Das sind die deutschen Gruppen für die Europameisterschaft

Beach-Volleyball Europameisterschaften 2018, 15. - 22.07.2018

Weniger als zwei Monate vor dem Auftakt der diesjährigen Europameisterschaften in den Niederlanden wurden heute die Gruppen ausgelost. Bei den Damen kommt es schon früher zu einem deutschen Duell, Markus Böckermann und Lars Flüggen haben eine schwere Gruppe erwischt.

Starke Bilanz Deutschlands

Für deutsche Teams traditionell ein gutes Pflaster: die Europameisterschaften. 34 Medaillen holten sie seit der Einführung des Wettbewerbs 1993. Auch in diesem Jahr stehen die Chancen wieder gut, gerade in der Damen-Konkurrenz treten vier starke Duos an. Am Freitagmittag wurden die Gruppen für die im Juli beginnenden Meisterschaften ausgelost.

Lösbare Aufgaben für die Damen

Da sowohl Chantal Laboureur/Julia Sude als auch Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Karla Borger/Margareta Kozuch zu den Top-8 Teams Europas gehören, hatten sie den Vorteil bereits als Gruppenköpfe gesetzt zu sein und den ganz großen Namen so aus dem Weg gehen zu können:

Laboureur/Sude treffen in auf Kolisinska/Kociolek (Polen), ihre Trainingspartnerinnen Liliana/Elsa aus Spanien und auf die frühere Europameisterin Marta Menegatti mit Partnerin Laura Giombini. Die Gruppe A wird genauso wie die Gruppe H in Apeldoorn spielen.

In Utrecht geht es für Victoria Bieneck und Isabel Schneider um den Einzug in die K.o.-Phase. Momentan kennen sie noch nicht alle Gegnerinnen: Neben Lahti/Parkkinnen (FIN) und Kravcenoka/Graudina (LAT) müssen sie gegen ein niederländisches Wildcard-Team antreten.

Gleich im ersten Spiel der Gruppe G kommt es zu einem deutschen Duell. Dann spielen Borger/Kozuch gegen Kim Behrens und Sandra Ittlinger, da die Regularien dies bei einem Duell zweier Teams aus dem gleichen Land so bestimmen. Außerdem in der Gruppe: Ulevseth/Lunde aus Norwegen sowie das russische Team Ukoliva/Birlova.

Lospech für Böckermann/Flüggen

Die weiblichen Nationalduos der Niederlande, die die Herren-Konkurrenz auslosten, meinten es mit den deutschen Herren dagegen nicht ganz so gut. Bereits in der Gruppenphase geht es gegen die aktuelle Nummer vier der Welt, Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen aus den Niederlanden. Dazu kommen noch die Belgier Tom Van Walle und Dries Koekelkoren, die bei der EM in der vergangenen Saison Vierter geworden sind. Als viertes Duo der Gruppe B, die in Den Haag spielen wird, wurde Giginoglu/Gögtepe aus der Türkei ausgelost.

Für Yannick Harms und Phillip-Arne Bergmann werden es in Den Haag ebenfalls mit schweren Gegnern zu tun bekommen. Sie spielen gegen Smedins/Samoilovs (Nr. sieben Europas), Fijalek/Bryl (Nr. zwölf) und gegen die Litauer Rumsevicius/Kazdailis.

Zum Modus

Bei den Europameisterschaften spielen 32 Teams im Hauptfeld erst eine Gruppenphase und danach mit 24 Teams weiter im Single-Elimination (einfaches K.o.-System), d.h., nur die Gruppenletzten scheiden nach der Vorrunde aus. Die Gruppenphase wird in allen vier Städte gespielt, jeweils zwei Gruppen der Herren und der Damen. Bis zu den Viertelfinalspielen wird weiterhin in allen vier Städten gespielt. Ab dem Halbfinale finden dann alle Spiele in Den Haag statt.

Da das Damen-Turnier von Dienstag bis Samstag geht, werden alle drei Gruppenspiele bis zum Mittwoch stattgefunden haben. Da die Männer aber bereits am Sonntag einsteigen und erst eine Woche später den Titel ausspielen, kann es hier zu freien Tagen für die Teams kommen.

Attraktiv für die Sieger der Gruppen: Sie bleiben für ihre Achtelfinalspiele am gleichen Ort, während die Zweiten und Dritten die Stadt wechseln müssen. Damit kann man sich also auch Reisestress ersparen.

Alle Infos zu den Europameisterschaften 2018

Übersicht über die Europameisterschaften seit 1993

Als Zuschauer zur Techniker Beach Tour

Spitzensport, spannende Ballwechsel und eine unglaubliche Stimmung – so kennt man Beach-Volleyball beispielsweise aus den TV-Übertragungen. Wer sich jetzt fragt, ob sich auch ein Besuch der nationalen Tour lohnt, dem liefern wir Antworten.

Team-Outfit: Jetzt 50% sparen

Beach-Teams aufgepasst! Die neue MIKASA-Kollektion ist eingetroffen und sehr lässig. Wir wollen euch damit auf dem Court sehen und lassen es krachen.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • sportwetten.de
    • Major Series