Böckermann/Flüggen jubeln über Halbfinaleinzug in Katar

FIVB Open Katar - Halbfinale

Nachdem sie im Vorjahr bereits Gold in Katar holten, sind Markus Böckermann und Lars Flüggen auch in dieser Saison auf dem besten Weg, wieder einen ganz großen Coup beim FIVB Open im Emirat zu landen.


Markus Böckermann und Lars Flüggen sind auf dem besten Weg, ihren Vorjahrestitel beim FIVB Open in Katar zu verteidigen. Nachdem sie im Achtel- und Viertelfinale nacheinander die italienischen Teams Ingrosso/Ingrosso und Lupo/Nicolai aus dem Turnier warfen, treffen sie am Freitag im Halbfinale auf Huber/Seidl aus Österreich (ab 15 Uhr live auf beach-volleyball.de). "Doha scheint uns zu liegen, hier ist tiefer Sand - das mögen wir. Die Nacht-Spiele sind anstrengend, das zieht die Tage ganz schön lang. Aber bisher schaffen wir es, uns gut zu fokussieren", so Blockspieler Böckermann.

Nachdem das Spiel gegen die Ingrosso-Zwillinge eine klare Angelegenheit war (21:14, 21:15), war das Duell gegen die Zweitplatzierten des Vitoria Opens eine richtig knappe Kiste: Im ersten Durchgang nutzten Böckermann/Flüggen mehrere Satzbälle nicht, blieben aber cool, als plötzlich Nicolai/Lupo zum Satzgewinn aufschlugen – zwei Punkte später hatten sie den Satz durch einen Block Böckermanns in der Tasche (28:26). In Satz zwei gingen sie schnell und deutlich in Führung (8:3), doch die Italiener ließen sich so leicht nicht abschütteln. In der Endphase des Satzes waren es aber wieder Böckermann/Flüggen, die das Momentum ausnutzten und nach einer fehlerhaften Annahme Nicolais über den Sieg jubelten (21:19).

Nach zwei fünften Plätzen bei den Open auf Kish Island und zuletzt in Vitoria ist es für Böckermann/Flüggen der erste Halbfinaleinzug in dieser Saison. Das erste Turnier dieser Saison überhaupt ist es für ihre morgigen Gegner: Die Österreicher Alexander Huber und Robin Seidl gingen als Gruppenerste in die K.o.-Runde und heimsten dort zwei weitere Siege ein.

Endspurt bei Amazon SachsenBeach 2019

20 verschiedene Turnierformen, 1.500 Spieler in mehr als 400 Teams an: Auch wegen des Events 2019 zählt SachsenBeach zu den größten Beach-Volleyball-Events Europas.

Wochenausblick: Itapema, Düsseldorf, Aydin und Leipzig

Vier Schauplätze stehen in dieser Woche im Blickpunkt der Szene: Die Techniker Beach Tour in Düsseldorf, die FIVB-Turniere in Itapema (Brasilien) und Aydin in der Türkei sowie das größte nationale Beach-Turnier in Leipzig – unser Wochenausblick.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM