Beach-WM 2019: Diese Spiele solltest du nicht verpassen (1)

Beach-WM Hamburg 28.06.2019 - 07.07.2019

Lange haben die Beach-Volleyball-Fans drauf gewartet, jetzt ist es endlich so weit: Die Weltmeisterschaft in Hamburg wird eröffnet. Gleich sechs der zehn deutschen Teams sind an Tag eins im Einsatz: Welche Spiele du dir am Freitag (28. Juni) unbedingt anschauen solltest.

WM-Vorschau für Freitag, 28. Juni

Die ersten Bälle fliegen schon um 10 Uhr, den Auftakt auf dem Center Court macht drei Stunden später ein deutsches Team. Ab diesem Zeitpunkt geht es praktisch im Stundentakt weiter:

13:00 Uhr, Center Court: #1 Ittlinger/Laboureur vs. #43 Michelle/Pati PAR

Chantal Laboureur und Sandra Ittlinger wird die Ehre zuteil, ihre Heim-Weltmeisterschaften auf dem Center Court zu eröffnen. An Position eins gesetzt, bekommt es das Duo als erstes mit einem klaren Außenseiter-Team zu tun. Gegen Michelle Sharon Valiente Amarilla und Patricia Carolina Caballero Pena aus Paraguay muss ein Sieg her, wenn Ittlinger/Laboureur sich eine gute Ausgangsposition verschaffen möchten.

14:00 Uhr, Center Court: #39 Körtzinger/Schneider vs. #2 Plesiutschnig/Schützenhofer AUT

Eigentlich sollten Leonie Körtzinger und Sarah Schneider an dieser Stelle auf die Tschechinnen Hermannová/Slukova treffen. Nur einen Tag vor Beginn der Titelkämpfe musste das Top-Team allerdings absagen: Slukova hat sich einen Zeh gebrochen und wurde nicht rechtzeitig fit. Der Rückzug der Medaillenanwärterinnen verändert die Gruppendynamik noch einmal: An ihrer Stelle werden Lena Plesiutschnig/Katharina Schützenhofer aus Österreich bei der WM antreten, die nun auch die ersten Gegnerinnen von Körtzinger/Schneider sind. Ganz am Anfang der Saison gab es dieses Duell schon einmal: Beim 3-Sterne-Event in Sydney gingen die Österreicherinnen als Siegerinnen vom Platz.

16:00 Uhr, Center Court: #30 Bergmann/Harms vs. #24 Plavins/Tocs LAT

Bei ihrem Weltmeisterschafts-Debüt treffen Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms im ersten Gruppenspiel auf die Letten Martins Plavins und Edgars Tocs. Für Routinier Plavins (34 Jahre alt) ist es bereits die siebte WM-Teilnahme, 2011 gelang ihm mit dem vierten Platz das beste Ergebnis. Für die Konstellation Plavins/Tocs ist es allerdings die erste gemeinsame WM. In dieser Saison präsentierten sie sich bisher mehr als solide, wie ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse auf der World Tour zeigt: Sechsmal holten sie einen Platz unter den Top-10.

17:00 Uhr, Center Court: #25 Bieneck/Schneider vs. #21 Liliana/Elsa ESP

Im ersten Gruppenspiel der Weltmeisterschaften kann es für das Nationalteam Victoria Bieneck/Isabel Schneider schon um eine möglichst gute Ausgangsposition für die K.o.-Phase gehen. Mit Rebecca und Ana Patricia (Brasilien) gibt es in der Gruppe einen klaren Favoriten, dazu kommt mit den Japanerinnen Judith/Nzayisenga ein Team, das geschlagen werden muss. So könnte das Spiel gegen die erfahrenen Spanierinnen Liliana/Elsa bereits vorentscheidend für den zweiten Platz in der Gruppe werden.

18:00 Uhr, Center Court: #30 Ludwig/Kozuch vs. #15 Larsen/Stockman USA

Mit Laura Ludwig startet eine Stunde später die Titelverteidigerin ins Turnier. Dass sie auf den Punkt topfit sein kann, hat sie in der Vergangenheit schon oft bewiesen. Einen Eindruck davon, ob das dem Trainerteam um Jürgen Wagner erneut gelungen ist, kann es im ersten Gruppenspiel von ihr und Partnerin Margareta Kozuch geben. Ihre Gegnerinnen sind keine Unbekannten: Gegen Larsen/Stockman (USA) haben die Deutschen vor knapp drei Wochen in Warschau gespielt. Dort setzte es eine 0:2-Niederlage im Achtelfinale – die US-Amerikanerinnen holten sich am Ende die Silbermedaille.

20:30 Uhr, Center Court, #33 Erdmann/Winter vs. #22 Pedro Solberg/Vitor Felipe BRA

Das letzte Spiel des Tages bestreitet mit Jonathan Erdmann und Sven Winter ein Interimsduo. Während es für Erdmann, der für den verletzten Alexander Walkenhorst eingesprungen ist, bereits die fünfte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft sein wird, ist es für Sven Winter die Premiere. Wie gut das Team funktioniert, kann es am Abend gegen eines der brasilianischen Duos beweisen: Um 20:30 Uhr treten sie gegen Pedro Solberg und Vitor Felipe an.

Sei live dabei

Im Rothenbaum-Stadion in Hamburg ist der Eintritt an allen Tagen der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften 2019 frei. Du kannst nicht dabei sein? Kein Problem:

→ Welche Möglichkeiten du hast, die Spiele live im TV oder im Livestream zu verfolgen

 

 

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM