Die Deutschen Meisterinnen 2006 heißen Goller/Ludwig

 

Sara Goller und Laura Ludwig haben sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den Titel des Deutschen Meisters gesichert. Im Endspiel der Damen ließen sie Rieke Brink-Abeler und Partnerin Hella Jurich überhaupt keine Chance. Der zweite Satz war eine wahre Demonstration.

Dominanz hat einen Namen

Sara Goller und Laura Ludwig haben sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den Titel des Deutschen Meisters gesichert. Im Endspiel der Damen ließen sie Rieke Brink-Abeler und Partnerin Hella Jurich überhaupt keine Chance.

 

Das Finale hätte für Goller/Ludwig nicht besser laufen können. Nicht nur, dass der kurzzeitige Regenschauer pünktlich zum Finalanpfiff wieder verebbte, auch aus sportlicher Sicht lief es für das Nationalduo nach Plan. Laura und Sara fanden sofort in die Partie und erarbeiteten sich gegen das Duo aus Münster im ersten Durchgang eine wichtige 12:8-Führung. Beim Stand von 16:11 für Goller/Ludwig deutete sich bereits an, dass Brink-Abeler/Jurich diesen ersten Satz wohl verlieren würden. Und in der Tat unterlag das Duo dann in Durchgang Nummer Eins überraschend klar mit 14:21. "Sara und Laura machen sehr viel Druck mit ihren Aufschlägen, Laura mit ihren Flatter- und Sara mit ihren Sprungaufschlägen. Und in der Abwehr ist Laura überall", sagte die Fünftplatzierte Ruth Flemig während des Finales gegenüber beach-volleyball.de.

 

Ihre famose Leistung aus dem Halbfinale konnten die Münsteranerinnen und Deutschen Meisterinnen 2004 auch zu Anfang des zweiten Satzes nicht abrufen. Bereits in der Anfangsphase lagen Goller/Ludwig wieder mit 6:3 in Front. Den Vorsprung bauten die beiden in Kiel lebenden Spielerinnen zum Leidwesen der zahlreichen Münsteraner Fans auf 9:4 aus. Logisch, dass da die Anhänger von Sara und Laura bereits in Feierstimmung waren und den Center Court in ein wahres Tollhaus verwandelten. Die ganz große Spannung kam bei diesem Spielstand zwar nicht auf, doch die Zuschauer sahen trotzdem zwischendurch einige erstklassige Ballwechsel. Von der Siegesstraße waren Sara und Laura aber nicht mehr abzubringen. Goller/Ludwig hatten den Willen ihrer Gegnerinnen gebrochen, gewannen den zweiten Satz überaus deutlich mit 21:10 und holten sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den Titel der Deutschen Meisterinnen. 

 

Gegen ihre Nationalmannschaftskolleginnen Brink-Abeler/Jurich hatten Goller/Ludwig in 11 Duellen bisher nur dreimal gewonnen (einmal davon bei der DM am Samstag).

 

Das Nationalduo war jüngst erst U23-Europameister geworden und hatte sich wenig später bei den Europameisterschaften in Den Haag sensationell den vierten Rang gesichert. Allem Anschein nach hat ihr Coach Olaf Kortmann sie hervorragend auf die entscheidenden Events dieser Saison eingestellt. Jetzt, bei den wichtigen Turnieren dieses Sommers, spielt das Duo von Hertha BSC auf einem absolutem Top-Niveau und beherrscht die Konkurrenz. Vorhang zu, jetzt darf gefeiert werden.

 

 

Die bisherigen Ergebnisse der Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften gibt es hier:

Damen

Herren

 

Bilder der Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften gibt es hier.

 

 

 

„Du kannst es nicht abwarten, unsere Beach-News zu lesen? Hol sie dir einfach auf Deinen Desktop oder Deine Homepage. Schneller gehtŽs nicht!“

Beach-Volleyball-Spaß für die ganze Familie

Langeweile? Kein Problem. Hier haben wir eine Möglichkeit, um gemeinsam mit der ganzen Familie am Ball zu bleiben. Beach-Academy Headcoach Torte zeigt uns tolle Übungen für zu Hause. Viel Spaß beim Ausprobieren.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM