Die Erfüllung fehlt: Jana Köhler beendet ihre Karriere

Beach national

Gerade erst sind die nationalen Titel vergeben und dann bumms!, diese Nachricht: Jana Köhler hört auf, kein Leistungssport mehr für sie. "Es erfüllt mich weniger", so die 28-jährige Hamburgerin.

Ein Rückzug "Stück für Stück"

Das Team Köhler/Schumacher hat am vergangenen Wochenende zum letzten Mal gemeinsam aufgeschlagen. Jana Köhler tritt aus dem Leistungssport zurück. „Die Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand waren mein letztes Turnier als Leistungssportlerin“, erklärt die 28-jährige Hamburgerin. „Bis zum Jahresende werde ich gemeinsam mit meiner Partnerin Anni Schumacher anstehende Verpflichtungen erfüllen und mich dann aber Stück für Stück von unserem Team verabschieden.“

Jana Köhler erklärt auch, wie es zu dieser Entscheidung kam: „Ich habe den Sport immer als meine Leidenschaft und gleichzeitig als Chance gesehen, diese zum Beruf zu machen. Ich empfinde nun einen Unterschied zu den vergangenen Jahren. Es erfüllt mich weniger und ich bemerke, dass ich zukünftig den Leistungssport nicht mehr vor alle anderen Dinge stellen möchte. Die Entscheidung ist nach der langen Zeit nicht leichtfertig gefallen, weil ich auf jedem der vergangenen Turniere gemerkt habe, wie sehr ich diesen Sport lebe und genieße. Den vollen Einsatz, den ich die letzten Jahre gab und den ich von mir erwarte, kann ich jedoch für eine weitere Saison nicht mehr aufbringen.
Es wird noch einige Zeit dauern, mich aus dem Leistungssport vollständig zu verabschieden.

Ich bin jetzt schon sehr dankbar für viele emotionale Momente und Begegnungen. Neben den Siegen und Niederlagen waren es die vielen zwischenmenschlichen Situationen, die mir meine Grenzen aufgezeigt haben, mir aber auch halfen, sie zu überwinden. Es tut mir leid, dass Anni sich durch meine persönliche Entscheidung neu orientieren muss. Ich drücke ihr für ihre weitere sportliche Karriere fest die Daumen.“


Anni musste erst einmal schlucken

Anni Schumacher erklärt dazu: „Mit Janas Rücktritt geht ein Projekt zu Ende, das von uns langfristiger geplant war und vor allem in welches wir beide immer wieder viel Energie, Schweiß und Hoffnung gesteckt haben. Dementsprechend musste auch ich diese Information erst einmal verarbeiten. Jedoch respektiere und verstehe ich Janas Entscheidung durchaus. Wir haben lange über ihren Entschluss gesprochen und gehen an dieser Stelle auch völlig im Reinen auseinander. Neben tollen sportlichen Erfolgen haben wir in meinen Augen auch menschlich viel gemeinsam durchgestanden und intensive Momente erleben dürfen. Ich wünsche ihr auf ihrem weiteren Weg nur das Beste.

Nun heißt es, mich neu zu sortieren. Vorerst möchte ich die Saison 2014 noch so erfolgreich wie möglich fortsetzen, einige Turniere der World-Tour stehen noch aus. Ich werde Mitte September das CEV Masters in Baku spielen und Ende September steht der Grand Slam in Sao Paolo an. Ich bin froh, dass unser bisheriges „Team ums Team“ mich für diese Zeit weiterhin unterstützen wird. Parallel dazu, werden natürlich langfristige Pläne entstehen. Klar ist aber bis dato nur, dass es für mich auf jeden Fall weiter gehen wird.“
 

Zur Person Jana Köhler

Die 28-jährige Jana Köhler spielt seit ihrer Jugend erfolgreich Volleyball, sowohl in der Halle als auch vor allem am Beach. Unter ihren Erfolgen finden sich u.a. die Europameister-Titel U20  und U23 aus dem Jahr 2005 und die U21-Vizeweltmeisterschaft 2006. Auch 2007 gewann sie bei der U23-EM den Titel. Bei zwei Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft erreichte sie jeweils einen 5. Platz. In Deutschland gelang ihr größter Erfolg an der Seite von Julia Sude, als sie 2010 die Deutsche Meisterschaft gewannen, 2011 wurde sie Zweite.

Mit Anni Schumacher spielt die gebürtige Berlinerin seit 2012 erfolgreich zusammen. In diesem Jahr gelang dem Team ein Sieg bei der deutschen smart beach tour in St. Peter-Ording sowie ein zweiter Platz in Dresden. Außerdem gewann sie zwei Turniere der Schweizer coop beach tour, mit Anni Schumacher in Locarno und mit Katharina Culav in Rorschach.

Tipps für kleine Beach-Volleyballer in Sachen Block

Tourspieler Paul Becker ist seit seiner Teambildung mit Jonas Schröder als Blockspieler im Einsatz und macht einen tollen Job, obwohl er nicht von einer überragenden Körpergröße profitieren kann. In diesem Video verrät er dir seine Tipps und Tricks...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de