DM-Gerüchteküche 2015

Die Gerüchte der DM 2015

Ein Jahr lang haben wir uns zurückgehalten, haben ernsthaft versucht, seriös zu bleiben. Jetzt fühlen wir uns wie Alexander Walkenhorst, wenn er ein Jahr lang vegetarisch gelebt hat - ausgehungert, unbefriedigt, irgendwie fleischlos. Doch jetzt hat alles ein Ende: Hier ist sie, die Gerüchteküche für 2015. Und warum? Weil ihr es so wollt.

+++Alexander Walkenhorst hat sich für die Beach-Schiedsrichterlizenz angemeldet. Sollte er keinen neuen Partner finden werde er Unparteiischer, sagte er. Der Entschluss reifte in ihm, während er sich am Sonntag den ersten Satz vom Männer-Finale ansah+++

+++Kersten Holthausen hat heute viele Anrufe erhalten. Einer war von Doris Schwaiger. Die Europameisterin aus Österreich wolle von ihrem Rücktritt zurücktreten, nachdem sie die Spiele von Teresa Mersmann und Isabel Schneider heute gesehen hat. Vielleicht könne Kersten aus ihr auch noch einmal etwas herausholen, sagte sie.+++

+++Julius Thole beendet seine Karriere als Beach-Volleyballer. Er soll heute ein Angebot von Uwe Tellkamp erhalten haben. Der Buchautor war auf der Suche nach der perfekten Besetzung für die Kino-Verfilmung seines Romans. Tholes Rolle: Der Turm+++

+++Thomas Kröger wurde am Freitagabend mit drei blonden Frauen in einem Café gesichtet. Blond sei sein Typ, gab er zu Protokoll. Es müsse aber eine Beach-Volleyballerin sein, und zwar eine, die bei der DM nicht mehr Spiele gewonnen hat als er. Zudem solle sie Anne heißen. Damit hat er allerdings immer noch genügend Auswahl.+++

+++Beim DM-Titel-Quartett im VIP-Bereich hat Laura Ludwig jetzt die Nase vorn. In der ersten Runde 2015 direkt nach der Siegerehrung ließ sie ihren Manager Andreas Scheuerpflug (5 Titel), Jörg Ahmann (5) und Julius Brink (5) hinter sich. Ahmann schmollte, ließ das nicht auf sich sitzen und feilte umgehend an seinem Comeback. Eine gute Stunde später wurde er gemeinsam mit Alexander Walkenhorst gesichtet.+++

+++Der Deutsche Volleyball-Verband geht mit der Zeit und ändert aus gegebenem Anlass seine Regularien für die kommende Saison. Man darf dann maximal zwei Turniere mit dem selben Partner spielen, um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.+++

+++Thomas Kaczmarek ist inkognito als Zuschauer bei der DM unterwegs. Dafür hatte er extra einen Sonderantrag beim Verband eingereicht.+++

+++Wie die „Bunte“ meldet, will eine gewisse Sky-Expertin nicht mehr in den VIP-Bereich. Es heißt, die ehemalige Top-Spielerin kann nach ihrer Hochzeit im Vorjahr die Namenswitze nicht mehr ertragen. Das Niveau sei ihr zu niedrig. Finden wir auch.+++

+++Marcus Popp und Sebastian Fuchs wollen mindestens ein Spiel in Timmendorf gemeinsam bestreiten. Der TV-Rechteinhaber wünscht sich das Auftreten am Sonntag, schließlich hat man da vor zwei Jahren gute Erfahrungen in Bezug auf die Einschaltquoten gemacht. Der kurzfristige Wechsel wird aber wohl daran scheitern, dass sich in diesem Fall ihre jeweiligen Partner kurzzeitig zu einem Duo formieren müssen: Stefan Windscheif und Alexander Walkenhorst.+++

+++Jonas Schröder wurde nach dem ersten Spiel am Stand der Beach-Academy gesichtet. Dort suchte er nach einem Reiseziel für sein nächstes Auslandssemester. Er habe gerade festgestellt, dass es ihm in Deutschland einfach zu kalt ist, sagte er. Alternativ hat er bei Andreas Künkler angefragt, ob er und Tim Holler in der kommenden Saison nicht mehr internationale Turniere spielen dürfen. Bevorzugt in Rio de Janeiro.+++

+++Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben sich mit der Unterstützung von Stefan Raab ins Hotelzimmer von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst eingeschlichen. Als sie erwischt wurden, probierten sie gerade die Trikots ihrer Konkurrentinnen an. Sie wollte auch mal etwas Goldenes tragen, entschuldigte sich Semmler.+++

+++Anna Behlen schaute nach dem DM-Aus auf ihr Handy und sah, dass ihr Karl Lagerfeld via Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt hatte. Sie aber lehnte ab und erinnerte sich an einen Ausspruch, den der Modedesigner mal in einer Talkshow getätigt hatte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Auf einen Shitstorm hatte sie bei einem Einstieg in die Modebranche dann doch keine Lust.+++

 

 

Endspurt bei Amazon SachsenBeach 2019

20 verschiedene Turnierformen, 1.500 Spieler in mehr als 400 Teams an: Auch wegen des Events 2019 zählt SachsenBeach zu den größten Beach-Volleyball-Events Europas.

Wochenausblick: Itapema, Düsseldorf, Aydin und Leipzig

Vier Schauplätze stehen in dieser Woche im Blickpunkt der Szene: Die Techniker Beach Tour in Düsseldorf, die FIVB-Turniere in Itapema (Brasilien) und Aydin in der Türkei sowie das größte nationale Beach-Turnier in Leipzig – unser Wochenausblick.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM