Ein Korb für die Senioren

super cup Münster, 08.05. - 10.05.2015

Wegen einer Verletzung beendete Nationalspieler Thomas Kröger seine Karriere im Jahr 2009. Beim Auftakt der smart beach tour in Münster wagt der 35-Jährige ein Comeback mit Sebastian Dollinger. Sein Traum: Die Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand.

Unverhoffte Chance

Eigentlich könnte Thomas Kröger schon im Mai zu den Deutschen Meisterschaften fahren. Sein ehemaliger Kollege und Beach-Urgestein Thorsten Schoen hatte ihn für die Hallenmeisterschaft der Senioren angefragt, die über Pfingsten in Dachau stattfindet. Kröger hat aber einen anderen Plan, er gab Thorsten Schoen einen Korb. Er will lieber in den Sand. Krögers Traum ist es, noch einmal in Timmendorf bei den Deutschen Meisterschaften im Beach-Volleyball anzutreten . Der erste Schritt in diese Richtung ist der smart super cup, der vom 7. bis zum 9. Mai in Münster stattfindet.

Die unverhoffte Möglichkeit, mit 35 noch einmal auf der höchsten deutschen Turnierserie zu spielen, bot sich Kröger, weil Sebastian Dollinger, der im vergangenen Jahr noch auf der internationalen Weltserie aktiv war, einen Partner suchte. „Für mich ist das eine neue Chance, wie ein zweiter Frühling. Ich musste damals aufhören, obwohl ich nicht wollte.“ Damals, das war im Dezember 2009, knickte er um, die komplizierte Fußverletzung führte zu seinem Karriereende. Für einen, der in der Halle reihenweise nationale Meisterschaften feierte, bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und bei einer Weltmeisterschaft das Nationaltrikot trug und auch im Beach-Volleyball im Jahr 2005 eine WM spielte, war das schwer zu verkraften.

Er stieg aus dem Profi-Geschäft als Spieler aus und als Trainer ein, auch weil viele Ärzte im wenig Hoffnung machten, wieder aktiv Sport machen zu können. Erst im vergangenen Jahr war die Verletzung nach einer weiteren Operation ausgestanden, Kröger fing an, wieder zu trainieren. Sein Ziel war es anfangs, einen Punkt für die deutsche Rangliste zu holen.


Schicksalhaftes Turnier mit Eric Koreng

Das gelang dem gebürtigen Niedersachsen auf Anhieb, mit seinem langjährigen Freund Eric Koreng spielte er dann sogar ein beinahe schicksalhaftes Turnier auf der schweizerischen Serie: In Rorschach kam das Duo bis ins Endspiel, für Koreng war es das Karierende, für Kröger ein Neuanfang. „Da hatte ich richtig Feuer gefangen“, sagt Kröger. Die aktuelle Saison hat er verplant, die Landesverbandsturniere in Schleswig-Holstein spielt er mit dem um fast 20 Jahre jüngeren Nachwuchstalent Milan Sievers, mit Sebastian Dollinger auf der smart beach tour.

Dass das Ziel Timmendorfer Strand ambitioniert ist, weiß Kröger: „Das Niveau ist mittlerweile sehr hoch. Da in die Top16 zu kommen, wird richtig schwer.“ Zumal andere Teams mehr Zeit investieren können: Von Montag bis Mittwoch arbeitet er als Trainer bei seinem Verein im dänischen Middelfart, erst danach bleibt Zeit für Trainingseinheiten. „Dass Sebastian mich gefragt hat, ist ein echter Glücksfall“, erzählt Kröger. Mit den vielen Punkten Dollingers ist das Duo für das Turnier in Münster am Wochenende im Hauptfeld gesetzt, eine gute Ausgangsposition für die Saison erstmal gesichert.


Münster: Favorisiert sind andere

Beim Auftakt der smart beach tour auf dem Schlossplatz sind allerdings andere Teams favorisiert. Der aktuelle Deutschen Meister Kay Matysik ist zum Beispiel einer der wenigen, den Kröger noch aus seiner aktiven Beach-Karriere kennt: Mit dem Berliner landete er 2003 und 2004 bei der DM in Timmendorf jeweils auf Rang neun.

Matysik geht mit seinem Partner Jonathan Erdmann topgesetzt in das Turnier, dahinter folgen die Vize-Meister Fuchs/Kaczmarek, das Nationalduo Walkenhorst/Windscheif und die Fuzhou-Sieger Böckermann/Flüggen. Auch die US-Beach-Legende Todd Rogers, Olympiasieger 2008, mit seinem neuen Partner Stafford Slick steht ganz oben auf der Liste der Favoriten.

Bei den Frauen geht in Holtwick/Semmler nur ein Nationalteam an den Start, zusammen mit den niederländischen Europameisterinnen Meppelink/Van Iersel gehören sie zu den Favoritinnen. Am Freitag starten die Spiele beim super cup in der Qualifikation, da aber können sich Thomas Kröger und Sebastian Dollinger noch entspannen.

Im Übrigen hat vor fast genau einem Jahr Thorsten Schoen an gleicher Stelle sein Comeback gegeben. Der aber bereitet sich nun lieber auf die Hallenmeisterschaft vor, während Kröger im Sand seinen Traum verfolgt.

=> Alle Infos zum ersten Turnier der smart beach tour in Münster

Wer wo spielt (17. - 19.7.)

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


SHORTS #12: Mit Laura durch den Lockdown // NEUANFANG

Wie trainiert Laura Ludwig im Lockdown? Was bedeutet die Trennung der aktuellen Deutschen Meisterinnen für die Szene? Und was machen eigentlich die Planungen für die Deutsche Tour 2021? Das und mehr in der neuen Folge.

Frühbucherrabatte 2021

Jetzt an deinen Beach-Volleyball Urlaub 2021 denken und dabei einiges am Hotelpreis sparen! Hier erfährst du alles über die Frühbucherrabatte für das kommende Frühjahr.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM