Auf dem ganzen Globus verteilt

Was in dieser Woche ansteht

Woran man merkt, dass die Saison wieder so richtig losgeht? Diese Woche stehen gleich vier Turniere auf der FIVB World Tour an. Auch auf nationaler Ebene wird ein attraktives Event ausgetragen. Damit ihr nicht den Überblick verliert: Unser Wochenausblick.

FIVB World Tour Huntington Beach (4-Sterne)

„Mit Platz fünf haben wir uns wieder zurückgemeldet und wollen weiter drauf aufbauen“, schrieb Chantal Laboureur nach dem letzten 4-Sterne-Turnier in China. Nun steht für Laboureur und ihre Partnerin Julia Sude das nächste Event dieser Kategorie an. Dieses Mal geht es im Surferparadies Huntington Beach zur Sache. Die Veranstaltung an der US-amerikanischen Westküste nimmt eine Sonderstellung im Kalender der World Tour ein: Die FIVB arbeitet bei diesem Turnier mit der nationalen Beachserie der USA, der AVP (Association of Volleyball Professionals), zusammen.

FIVP-Präsident Dr. Ary S. Graça F erklärt, was sich der internationale Volleyball-Verband von der Zusammenarbeit verspricht: „Unsere Partnerschaft mit der AVP ist eine großartige Möglichkeit, das Wachstum des Beach-Volleyballs in den USA, einem Schlüsselmarkt für den Sport, weiter voranzutreiben. Die Spieler und Fans können sich auf ein spektakuläres Event in Kalifornien freuen.“

Für die AVP und den US-amerikanischen Volleyball-Verband ist es eine wohl einmalige Gelegenheit, ihren Athleten die Chance zu bieten, auf hohem internationalen Niveau zu spielen. Bereits 16 Teams aus den USA sind sicher im Hauptfeld gesetzt. Dazu kommen insgesamt noch 32 weitere Duos. In einer aufwendigen Qualifikation spielen 48 Teams acht Plätze davon aus. Das Turnier wird in einem doppelten K.o.-System ausgetragen.

Neben Laboureur/Sude treten noch zwei weitere Nationalduos in Kalifornien an: Auch Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Karla Borger/Margareta Kozuch haben sich für einen Start entschieden. Ebenfalls im Hauptfeld gesetzt sind die Herren-Teams Böckermann/Flüggen und Dollinger/Kulzer. Ansonsten ist die gesamte Weltelite in den USA versammelt. An Position Eins gesetzt gehen die Lokalmatadoren Dalhausser/Lucena und die Siegerinnen von Xiamen, Sarah Pavan und Melissa Humana-Parades, ins Rennen um insgesamt 300.000 US-Dollar Preisgeld.

FIVB World Tour Mersin (3-Sterne)

Über 11.000 Kilometer von Huntington Beach entfernt findet ein 3-Sterne Turnier an der türkischen Mittelmeerküste statt. Bei dem Event, bei dem der Sieger 300 Weltranglistenpunkte bekommt, sind Kim Behrens und Sandra Ittlinger an Position 2 gesetzt. 

Alexander Walkenhorst und Sven Winter sowie Nils Ehlers und Lorenz Schümann stehen ebenfalls bereits im Hauptfeld. Die Nationalduos Thole/Wickler („Wir sind momentan gegen gute Teams einfach noch zu unkonstant“) und Bergmann/Harms werden zunächst die Qualifikation bestehen müssen. Ebenfalls um ein Ticket für das Hauptfeld kämpfen Teresa Mersmann und Cinja Tillmann sowie Leonie Körtzinger und Anika Krebs.

FIVB World Tour Phnom Penh (2-Sterne)

Auch in Kambodscha wird ein Turnier mit deutscher Beteiligung über die Bühne gehen. In Südostasien sind Lisa Arnholdt und Leonie Welsch für das Hauptfeld des Events, das nur für Damen-Teams offen ist, qualifiziert. Die Berechtigung für die Teilnahme noch verschaffen müssen sich Anna Behlen/Sarah Schneider sowie Viktoria Seeber und Karoline Fröhlich. Gelingt ihnen der Einzug in die Gruppenphase, geht es im Anschluss in der Single Elimination weiter. 

FIVB World Tour Manila (1-Stern)

In der Hauptstadt der Philippinen wird ein Ein-Sterne-Turnier ausgetragen. Nach ihrem vierten Platz beim Event in Malaysia wollen Paul Becker und Eric Stadie genauso wie Max-Jonas Karpa und Milan Sievers auch dieses Mal wieder in das Hauptfeld einziehen. In der Damen-Konkurrenz wird es keine Qualifikation geben, Lisa-Sophie Kotzan und Leonie Klinge treten demzufolge im Hauptfeld an.

 

 „Unser Norden“ Beach-Tour

Bereits zum 11. Mal startet die „Unser Norden“ Beach-Tour, die insgesamt an sechs verschiedenen Stationen in Schleswig-Holstein Halt machen wird. Am 4. und 5. Mai wird auf Feldern in der Kieler Fußgängerzone nun der Auftakt gemacht. Prominentester Teilnehmer wird der deutsche Vizemeister Sebastian Fuchs sein, der mit seinem neuen Partner Mischa Urbatzka nicht einmal 30 Kilometer von seinem Heimatort entfernt aufschlagen wird. Bei den Damen sind Anne Matthes, ehemalige Hallen-Nationalspielerin, und Caroline Eggert an Position eins gesetzt.

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM