Brasilianer Pedro Cunha beendet Karriere

Beach International

Mit dem Brasilianer Pedro Cunha verlässt ein Olympia-erprobter Abwehrspieler den Beach-Volleyball. Der 29-Jährige muss wegen gesundheitlicher Probleme auf die Fortsetzung seiner Karriere verzichten. An sein letztes internationales Spiel dürften sich auch viele Deutsche Fans noch erinnern…

Zauberhafte Nacht in London

Denn es waren Pedro Cunha und sein Partner, die Block-Legende Ricardo Santos, die den Deutschen Julius Brink und Jonas Reckermann im Viertelfinale der Olympischen Sommerspiele in London gegenüberstanden. Der Ausgang des Spiels in der Londoner Augustnacht samt Austausch des Schiedsrichters dürfte Vielen noch im Gedächtnis sein – die Brasilianer waren eine Zwei-Satz-Zwischenstation auf dem Weg zum zauberhaften Olympia-Traum von Brink/Reckermann.

Die brasilianischen Beach-Volleyball Fans werden Pedro Cunha nun auch in Erinnerung halten müssen. Wie die FIVB gestern mitteilte, beendet der Abwehrspieler in noch recht jungem Alter seine Karriere - Ricardo, Emanuel, Harley und Co spielen noch mit Ende dreißig. Jahrelang verzauberte Pedro seine Fans mit tollen Abwehraktionen, holte etliche Medaillen auf der World Tour; doch nun ist damit Schluss: „Ich habe einige Monate darüber nachgedacht“, wird Pedro auf den Seiten des internationalen Volleyball-Verbandes zitiert, „die letzten Jahre waren sehr hart für mich. Es ist eine mutige Entscheidung, aber ich bin mir derentwegen ziemlich sicher.“  In den vergangenen Saisons war Pedro vom Verletzungspech verfolgt, gewann trotzdem vier Turniere auf der World Tour und sammelte weitere drei Medaillen – allein die Erfolge sind aus den vergangenen zwei Jahren an der Seite von Ricardo.

„Ricardo war ein toller Partner, wir hatten in den zwei Jahren einige tolle Momente miteinander; er versteht meine Entscheidung. Ich werde mein letztes Turnier in Maceio (vorletzte Etappe der brasilianischen Tour vom 14.03.-17.03; d. Red.) spielen und jedes Spiel genießen, als wenn es mein letztes wäre“, so Cunha weiter.

Wochenend-Trip: Jetzt kannst du planen!

Beach-Volleyball auf höchstem Niveau im Stadion erleben, interessante Städte erkunden und dabei vielleicht noch Freunde besuchen. Der Besuch eines Beach-Volleyball-Turniers ist ein toller Kurzurlaub. Unsere Ausflug-Tipps für das kommende Jahr.

Tipps für kleine Beach-Volleyballer in Sachen Block

Tourspieler Paul Becker ist seit seiner Teambildung mit Jonas Schröder als Blockspieler im Einsatz und macht einen tollen Job, obwohl er nicht von einer überragenden Körpergröße profitieren kann. In diesem Video verrät er dir seine Tipps und Tricks...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de