Beach-WM 2019: Diese Spiele solltest du nicht verpassen (7)

WM 2019

„Die Holländer sind ein großer Brocken, aber nicht unschlagbar”, sagt Julius Brink über den kommenden Gegner von Thole/Wickler. Wir haben uns alle Partien rausgepickt, die du am Donnerstag nicht verpassen darfst.

WM-Vorschau für Donnerstag, 04. Juli

Do or die – es gibt kein anderes Motto mehr bei der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaft. Auch die Männer haben nur noch K.o.-Matches vor sich. Sie starten mit der Runde der besten 32, während bei den Frauen am Ende des Tages die Viertelfinalteilnehmer feststehen werden.

Julius Brink, Olympiasieger und Weltmeister, hatte am Mittwoch einen schweren Tag: Er wurde von einem Team der ARD-Sendung „Verstehen Sie Spaß” auf die Schippe genommen. Die Folge wird im Herbst ausgestrahlt. Nachdem sich Brink von dem Schrecken erholt hat, fand er Zeit, die Aussichten der deutschen Männer zu beurteilen.

Und außerdem haben wir uns das eine Frauenspiel mit deutscher Beteiligung genauer angeschaut und zwei weitere Partien rausgepickt, die du nicht verpassen solltest.

14:00 Uhr: Achtelfinale #6 Agatha/Duda BRA vs. #14 Kholomina/Makroguzova RUS

Die jungen Russinnen Svetlana Kholomina (21) und Nadezda Makroguzova (22) überraschen bisher bei dieser WM: Aus der Gruppe gingen sie als Erste hervor, schlugen dort unter anderem die späteren Kozuch-Ludwig-Bezwingerinnen Hughes/Ross und legten in der ersten K.o.-Runde einen überzeugenden 2:0-Erfolg gegen Elsa Baquerizo/Liliana Fernandez oben drauf.

Im Achtelfinale wartet nun aber nochmal ein anderes Kaliber: Agatha/Duda aus Brasilien kommen nach Startschwierigkeiten so langsam wieder in die Form der vergangenen Saison, als sie unter anderem hier in Hamburg Gold beim World Tour Final holten.

15:00 Uhr: 1.K.o.-Runde #26 Bergmann/Harms GER vs. #1 Mol/Sorum NOR

Julius Brink zeigt sich angetan von den Auftritten der Hamelner bei der WM: „Wie bei allen Teams geben auch die beiden alles, das finde ich beeindruckend. Natürlich treffen sie hier auf viele Gegner, die ihnen überlegen sind. Aber auch Bergmann/Harms hätten Chancen, weiter zu kommen.” Aber gegen die Norweger Anders Mol/Christian Sorum, die Überflieger der vergangenen zwölf Monate, muss wohl ein Beach-Wunder her.

16:00 Uhr: Achtelfinale #8 Keizer/Meppelink NED vs. #9 Pavan/Humana-Paredes CAN

Zu dieser Partie muss man nicht mehr viel sagen: Die Weltranglistensechsten Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes aus Kanada treffen auf die Europameisterinnen Sanne Keizer/Madelein Meppelink aus Holland. Eine Partie, die viel verspricht. Beide Teams marschierten bisher ohne Niederlage durch das Turnier, eine Siegesserie endet im Achtelfinale.

17:00 Uhr: 1.K.o.-Runde #39 Ehlers/Flüggen GER vs. #13 Bourne/Crabb USA

Als Gruppensieger bekamen Nils Ehlers und Lars Flüggen den Zweiten aus dem Pool von Thole/Wickler zugelost. Julius Brink sagt: „Ehlers/Flüggen haben sich gut eingefügt in die WM. Lars war gegen die Mexikaner sehr spielstark und hat seinen Partner gut mitgenommen. Bourne/Crabb sind auch schlagbar, es ist ebenfalls ein Duell auf Augenhöhe, allerdings auf einem anderen Weltranglisten-Level.”

19:15 Uhr: 1. K.o.-Runde #12 Thole/Wickler GER vs. #19 Brouwer/Meeuwsen NED

Weltmeister 2013 gegen Hoffnungsträger 2019. Das Duell der deutschen Nummer eins gegen die Niederländer ist eine große Herausforderung für beide Teams. Thole/Wickler gehen mit kleinen Vorteilen ins Spiel: Zum einen als Lokalmatador, zum anderen mit einer Bilanz von zwei Siegen bei den Vier-Sterne-Turnieren in Ostrava und im Halbfinale von Den Haag Anfang Januar.

Julius Brink sieht einen zu erwartenden Turnierverlauf bei Thole/Wickler: „Den Faktor erste WM schüttelst Du nicht einfach ab, viele Favoriten tun sich damit schwer. Zuletzt konnten sie sich wieder ums Spielen kümmern, nicht um das Außen. Thole/Wickler haben das Element zu kämpfen und einen Plan B oder C zu haben. Das habe ich am Mittwoch bei den deutschen Frauen-Teams nicht gesehen. Die Holländer sind ein großer Brocken, aber nicht unschlagbar. Ich rechne mit einem Spiel auf Augenhöhe.”

20:30 Uhr Achtelfinale: #20 Borger/Sude vs. #12 Barbara/Fernanda BRA

Im Achtelfinale der Weltmeisterschaft treffen Karla Borger und Julia Sude auf die Brasilianerinnen Fernanda Alves (34) und Barbara Seixas De Freitas (31). Die sind mit einer gewaltigen Erfahrung ausgestattet: Barbara holte Olympiasilber 2016 in Rio und wurde 2015 Weltmeisterin, im Endspiel von Den Haag besiegte sie damals ihre heutige Partnerin.

Die Chancen für Borger/Sude stehen dennoch nicht schlecht, beim bisher einzigen direkten Duell beim Vier-Sterne-Turnier in Jinjiang Ende Mai gewannen die Deutschen im Tiebreak – mit einem Ass am Ende.

Sei live dabei

Im Rothenbaum-Stadion in Hamburg ist der Eintritt an allen Tagen der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften 2019 frei. Du kannst nicht dabei sein? Kein Problem:

→ Welche Möglichkeiten du hast, die Spiele live im TV oder im Livestream zu verfolgen

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM