smart beach tour in Bonn - Der Finaltag

 

In einem hochklassigen Halbfinale haben sich Florian Huth und Stefan Uhrmann erneut von ihrer besten Seite gezeigt und ihren Einzug in das Finale von Bonn perfekt gemacht. Platz drei bei den Herren ging kampflos an das Kieler Duo Rohde/Urbatzka. Auch auf Damenseite ist die Entscheidung um den dritten Rang gefallen.

Huth/Uhmann im Herrenfinale, Rohde/Urbatzka holen dritten Platz

 

In einem hochklassigen Halbfinale haben sich Florian Huth und Stefan Uhrmann erneut von ihrer besten Seite gezeigt und ihren Einzug in das Finale von Bonn perfekt gemacht. Das Duo triumphierte in zwei Sätzen über Nils Rohde & Partner Mischa Urbatzka, denen nach zahlreichen langen Spielen in diesem Turnier sichtbar die Kräfte schwanden. „Wir sind trotzdem glücklich, dass wir beide es hier auf Platz Drei geschafft. Damit war nicht zu rechnen“, so Urbatzka, der anfügte: „Das war ein super Wochenende.“ Aufgrund der Verletzung von Tom Kröger ging der dritte Rang kampflos an das sympathische Duo aus Kiel. Im Finale der Herren stehen sich damit die Teams Huth/Uhmann und Matysik/Rademacher gegenüber.

 

Auf Damenseite holten sich Helke Claasen und Antje Röder mit einem Erfolg über Katrin Holtwick und Ilka Semmler den dritten Platz. In einer ausgeglichenen und spannenden Begegnung hatten die beiden Nationalspielerinnen am Ende die besseren Nerven und holten sich den Sieg im kleinen Finale mit einem 16:14-Erfolg im entscheidenden dritten Satz.

 

 

Alle Ergebnisse finden Sie wie gewohnt auf unseren Ergebnisseiten, die Bilder in der Bildergalerie.

 

smart beach tour in Bonn 2006 - Die Bilder

 

> Bildergalerie

 

 

smart beach tour in Bonn 2006 - Alle Ergebnisse live und hoch aktuell

 

> Damen

> Herren

 

 

 

Goller/Ludwig im Finale gegen Brink-Abeler/Jurich

 

Sara Goller und Partnerin Laura Ludwig haben den Siegeszug von Helke Claasen und Antje Röder gestoppt und sich souverän für das Finale qualifiziert. Im Duell der beiden Nationalteams hatte das jüngere Duo das bessere Ende für sich und darf sich nun auf das Finale vor vollen Rängen freuen. Ihr Spiel gegen Claasen/Röder fand nämlich auf den nicht ganz so hoch frequentierten Nebencourt statt. Wie im Spiel davor profitierte das Nachwuchsduo von Hertha BSC von einem sicheren Side Out durch starke Angriffsschläge und eine sichere Aufschlagsquote. Bei Claasen/Röder lief es dagegen nicht wie gewünscht, vor allem im Zuspiel waren Schwierigkeiten offensichtlich. Als zweites Finalteam haben sich Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich qualifiziert. Sie gewannen gegen die Neuformation Holtwick/Semmler, die ähnlich wie Claasen/Röder nicht ganz zur Form des Vortages fanden.

Eine Hiobsbotschaft kommt aus der Männerwelt. Nach Susi Lahme hat nun auch Tom Kröger verletzungsbedingt auf den Start verzichtet. Damit rücken Kay Matysik und Niklas Rademacher kampflos ins Finale...

 

 

 

Susi Lahme muss aufgeben

 

Für das an Bonn an Position eins gesetzte Spitzenteam Geeske Banck/Sudi Lahme ist das Turnier bereits vor der Halbfinale vorbei. Lahme klagte bereits am Morgen über eine Blockade im Rücken. Nach einigen Aufwärmübungen vor der Partie gegen Brink-Abeler/Jurich entschied sich die Nationalspieerin gegen einen Start. "Wir haben gar nicht erst angefangen", so Hella Jurich, die mit ihrer Partnerin nun kampflos ins Halbfinale einzog.

 

 

 

Rohde/Urbatzka in Topform

 

Nun haben auch die Männer wieder in das Turniergeschehen von Bonn eingegriffen. Das Interimsduo Rohde/Urbatzka zeigte sich diesen Morgen besonders aufgeweckt, immerhin warfen sie mit Martin Kern und Partner Marten Lammens einen namenhaften Kontrahenten aus dem Turnier. "So langsam lohnt sich das ja richtig mit dem Preisgeld", scherzte Mischa nach der Begegnung. Partner Nils Rohde freut sich derweil noch mehr über die gelungene Turnierleistung - die immer noch kein Ende gefunden hat. "Ich habe diese saison noch gar keinen richtigen festen Partner, aber vielleicht meldet sich ja jemand nachdem Turnier", so der 19-jährige Kieler. Weil Nils allerdings in der Abwehr seinen Platz gefunden hat, steht auf der Wunschliste ein Blockspieler. "Ein ganz großer Blocker" bitte sagt Rohde und lacht.

Im Spiel um den Halbfinaleinzug trifft das Kieler Interimsduo nun auf die an eins gesetzten Polte/Schoen. Im zweiten Viertelfinale der Verliererrunde wollen Günther/Prüsener gegen das Top-Duo Matysik/Rademacher für eine Überraschung sorgen.

 

 

 

 

Brink-Abeler/Jurich drehen Satzrückstand

 

Rieke Brink-Abeler und Partnerin Hella Jurich haben mit einer Energieleistung ihren Verbleib beim Turnier in Bonn gesichert. Trotz Satzrückstandes behielten sie gegen Michaela Eckl und Mireya Kaup die Nerven und machten im Tie-Briek die Qualifikation für das Viertelfinale perfekt. Dort kommt es dann zu einem echten Kracher, schließlich kämpfen dort mit Brink-Abeler/Jurich und ihren Gegnerinnen Banck/Lahme gleich zwei Nationalteams um den Halbfinaleinzug.

Die ersten Fans, die sich diesen Morgen auf der sonnigen Tribüne eingefunden haben und genüsslich ihren Kaffee schlürfen freuen sich bereits auf einen "heißen Tanz" wie es ein Beach-Anhänger aus Bonn ausdrückte.

 

 

 

Lehmann/Sude auf Kurs

 

Auch am Finaltag des smart beach tour Auftaktes in Bonn gibt es bereits zu früher Morgenstunde Sonne satt. Bei den Damen stehen Claasen/Röder und Holtwick/Semmler als Halbfinalisten fest. Gerade haben sich Lehmann/Sude mit einem klaren Erfolg in der Verliererrunde alle Chancen offen gehalten. Das Duo triumphierte in zwei Sätzen ohne große Mühe über Brandt/Kleefisch. Im Viertelfinale des Loosers Bracket bekommen es Lehmann/Sude nun aber mit Goller/Ludwig zu tun - eine deutlich schwerere Aufgabe. Ein Sieg der beiden über das von Olaf Kortmann trainierte Nationalduo käme einer Sensation gleich.

Auf dem Centre Court wollen es Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich ebenfalls richten und sich mit einem Erfolg über Michaela Eckl und Mireya Kaup alle Chancen auf den Titel offen halten.

 

Auch heute sind wir live für Sie in Bonn dabei und liefern aktuelle Berichte, Bilder und Ergebnisse.

 

 

 

Wer wo spielt (17. - 19.7.)

Auf den beiden Turnierseiten findest du alle Infos.

Weitere News (Dein Sport)


Kostenloses digitales Stern-Abonnement

Sichere dir ab dem 12.08.2020 gleich 52 kostenlose, digitale Ausgaben im Stern-Abonnement. Lade dir die Ausgaben einfach und bequem als PDF runter oder lies sie im Online-Reader. Das Abonnement endet automatisch nach 12 Monaten. Viel Spaß beim...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM