld. Im Trikot des Dresdner SC holten Beier/Matthes in der vergangenen Saison den dritten Platz in der Bundesliga. Neben dem sportlichen Erfolg bietet das Indoor-Spiel für die beiden jungen Frauen weitere Vorzüge: "An der Halle gefällt uns auch vieles sehr gut, zum Beispiel, dass wir viele Heimspiele haben, einen Fan-Club, der zu unseren Spielen mitreist und uns dort sowie auch in der eigenen Halle unterstützt, dass wir alle zwei Wochen die Halle mit Volleyball-Fanatikern voll bekommen, dass wir uns in einem riesigen Team befinden, das nicht nur aus zwölf, sondern mit Trainern, Physiotherapeuten und Ärzten aus zwanzig Leuten besteht,“ so Heike Beier. „Auf der anderen Seite werden wir natürlich am Wochenende der Deutschen Meisterschaften in Gedanken am Timmendorfer Strand sein,“ fügt Heikes Partnerin Anne hinzu.

 

Es bleibt für Beier/Matthes zunächst also weiterhin der im Beach-Volleyball allseits bekannte Spagat zwischen In- und Outdoor und dazu ein schöner Traum von den Deutschen Meisterschaften: "Vielleicht kommt es für uns eines Tages in Frage, nur Beachteam zu sein, aber mit Sicherheit nicht innerhalb der nächsten Jahre. Die Verträge der nächsten zwei Jahre sind für uns beide schon unterschrieben," sagt die 1,84-Meter-große Beier. Beach-Volleyball-Fans freuen sich natürlich immer über die Turnier-Teilnahme von Heike und Anne, denn vermeintliche Außenseiter, die den Favoriten das Leben schwer machen, sind doch das Salz in jeder Turnier-Suppe. Und eins ist ohnehin klar: Nach zwei vierten Plätzen muss ein Platz auf dem Treppchen doch das nächste Mal möglich sein.

 

Wer spielt wo (17.-19.7.)?

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


Handzeichen im Beach-Volleyball

Die "Road to Timmendorfer Strand" startet am 17.7. Wenn du dich mit den Handzeichen und den dazugehörigen Block-/Abwehrstrategien noch nicht auskennst, findest du hier die Erklärung und bist damit optimal vorbereitet.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM