Diese Teams starten beim World Tour Final

Major Series

Nun ist das Teilnehmerfeld des World Tour Finals, das vom 15.-19. August in Hamburg stattfindet, komplett. Drei deutsche Teams sind dabei.

Vom 15. bis 19. August schlagen die weltbesten Frauen- und Männer-Teams bei den Beach Volleyball FIVB World Tour Finals Hamburg 2018 presented by Vodafone im Rothenbaum-Stadion auf. Der Volleyball Weltverband (FIVB) und die Beach Majors GmbH, die zum vierten Mal das internationale Saisonfinale veranstalten, haben am Mittwoch, 8, August, die Teilnehmerlisten für das mit insgesamt 800.000 US Dollar dotierte Turnier veröffentlicht.

 

Zwei deutsche Damen-Teams über die Weltrangliste qualifiziert

Mit Chantal Laboureur/Julia Sude und Victoria Bieneck/Isabel Schneider haben sich gleich zwei deutsche Teams für die zweite Auflage der World Tour Finals am Hamburger Rothenbaum qualifiziert. Die Tschechinnen Barbora Hermannová/Marketa Sluková führen aktuell die Weltrangliste der Frauen an und kommen mit der Empfehlung des Turniersieges beim Vienna Major (AUT) nach Hamburg.


Das 5-Sterne-Turnier, das vom 1. bis zum 5. August auf der Wiener Donauinsel ausgetragen wurde, war die letzte Chance, sich in die Top-Ten der Weltrangliste zu spielen. Diese nutzen die Europameisterinnen Sanne Keizer/Madelein Meppelink (NED), die sich um drei Plätze in der Weltrangliste verbesserten und damit eine Punktlandung lieferten.

 

Julius Thole und Clemens Wickler freuen sich über Wildcard

Das Teilnehmerfeld der Männer wird von den jungen „Wikingern“ Anders Berntsen Mol und Christian Sandlie Sørum (NOR) angeführt, die mit dem Vienna Major, den Europameisterschaften und dem Gstaad Major ihre letzten drei Turniere gewannen. Ihre letzte Niederlage kassierten die Norweger am 7. Juli in Portugal gegen das deutsche Nationalteam Julius Thole/Clemens Wickler, die als 25-ste der Weltrangliste dank einer Wildcard in Hamburg dabei sein werden. Thole/Wickler erhielten die erfreuliche Nachricht beim 4-Sterne-Turnier der World Tour in Moskau (RUS).

„In Hamburg zu spielen, ist für uns natürlich eine richtig gute Sache. In Deutschland zu spielen macht immer Spaß und dann noch so ein riesiges Turnier in der Stadt zu haben, wo wir trainieren und leben. Wir können gegen die besten Teams der Welt spielen, das ist für uns der größte Anreiz. Da kann man sich als Team sehr gut entwickeln und mit den eigenen Fans im Rücken macht es einfach noch einmal mehr Spaß“, freute sich der zweifache Deutsche Meister Clemens Wickler.

„Es ist ein riesen Beach-Volleyball Event mit den acht besten Teams der Welt und zwei Wildcard-Teams. International hat das Turnier einen sehr großen Stellenwert und ist dieses Jahr schon lange Thema auf der World Tour. Wir sind auf jeden Fall Außenseiter, aber wir haben auch schon zwei, drei Teams von denen geschlagen“, sagt Julius Thole und freut sich auf den Status quasi als Favoritenschreck.

 

Frauen-Teams:

Barbora Hermannová/Marketa Sluková (1. Weltrangliste), CZE)

Agatha Bednarczuk /Eduarda “Duda” Santos Lisboa (2, BRA)

Maria Antonelli/Carolina “Carol” Solberg Salgado (3, BRA)

Heather Bansley/Brandie Wilkerson (4, CAN)

Melissa Humana-Paredes/Sarah Pavan (5, CAN)

Mariafe Artacho Del Solar/Taliqua Clancy (6, AUS)

Chantal Laboureur/Julia Sude (8, GER)

Victoria Bieneck/Isabel Schneider (9, GER)

Sanne Keizer/Madelein Meppelink (10, NED)

Summer Ross /Sara Hughes (11, USA)

 

Männer-Teams:

Anders Berntsen Mol/Christian Sandlie Sørum (1, NOR)

Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (2, NED)

Piotr Kantor/Bartosz Losiak (3, POL)

Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (4, LAT)

Pablo Herrera Allepuz /Adrián Gavira Collado (5, ESP)

Martins Plavins/Edgars Tocs (6, LAT)

Michal Bryl/Grzegorz Fijalek (7, POL)

Daniele Lupo/Paolo Nicolai (8, ITA)

Igor Velichko/Oleg Stoyanovskiy (9, RUS)

Julius Thole/Clemens Wickler (WC, 25, GER)

 

An den Beach Volleyball FIVB World Tour Finals sind in diesem Jahr die jeweils acht besten Teams der Weltrangliste mit Stand vom vergangenen Montag startberechtigt. Pro Geschlecht kann die FIVB zwei Wildcards vergeben, so dass insgesamt jeweils zehn Frauen- und Männer-Teams in Hamburg um die Titel spielen. Sollten nur eine oder gar keine Wildcard vergeben werden, rücken die Beach-Duos gemäß ihrer Weltranglistenposition nach. Pro Nation und Geschlecht sind maximal zwei Teams eines Landes startberechtigt.

 

Die jeweils zehn Teams spielen ab dem 15. August zunächst in zwei Fünfergruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die Gruppensieger sind direkt für das Halbfinale qualifiziert. Die Zweit- und Drittplatzierten spielen im Viertelfinale gegeneinander und die Viert- und Fünftplatzierten der Gruppen scheiden aus.

 

Vorläufiger Spielplan – Der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei!

Mi., 15.08.

10:00 Uhr Gruppenspiele der Männer auf Court 2

14:00 Uhr Gruppenspiele der Frauen auf Court 2

16:00 Uhr Spielbeginn auf dem Center Court im Stadion

22:00 Uhr Spielende

 

Do., 16.08.

10:00 Uhr Gruppenspiele der Männer auf Court 2

14:00 Uhr Gruppenspiele der Frauen auf Court 2

14:00 Uhr Spielbeginn auf dem Center Court im Stadion

22:00 Uhr Spielende

 

Fr., 17.08.

10:00 Uhr Gruppenspiele der Frauen auf Court 2

12:00 Uhr Gruppenspiele der Männer auf Court 2

14:00 Uhr Spielbeginn auf dem Center Court im Stadion

20:00 Uhr Viertelfinalspiele der Männer (Center Court)

22:00 Uhr Spielende

 

Sa., 18.08.

10:45 Uhr Gruppenspiele der Frauen auf Court 2

11:45 Uhr Gruppenspiele der Frauen auf dem Center Court im Stadion

14:00 Uhr Halbfinalspiele der Männer (Center Court)

16:45 Uhr Viertelfinalspiele der Frauen (Center Court)

19:15 Uhr Spiel um den 3. Platz der Männer

20:30 Uhr Finale der Männer

22:00 Uhr Spielende

 

So., 19.08.

09:00 Uhr Halbfinalspiele der Frauen (Center Court)

12:45 Uhr Spiel um den 3. Platz der Frauen

14:00 Uhr Finale der Frauen

anschl. Siegerehrung

 

Alle Infos und Spielansetzungen: > World Tour Final Turnierseite 

So nutzt du deine Punktchance

In der Abwehr richtig stehen, zum Ball rennen und erfolgreich abwehren, das macht Spaß. Allerdings ist der "Job des Abwehrspielers" nicht getan, wenn man den Ball noch erwischt hat. Jetzt kommt der entscheidende Teil: die Punktchance nutzen!

Karla Borger und Maggie Kozuch machen dich fit

Athletisch und durchtrainiert - das sind Karla Borger und Maggie Kozuch. Heute zeigen dir die beiden Nationalspielerinnen eine Auswahl an Übungen, die deine wichtigsten Muskelgruppen trainieren und dir zusammen mit der richtigen Ernährung einen...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de