"Die Medaille ist kein Lebkuchenherz"

Olympiasieger Brink/Reckermann

Sie sind wieder in Deutschland, die Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann. Das Beach-Duo landete am Montagmittag auf dem Köln-Bonner Flughafen und fuhr direkt von der Maschine per goldener Eskorte zum Empfang. "So langsam glaubt man es, die Leute hier sind ja auch nicht alle gekauft...", so Reckermann.

Professionell vor TV-Kameras

Sie sind wieder in Deutschland, die Olympiasieger Julius Brink/Jonas Reckermann. Das Beach-Duo landete am Mittag auf dem Köln-Bonner Flughafen und fuhr direkt von der Maschine per goldenem smart zum Empfang. Dort warteten zahlreiche Kamera-Teams, Familienangehörige, Freunde und Fans auf die ersten deutschen Goldmedaillengewinner im Volleyball. Unter anderem waren TV-Kamerateams von Sky Sport, WDR und RTL da, sowie zahlreiche Fotografen und Pressevertreter von der schreibenden Zunft. Brink/Reckermann mussten zahlreiche Interview- und Fotowünsche erfüllen, machten dies aber – trotz großer Müdigkeit – professionell und geduldig.

Es wahr ein richtiger Interview-Marathon. Angesprochen, ob er den Olympiasieg nun schon etwas realisiert habe, sagte Reckermann: „Es ist ein unglaubliches Gefühl und so langsam glaubt man es, weil man so oft darauf angesprochen wird. Und die Leute hier sind ja auch nicht alle gekauft…“ Und Brink ergänzte: „Die Medaille ist richtig schwer. Das ist kein Lebkuchenherz, nach einer Stunde merkt man seine Halswirbelsäule ganz gut.“

Glückwünsche vom Präsidenten

Wie wurde gefeiert, wer war dabei, wie fühlt man sich als Super-Promi, gibt es bereits neue Sponsoren und, und, und. Die Journalisten wollten alles wissen, auch wie es jetzt weiter geht. Und da gibt es gute Nachrichten für die deutschen Fans. „Wir spielen natürlich die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Wir wollen uns den Fans präsentieren und ihnen für die Unterstützung danken. Und natürlich wollen wir unser Bestes geben. Mal gucken, was dabei heraus kommt“, so Brink. 

Nach den ersten TV-Interviews überbrachte Vize-Präsident Hubert Martens die Glückwünsche des Deutschen Volleyball-Verbandes, Präsident Werner von Moltke konnte krankheitsbedingt nicht da sein. „Gratulation zur Goldmedaille, zur zehnten für die deutsche Olympia-Mannschaft, zur ersten europäischen Goldmedaille im Beach-Volleyball. Ihr habt richtig gefightet und beeindruckende Spiele gezeigt. Wir sind stolz auf euch und wünschen euch alles Gute für die Zukunft.“

Zuvor mussten schon die Eltern Brink und Reckermann sowie Brink-Freundin Verena Fragen beantworten. Vater Johannes Reckermann gab zu, „bis auf das Finale nicht einziges Spiel live gesehen zu haben. Das hätte ich nicht ausgehalten. Ich habe alles als Aufzeichnung gesehen.“ Bis auf das Finale, zu diesem flog er, „weil die Fallhöhe nicht mehr so hoch war“, schmunzelte er.

Muskelkater? Dann helfen diese Tipps

Wer endlich wieder das erste Training im Sand absolvieren konnte oder in Vorfreude darauf noch mal richtig Gas im Home Gym gegeben hat, der kennt ihn: den Muskelkater. Dr. Johannes Wimmer gibt dir Tipps.

Mehr Beach-Camps in Deutschland

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wir haben für dich ein paar der schönsten Strände und Beach-Anlagen in Deutschland ausgewählt, um dort noch mehr Beachcamps und Termine anzubieten.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM