Ein neuer Volleyball für die Halle

Spielball

Ab 2019 wird es einen neuen Volleyball für die Halle geben – was bedeutet das für den Beach-Volleyball? Wir klären auf.

Neuer Hallen-Ball: Die Farbgebung bleibt blau-gelb

Bis 2024 läuft der Vertrag, den der japanische Sportartikelhersteller Mikasa und Volleyball-Weltverband FIVB verlängert haben. Das heißt: Ein Mikasa bleibt vorerst der offizielle Spielball für alle Volleyball-Wettkämpfe. Für die Hallen-Variante wurde in der Vorwoche auf dem Weltkongress im mexikanischen Cancun ein neuer Volleyball vorgestellt, der 2019 das erste Mal eingesetzt wird. Der V200W löst dann den MBVA 200 ab, der erstmals bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking eingesetzt wurde.

 

Zwei Jahre später wurde im Beach-Volleyball der VLS300 eingeführt, der bis heute der offizielle Spielball bei allen Turnieren des Weltverbandes und beispielsweise auch auf der Techniker Beach Tour ist. beach-volleyball.de hat bei Mikasa Deutschland nachgefragt: Die Pläne für einen neuen Beach-Volleyball wurden verworfen, bis auf weiteres wird es keinen neuen Beach-Volleyball von Mikasa geben. Der aktuelle Ball wird bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio und wohl auch darüber hinaus das Standard-Spielgerät bleiben.

Du brauchst einen neuen Beach-Volleyball? Den gibt es in unserem Shop.

Tipps für kleine Beach-Volleyballer in Sachen Block

Tourspieler Paul Becker ist seit seiner Teambildung mit Jonas Schröder als Blockspieler im Einsatz und macht einen tollen Job, obwohl er nicht von einer überragenden Körpergröße profitieren kann. In diesem Video verrät er dir seine Tipps und Tricks...

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de