FIVB-Testphase für neue Netz-Regel

 

Seit dieser Saison sind die Schiedsrichter angewiesen, eine vom Weltverband zur Erprobung frei gegebene Regel zur Netzberührung umzusetzen. FIVB International Beach- Volleyball Referee Harald Boes erklärt auf beach-volleyball.de, was es mit der neuen Vorschrift genau auf sich hat.

Seit dieser Saison sind die Schiedsrichter angewiesen, eine vom Weltverband zur Erprobung frei gegebene Regel zur Netzberührung umzusetzen. FIVB International Beach-Volleyball Referee Harald Boes, der unter anderem auch das WM-Finale der Damen leitete, erklärt auf beach-volleyball.de, was es mit der neuen Vorschrift genau auf sich hat.

 

Beim Auftakt der smart beach tour in Bonn war nicht wenigen Spielern schleierhaft geblieben, was es mit der neuen Netzregel auf sich hat. Fest stand allein: Man darf das Netz nun in bestimmten Situationen berühren.

Harald Boes erklärt: "Ursprünglich war im Regelwerk klar festgelegt, dass wenn ein Spieler das Netz berührt, dies ein Fehler ist. Jetzt ist es erlaubt das Netz zu berühren. Es sei denn, es passiert während der Aktion beim Spielen des Balles oder es behindert das Spiel bzw. beeinträchtigt das Spiel", so der FIVB-Schiedsrichter.

 

Zur besseren Veranschaulichung führt Boes ein Beispiel an: "Wenn ein Spieler unter dem Netz durchläuft um den Ball zu holen und das Netz leicht berührt, hat der Referee früher Netz gepfiffen. Oftmals zum Unmut der Zuschauer. Die haben nämlich gesehen, dass er einem entfernten Ball hinterher rennt und dabei nur ein bisschen das Netz streift. Damit kam die spektakuläre Aktion den Ball zu holen nicht zustande. Das ist jetzt anders."

 

"Die internationalen Schiedsrichter haben vor einer Woche eine Mail von der FIVB bekommen und wurden darauf hingewiesen, dass es neue Guidelines gibt", berichtet Boes. Die so genannten Guidelines wie jetzt diese neue Netzregel stehen im aktuellen Regelwerk noch anders, werden aber in einem Test als neue Regeländerung erprobt. "Dieser Test läuft international bei der FIVB über die ganze Saison", sagt Schiri Boes, "und wir werden hier national versuchen, den Spielern die gleichen Bedingungen zu bieten."

 

 

Wer wo spielt (17. - 19.7.)

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


Kostenloses digitales Stern-Abonnement

Sichere dir ab dem 12.08.2020 gleich 52 kostenlose, digitale Ausgaben im Stern-Abonnement. Lade dir die Ausgaben einfach und bequem als PDF runter oder lies sie im Online-Reader. Das Abonnement endet automatisch nach 12 Monaten. Viel Spaß beim...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM