Auch nach Erfolg ruft der Trainings-Alltag

15.02. - 18.02.2017: FIVB Kish Island

Für Lorenz Schümann und Julius Thole war der Einzug in die Top-Vier der World Tour auf Kish Island ein voller Erfolg. Nach einem Tag Pause beginnt für die Hamburger aber wieder der Trainings-Alltag im Beach-Volleyball.

„Haben sehr gut angefangen“

„Natürlich werden wir aufgeregt sein, es ist aber eine positive Aufregung“, erzählte Lorenz Schümann, bevor er und sein Beach-Volleyball-Partner Julius Thole heute ihr erstes Halbfinale auf der FIVB World Tour bestreiten sollten. Und auch wenn sie am Finaltag nach Niederlagen gegen zwei russische Teams keine Medaille mit nach Hamburg nehmen – der erstmalige Einzug in die Top-Vier des Turniers war für das junge Duo schon ein voller Erfolg.

Bei ihrem letzten Auftritt auf Kish Island, dem Spiel um Bronze, behielten ihre Gegner Oleg Stoyanovskiy (20) und Artem Yarzutkin (20) mit 2:1 und 15:7 im Tiebreak die Oberhand. „Wir haben sehr gut angefangen, haben dann aber zu häufig Serien kassiert und in allen Elementen nachgelassen“, berichtet Schümann von der Partie gegen die Nummer vier der Setzliste, in der er mit seinen 25 Jahren der mit fünf Jahren Abstand älteste Akteur auf dem Feld war.

Spiel um Bronze - ON DEMAND

Schümann/Thole vs. Stoyanovskiy/Yarzutkin


Nach einem Tag Pause wird weiter trainiert

Die Russen allerdings haben schon deutlich mehr Erfahrung auf der Weltserie gesammelt und standen im vergangenen Jahr im Endspiel von Kish Island. In der zweiten Auflage des Turniers in diesem Jahr ging die Goldmedaille an ein neuformiertes Duo nach Russland: Im zweiten gemeinsamen Turnier setzten sich Liamin/Krasilnikov im Finale mit 2:1 gegen die Polen Kantor/Losiak durch.

Für Schümann und Thole, die mit dem vierten Rang noch 4.800 US-Dollar und 300 Weltranglistenpunkte einstreichen, geht es heute Abend mit dem Flieger zurück in die Heimat Hamburg. „Wir machen jetzt einen Tag Pause, dann trainieren wir weiter. Ein Trainingslager haben wir auch geplant, wann und wo das sein wird, wissen wir aktuell aber noch nicht“, so Schümann.

DIY: Beach-Volleyball Ballbeutel

Wenn es draußen kalt, nass und früh dunkel wird, bleibt wieder mehr Zeit für andere Aktivitäten abseits des Beach-Volleyball-Courts. Wie wäre es mit Häkeln?

The place to BE(ACH)!

Es dauert nicht mehr lange und unsere neue Beach-Arena im Blue Waters Club Side wird eröffnet. Auch Paul kann es kaum erwarten und lüftet die ersten Geheimnisse zur neuen Beach-Arena.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM