Beach-WM 2019: Diese Spiele solltest du nicht verpassen (9)

WM 2019

Ein Finalwochenende mit deutscher Beteiligung: Es ist klar, was du dir an diesem Samstag (06. Juli) der Weltmeisterschaft in Hamburg nicht entgehen lassen darfst. Es gibt aber noch mehr Spiele, die du nicht verpassen solltest.

Viertelfinale Männer

10:30 Uhr: Mol / Sorum NOR (1) vs. Lupo / Nicolai ITA (8)

Die Olympiazweiten von 2016 gegen die derzeitige Nummer eins der Welt: Daniele Lupo und Paolo Nicolai aus Italien fordern die Norweger Anders Mol und Christian Sørum heraus. Beide Teams sind ohne eine Niederlage ins Viertelfinale eingezogen, die Italiener kamen noch nie so weit bei einer Weltmeisterschaft. Und die Norweger sind bei ihrer WM-Premiere bisher noch ohne Satzverlust, während Lupo und Nicolai schon dreimal in den Tiebreak mussten. Direkter Vergleich: 2:1 für Norwegen.

11:45 Uhr: Thole / Wickler (12) vs. Dalhausser / Lucena USA (6)

Warum du dir dieses Spiel nicht entgehen lassen solltest, ist wohl klar. Schon am Freitagabend blieben nur wenige Plätze in der 13.000 Zuschauer fassenden Beach-Arena leer, als Julius Thole und Clemens Wickler bei ihrer WM-Premiere ins Viertelfinale eingezogen sind. Gegen Phil Dalhausser und Nick Lucena können sie nun ihre bisher erfolgreiche WM noch krönen. Die Bilanz: In zwei Spielen gab es zwei Siege für Thole und Wickler, auch wenn in der bislang letzten Partie die US-Amerikaner nach verlorenem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben mussten.

Finalspiele Frauen

Spiel um Platz 3, 13:00 Uhr: Artacho / Clancy AUS (7) vs. Betschart / Huberli SUI (17)

Nina Betschart (23) und Tanja Hüberli (26) aus der Schweiz sind die Überraschung des Turniers. An Rang 17 gesetzt schafften sie den Einzug ins Halbfinale und können im kleinen Finale bei ihrer zweiten Weltmeisterschaft ihre erste WM-Medaille gewinnen.  Gleiches gilt aber auch für Mariafe Artacho (25) und Taliqua Clancy (27). Es ist das erste Duell beider Teams gegeneinander. 

Finale, 15:15 Uhr: Klineman / Ross USA (5) vs. Humana-Paredes / Pavan CAN (9)

Im Jahr 2009 gewann April Ross in Stavanger den WM-Titel mit Jennifer Kessy – jetzt steht die heute 37-Jährige fast auf den Tag genau zehn Jahre später erneut im WM-Finale. Mit der WM-Debütantin Alix Klineman (29) an ihrer Seite gehen die US-Girls als leichte Favoritinnen ins Endspiel gegen Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan aus Kanada. Auch wenn der direkte Vergleich beider Teams mit 2:2 Siegen ausgeglichen ist.

17:00 Uhr und 18:30 Uhr: Halbfinale Männer

Die beiden Halbfinalspiele der Männer werden am Abend unter anderem im ZDF Livestream übertragen.

Sei live dabei

Im Rothenbaum-Stadion in Hamburg ist der Eintritt an allen Tagen der Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften 2019 frei. Du kannst nicht dabei sein? Kein Problem:

→ Welche Möglichkeiten du hast, die Spiele live im TV oder im Livestream zu verfolgen

Trainingstipps mit Paul Becker

Paul zeigt uns eine echte Profi-Übung zum Thema "Zuspiel nach Annahme und Abwehr". Schau dir jetzt an, wie die Profis trainieren und probiere es beim nächsten Training direkt selber aus.

Beach-Volleyball-Entwicklung: 2019 in Zahlen

Die sportlichen Ergebnisse der Teams sind bekannt, aber wie ist das Jahr für die Sportart Beach-Volleyball und ihre Reichweite eigentlich gelaufen? Ein Jahresrückblick in Zahlen und eine Prognose.

Nicht verpassen: Vizeweltmeister zu Gast

Es ist ein Projekt, das neue Maßstäbe im Bereich Beach-Camps setzen wird. Die Rede ist von der Eröffnung der Beach-Arena. Wir verraten dir, warum du insbesondere die Eröffnungswoche vom 30.3.-4.4. nicht verpassen solltest.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM