Bronze in Huntington Beach: Laboureur/Sude sind zurück

FIVB World Tour Huntington Beach 01. - 0 16.06.2017 - 18.06.2017

Chantal Laboureur und Julia Sude sind zurück. Das Beach-Volleyball-Nationalteam gewinnt Bronze auf der FIVB World Tour in Huntington Beach. Weil sie beim Vier-Sterne Event einen langen Atem beweisen und ihre Stärken der vergangenen Saison wiedergefunden haben.

„War ein ganz schönes Marathon-Turnier“

„Train to win“, steht auf dem T-Shirt von Ricardo Brunale de Andrade, den eigentlich alle nur Vento rufen. Der Trainer des Nationalteams Chantal Laboureur und Julia Sude trägt es nach dem kleinen Finale des Vier-Sterne-Events der Weltserie auf dem Strand von Huntington Beach, für ein Pressefoto mit seinen Schützlingen streckt er die Zunge raus.

Das ist ein starkes Bild, denn das harte Training des Trios hat sich bei dem Turnier in den USA ausgezahlt: Nach einem 2:0-Sieg (35:33, 21:16) im Spiel um Platz drei gegen die Weltranglistenersten aus Kanada, Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes, gewannen Chantal Laboureur und Julia Sude Bronze. Acht Spiele hatte das Duo in drei Tagen und hielt am Ende die verdiente Belohnung in Form von Edelmetall in den Händen.

„War ein ganz schönes Marathon-Turnier, auch mal was anderes. Aber ich meine, wenn man eine Bronzemedaille gewinnt, ist man eh superglücklich – und die Medaille ist auch viel Wert, gerade weil wir einen nicht so guten Saisonstart hatten. Aber jetzt sind wir zurück“, sagte Chantal Laboureur im Anschluss an das Turnier. Ein nicht so guter Saisonstart, das heißt bei Laboureur und Sude Platz 17 beim Fort Lauderdale Major und Rang fünf beim Vier-Sterne-Turnier in Xiamen.

Nur Brasilien war zweimal stärker

In Huntington Beach fanden sie zu ihren Stärken zurück, setzten ihre Gegner mit einem sicheren Sideout und druckvollem Block-Abwehrspiel permanent unter Druck. Das hat gegen alle Gegner funktioniert, einzig den Brasilianerinnen Maria Antonelli und Carolina Salgado mussten sie sich im Turnierverlauf zweimal geschlagen geben: Einmal im Achtelfinale und schließlich im Halbfinale erneut. Im rein brasilianischen Finale aber schnappten sich Barbara Seixas De Freitas und Fernanda Alves die zweite Goldmedaille der Saison.

Für Chantal Laboureur und Julia Sude geht es nun aus den USA weiter nach Rio, wo sie sich für das kommende Weltserienturnier in Itapema (Vier Sterne, vom 16. bis 20. Mai) vorbereiten werden. Zuvor aber wollen sie noch den ersten Medaillengewinn der Saison genießen. „Mal gucken, ob gefeiert wird und wo gefeiert wird, eigentlich sind wir jetzt ganz schön K.o. Aber ich glaube, wir suchen uns schon noch was Nettes“, so Laboureur.

Video: So freuen sich Laboureur/Sude über Bronze

Team-Outfit: Jetzt 50% sparen

Beach-Teams aufgepasst! Die neue MIKASA-Kollektion ist eingetroffen und sehr lässig. Wir wollen euch damit auf dem Court sehen und lassen es krachen.

Gesundheits- und Ernährungstipps für Turnierspieler

Startet deine Turniersaison im Beach-Volleyball derzeit? Ein guter Zeitpunkt, um einen Blick in die Tipps von Dr. Michael Tank zu werfen. Er zeigt dir, wie du fit in ein Turnier startest und den Wettkampftag erfolgreich gestaltest.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Almased
    • Ladival
    • Schauinsland Reisen
    • Smart Beach Tour