Beach-Party in Wien geht auch 2018 weiter

FIVB World Tour 2018

Die Weltmeisterschaft auf der Donauinsel war ein voller Erfolg, jetzt bekommt die österreichische Hauptstadt einen Platz im Kalender der Beach-Volleyball-Weltserie: Wien richtet im kommenden Jahr ein Turnier der Swatch Major Series aus, das sich dauerhaft etablieren soll.

Major soll sich an der WM ortientieren

‚Jetzt. Für Immer.‘ Der Slogan der Stadt Wien passt auch für den Beach-Volleyball ganz gut ins Bild. Denn die österreichische Hauptstadt wird nach der erfolgreichen WM auch im kommenden Jahr ein Großereignis austragen: Vom 31. Juli bis zum 5. August 2018 gastiert die Weltserie mit einem Turnier der Swatch Major Series in Wien. Wird das Turnier ebenso gut angenommen wie die WM, stehen die Zeichen gut, dass sich das Event in der Stadt dauerhaft etabliert.

Zumindest der Termin liegt ungefähr im gleichen Zeitraum, in dem in diesem Jahr auf der Donauinsel eine zehn Tage andauernde Mega-Party gefeiert wurde: 180.000 Besucher schauten sich die Weltmeisterschafts-Spiele an, der Center Court war mit seinen 10.000 Sitzplätzen eigentlich schon am ersten Spieltag zu klein.

Nach Informationen der österreichischen Nachrichtenagentur APA soll sich das Event der Major Series im Jahr 2018 durchaus an der WM orientieren, was Stadiongröße und Location angeht. Die Stadt Wien will demnach 800.000 Euro zum Gesamtbudget beisteuern, das 2017 bei 9,2 Millionen Euro lag.


Ludwig/Walkenhorst werden gerne nach Wien zurückkehren

Sollte auch das Major erneut ein Erfolg werden, gibt es Überlegungen, ein dauerhaftes Stadion zu errichten. Das passt du den Plänen von Hannes Jagerhofer, der die Major Series in den kommenden Jahren weiter ausbauen will.

Der Organisator und Major-Series-CEO hatte sich nach der WM eine Fortsetzung in Wien gewünscht, eine Rückkehr nach Klagenfurt (das Turnier am Wörthersee entwickelte sich in 20 Jahren als eines der besten FIVB-Events überhaupt) aber nicht ausgeschlossen – jetzt könnte sich Wien als fixer Standort in Österreich für einen Stopp der FIVB World Tour zu etablieren.

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst jedenfalls dürften gerne nach Wien zurückkehren: Am 5. August 2017 gewannen sie den WM-Titel, einen Tag später holten die Brasilianer Andre Loyola Stein und Evandro Goncalves die WM-Krone mit einem Finalsieg über die Lokalhelden Clemens Doppler und Alexander Horst.

So nutzt du deine Punktchance

In der Abwehr richtig stehen, zum Ball rennen und erfolgreich abwehren, das macht Spaß. Allerdings ist der "Job des Abwehrspielers" nicht getan, wenn man den Ball noch erwischt hat. Jetzt kommt der entscheidende Teil: die Punktchance nutzen!

Karla Borger und Maggie Kozuch machen dich fit

Athletisch und durchtrainiert - das sind Karla Borger und Maggie Kozuch. Heute zeigen dir die beiden Nationalspielerinnen eine Auswahl an Übungen, die deine wichtigsten Muskelgruppen trainieren und dir zusammen mit der richtigen Ernährung einen...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de