Beach EM: Das Duell

Europameisterschaft 2016

Im Viertelfinale der EM treffen mit Holtwick/Semmler und Borger/Büthe die beiden möglichen Olympia-Teams für den zweiten deutschen Spot im direkten Duell aufeinander. In Biel könnte eine Entscheidung fallen.

Mehr als ein Titel

Katrin Holtwick hat schon Recht. Am Freitag, nachdem die Beach-Volleyball-Nationalspielerin mit Partnerin Ilka Semmler ins Viertelfinale der Europameisterschaft eingezogen war, wo die Gegnerinnen Karla Borger und Britta Büthe heißen, sagte sie: „Die Brisanz, die ganz Volleyball-Deutschland in diesem Spiel sieht, sehe ich nicht so.“

Schließlich folgt auf die Europameisterschaft noch das smart Major in Hamburg, bei dem fast doppelt so viele Punkte wie bei der EM vergeben werden. Dennoch ist es gewisse Dramatik im Spiel, schließlich treffen die einzigen beiden möglichen Teams um den zweiten Spot für die Spiele in Rio de Janeiro aufeinander, und rechnerisch kann in Biel schon eine Entscheidung fallen:

"Holt das Popcorn raus"

Karla Borger und Britta Büthe haben derzeit 5.100 Punkte, Holtwick/Semmler stehen 330 Punkte dahinter bei 4.770 Zählern. Es gibt demnach ein Szenario, bei dem Borger/Büthe sich schon bei der EM in Biel für Olympia qualifizieren können, nämlich, wenn sie das Spiel heute gewinnen (13 Uhr) und sich anschließend den EM-Titel holen. Umgekehrt könnten Holtwick/Semmler bei einem Titelgewinn bis auf 130 Punkte zu den Stuttgarterinnen aufschließen, das birgt dann wieder viele Rechenspiele für Hamburg.

Um es mit den Worten von Jonas Reckermann zu sagen: „Holt das Popcorn raus. Ich hoffe auf ein gutes Spiel – trotz der Bedeutung." Er hat gut reden, schließlich ist er ja schon Olympiasieger.

Aufholjagd der Russinnen

Nebenbei kämpfen übrigens noch andere Frauenteams darum, überhaupt in die Liste der besten 15 Teams zu rutschen. Dazu gehören auch die Russinnen Ekaterina Birlova and Evgeniya Ukolova, die heute im Viertelfinale auf Chantal Laboureur und Julia Sude treffen. Die Vize-Europameisterinnen von 2015 haben 3.950 Punkte, 150 weniger als die Argentinierinnen Ana Gallay and Georgina Klug, die derzeit mit 4.100 Punkten den letzten Spot belegen, der zur Teilnahme berechtigt. Laut Weltverband FIVB müssen die Russinnen ebenfalls Gold gewinnen, um die Differenz zu den Argentinierinnen, die aktuell beim smart super cup in Hamburg antreten, auszugleichen. Auch hier kommt es zum großen Showdown beim smart Major in Hamburg. 

> Alle Infos zur Europameisterschaft 2016 in Biel

> Alle Infos zur Olympia-Qualifikation

„Es war für mich die perfekte Woche…“

Mehr und mehr „Play & Holiday“ Termine bringen Beach-Volleyballbegeisterte zusammen. Doch wie läuft so eine Woche ab? Und wie kommt unser neues Angebot an? Zurück aus dem Urlaub im Breakers haben wir Teilnehmer um Feedback gebeten.

Wochenend-Trip: Jetzt kannst du planen!

Beach-Volleyball auf höchstem Niveau im Stadion erleben, interessante Städte erkunden und dabei vielleicht noch Freunde besuchen. Der Besuch eines Beach-Volleyball-Turniers ist ein toller Kurzurlaub. Unsere Ausflug-Tipps für das kommende Jahr.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de