Beach-WM 2019: Diese Spiele solltest du nicht verpassen (6)

WM 2019

Die Männer gehen in ihre letzten WM-Gruppenpartien – und da sind Top-Duelle dabei. Bei den Frauen gibt es nur noch Endspiele auf dem Weg ins WM-Finale: Welche Spiele du dir am Mittwoch (03. Juli) unbedingt anschauen solltest.

WM-Vorschau für Mittwoch, 03. Juli

Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr werden die letzten Pool Matches der Männer ausgetragen. Dabei ist mit Ehlers/Flüggen ein deutsches Team noch am Start. Bei den Frauen geht es in jedem Spiel ums Erreichen der nächsten K.o.-Runde.

10:00 Uhr, Court 2: #9 Herrera/Gavira ESP vs. #16 Evandro/Bruno Schmidt BRA

Diese Partie ist auch gut für ein Halbfinale der WM. Vier Routiniers, die – mit Verlaub – ein Gesamtalter von 128 Jahren haben. Aber genau das verspricht ein qualitativ hohes Spiel. Die Spanier waren schon vier Mal WM-Fünfter. Die Brasilianer gewannen jüngst das Vier-Sterne-Turnier in Warschau. Der Sieger gewinnt den Pool.

13:00 Uhr, Center Court: #39 Ehlers/Flüggen GER vs. #34 Ontiveros/Virgen MEX

In Pool J ist noch alles offen, das war vor der WM nicht zu erwarten. Auch Nils Ehlers und Lars Flüggen haben die Chance auf den Pool Sieg, da alle vier Teams je einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto haben. Die Mexikaner sind allerdings unbequem, sie haben auch schon mal Thole/Wickler aus einem Turnier geworfen.

14:00 Uhr, Center Court: #8 Nicolai/Lupo ITA vs. #17 Andre/George BRA

Noch so ein Treffen von Top-Spielern: Die Italiener waren Europameister und gewannen in Rio 2016 Olympia-Bronze. Bei den Brasilianern ist Andre Loyola Stein die eine Hälfte des WM-Titelverteidigers von 2017, damals noch mit Evandro – siehe oben…

16:00 Uhr, Court 2: #39 Körtzinger/Schneider vs. #32 Heidrich/Vergé-Dépré SUI

Erst am Dienstagabend haben Leonie Körtzinger und Sarah Schneider den Einzug in die K.o.-Runde der WM im Nachsitzen gemeistert. Und treffen jetzt in Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré aus der Schweiz auf ein internationales Top-Duo, das vor zwei Jahren bei der WM in Wien auf Rang neun landete. "Wir haben uns auf die dicken Brocken gefreut", sagt Körtzinger. "Wir haben jetzt erst recht dann nichts mehr zu verlieren, das wird einfach mega geil", ergänzt Partnerin Schneider.

Fünf Frauenspiele mit deutscher Beteiligung in der ersten K.o.-Runde

Nach Abschluss der Gruppenphase gibt es für die Frauen bei der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaft in Hamburg auf dem Weg ins Finale nur noch K.o.-Spiele: Fünf deutsche Teams sind im Turnier noch drin, einfache Gegner hat keines von ihnen. Im Gegenteil. Wir haben mit Kira Walkenhorst gesprochen, die uns die Partien analysiert hat. Ihr Fazit: "Knackige Aufgaben".

→ Hier geht es zur Vorschau der Frauenspiele von Laura Ludwig, Karla Borger und Co.

Sei live dabei

Im Rothenbaum-Stadion in Hamburg ist der Eintritt an allen Tagen der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften 2019 frei. Du kannst nicht dabei sein? Kein Problem:

→ Welche Möglichkeiten du hast, die Spiele live im TV oder im Livestream zu verfolgen

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM