Bundestrainer Tilo Backhaus hört auf

Nationalteams

Tilo Backhaus, Bundestrainer Beach Frauen, wird zum Jahresende seine Tätigkeit am Bundesstützpunkt in Hamburg beenden. Dies teilte der gebürtige Berliner dem Deutschen Volleyball-Verband mit.

Weitere Stelle beim DVV vakant

Nach dem Rücktritt von Jana Köhler als Sportdirektorin muss der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) einen weiteren Rückschlag in der Personalplanung hinnehmen: Tilo Backhaus, der erst zu Beginn diesen Jahres als Bundestrainer Beach für den Frauenbereich vorgestellt wurde, tritt zurück.

„Ich danke dem DVV, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat, bei diesem spannenden Projekt mitzuarbeiten. Ebenso möchte ich mich bei OSP-Chefin Ingrid Unkelbach für die Unterstützung bedanken. Aus privaten Gründen habe ich mich jedoch entschieden, den Vertrag aufzulösen“, so Backhaus. Backhaus war neben Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes für die Frauen-Teams an dem in diesem Jahr installierten zentralen Beach-Stützpunkt zuständig. Der EM-Titel von Nadja Glenzke/Julia Großner sowie zwei Halbfinalteilnahmen auf der FIVB World Tour von Victoria Bieneck/Isabel Schneider waren die größten Erfolge der beiden von ihnen betreuten Duos in diesem Jahr.
 
Backhaus lobt die Arbeit von Bowes: „Ich kann nur jeder Spielerin empfehlen, die Chance bei 'Morph' zu nutzen, weil sie dann das Spiel mit anderen Augen sieht. Zudem entwickelt er die Spielerinnen nicht nur als Athlet, sondern auch als Menschen.“  Dr. Andreas Künkler, DVV-Vize-Präsident Beach, sagt: „Ich bedaure die Entscheidung von Tilo, weil er sich gut mit 'Morph' Bowes ergänzt hat und als junger Trainer noch viel hätte lernen können. Wir müssen nun prüfen, wie wir die Nachfolge regeln, um weiterhin die besten Bedingungen für unsere Frauen-Teams zu gewährleisten.“

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de