Düsseldorf darf sich auf Top-Flair freuen – Wild Card an ein Schweizer Team

Deutsche Meisterschaften

Der Start der „Road to Timmendorfer Strand”-Serie verspricht Spannung. Die Liste aller Teilnehmer ist veröffentlicht.

Heidrich/Vergé-Dépré komplettieren das Starter-Feld

Sieben Teams aus Deutschland und ein Gast-Duo aus der Schweiz, das ist die Besetzung des ersten Top-8-Turniers am Wochenende 17. bis 19. Juli in Düsseldorf. Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré aus der Schweiz, in der Weltrangliste und im vorläufigen Olympia-Ranking jeweils auf Platz zwölf liegend, haben eine Wild Card erhalten und verleihen dem Start in der Rheinstadt einen internationalen Flair.

Das Top-Niveau ist aber auch so schon gewährleistet. Mit Karla Borger/Julia Sude, Margareta Kozuch/Laura Ludwig, Kim Behrens/Cinja Tillmann und Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur sind die ersten Vier der Deutschen Meisterschaften von 2019 dabei. Dazu kommen die DM-Fünften Victoria Bieneck/Isabel Schneider und DM-Neunten Leonie Körtzinger/Sarah Schneider sowie die Düsseldorferinnen Anna Hoja/Stefanie Klatt (ehem. Hüttermann). Für fast alle Teams ist es das erste Kräftemessen seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Der Kampf um die DM-Startplätze wird eröffnet

Für die Teilnehmer des ersten „Road to Timmendorfer Strand”-Turniers geht es bei ihrem Kräftemessen um Startplätze für die Deutschen Meisterschaften Anfang September. Acht Teams spielen um drei DM-Startplätze, die an die Teams vergeben werden, die sich Platz Eins bis Drei bei dem Turnier erkämpfen. Laut Zulassungsrangliste des Deutschen Volleyball-Verbandes starten diese Kandidaten:

Lisa Kotzan/Natascha Niemczyk (Dingolfing), Christine Aulenbrock/Sandra Ferger (Oythe), Leonie Klinke/Lena Ottens (Stuttgart/Hamburg), Lena und Sarah Overländer (Leverkusen), Larissa Claaßen/Nina Interwies (Beach me), Antonia Stautz/Leonie Welsch (Potsdam/Rottenburg), Svenja Müller/Sarah Schulz (Düsseldorf/Beach me), Anna Lena Grüne/Julika Hoffmann (Hildesheim/Beach me). Erste Nachrücker sind Anne Matthes/Kristina Rübensam (Potsdam), gefolgt von Chenoa Christ/Hanna Ziemer (Wiesbaden/Beach me).

Zum Modus der Turniere: Am Freitag um 14 Uhr starten die „Road to Timmendorfer Strand”-Turniere, am Samstagnachmittag stehen die Halbfinals und Platzierungsspiele an. Die Turniere der Top Acht beginnen am Samstag und werden am Sonntag mit den Finalspielen abgeschlossen. Die Spielansetzungen sowie weitere Infos wie TV-Zeiten und den Livestream findest du auf den Turnierseiten bei uns: 

Wer wo spielt (17. - 19.7.)

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


Trainingsperiodisierung im Winter

Nach der Saison ist vor der Saison. Mache jetzt den ersten Schritt und plane dein Athletiktraining für den Winter. Wir zeigen dir, wie du dich für die nächste Saison ideal vorbereiten kannst und deinen Körper so richtig in Schuss bringst.

Hilft Magnesium gegen Muskelkrämpfe?

Der Sand in der Beach-Halle ist kalt, das Training anstrengend und gegen Ende der Einheit krampft deine Fußmuskulatur. Dr. Johannes Wimmer geht der Frage auf den Grund, ob dir Magnesium helfen kann.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM