Dreimal ungeschlagen zum Auftakt

smart Major Hamburg - Gruppenphase

Am ersten Hauptfeld-Tag des smart Major in Hamburg gewannen drei deutsche Damenteams ihre drei Auftaktspiele in der Gruppenphase und zogen so direkt in die K.o.-Runde ein.

Drei Duos direkt in der K.o.-Runde

Es hätte die Überraschung des Tages werden können. Victoria Bieneck und Julia Großner waren so kurz davor, die Weltmeisterinnen Agatha/Barbara zu besiegen, Teresa Mersmann und Isabel Schneider hatten gegen Walsh/Ross (USA) und Menegatti/Orsi-Toth (ITA) ihre Chancen, beiden Teams fehlte am Ende die nötige Abgebrühtheit.

Die hatten dafür Laboureur/Sude, die beide Spiele am Mittwoch gewannen, genau wie Ludwig/Walkenhorst und Borger/Büthe. Alle drei zogen vorzeitig in die K.o.-Runde ein. Holtwick/Semmler konnten eine Partie für sich entscheiden, gegen Larissa/Talita unterlagen sie aber.

Lorenz Schümann und Julius Thole, die erst auf den letzten Drücker in die Quali gerutscht waren und sich dann als einziges deutsches Männerteam für das Hauptfeld qualifiziert hatten, brachten die Vize-Weltmeister Nummerdor/Varenhorst (NED) ganz schön ins Schwitzen, mussten sich dann aber 17:21, 18:21 geschlagen geben. Dafür gewannen Böckermann/Flüggen gegen Ranghieri/Carambula, von denen Böckermann gern sagt: "Sie spielen schöner Beach-Volleyball als wir und sehen besser aus - aber wir gewinnen." Erdmann/Matysik und Walkenhorst/D. Poniewaz verloren jeweils ihr Auftaktmatch. Die Männer spielen am Donnerstag zweimal, für die Frauen geht es in das entscheidende letzte Gruppenspiel.

Fuchs/Windscheif und Holler/B.Poniewaz sind in der Quali ausgeschieden , genau wie Ittlinger/Weiland und Arnholdt/Schumacher.

Video-Tipp:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM