Ilka Semmler holt Bronze-Medaille beim Turmspringen

 

Die Berlinerin Ilka Semmler hat am vergangenen Samstag beim "Das grosse TV-Total Turmspringen 2007" gezeigt, dass sie nicht nur auf dem Beach-Court mit einer Partnerin gut harmonieren kann. Im Synchronwettbewerb vom Fünf-Meter-Turm holte Ilka mit Britta Kamrau-Corestein den dritten Platz...

Statt einer Bauchlandung gab es Bronze für Ilka Semmler

Am vergangenen Samstagabend fand "Das grosse TV-Total Turmspringen 2007" in der Olympia-Schwimmhalle zu München statt. Mit von der Partie war in diesem Jahr die 22-jährige Beach-Volleyballspielerin Ilka Semmler aus Berlin, jedoch ohne ihre bekannte Beach-Partnerin Katrin Holtwick, die aus gesundheitlichen Gründen passen musste. Bereits seit dem TV-Auftritt des Teams Holtwick/Semmler (TV-Total Show vom 29.8.07), bei dem die beiden Damen dem Duo Stefan Raab/Til Schweiger eine derbe Schlappe im "Volleyball" zugefügt hatten, stand fest, dass Stefan Raab daran interessiert war, die beiden Beacherinnen zu einem erneuten sportlichen Vergleich einzuladen, so geschehen am vergangenen Samstag. Ilka Semmler stieg in der Kategorie Synchronspringen mit Langstreckenschwimmerin Britta Kamrau-Corestein (Weltmeisterin 2007 über 25 Km) auf den Turm. Nach einem sensationellen Sprung in der Vorrunde lag das Team auf dem zweiten Platz, musste sich aber nach guten Leistungen der Kontrahenten und einem etwas unsynchronen zweiten Sprung letztendlich mit einem 3. Platz im Endklassement zufrieden geben. Die Leistung, die Ilka nach einer so kurzen Übungsphase gezeigt hat, beeindruckt nichtsdestotrotz.

 

 

 

Zwischenrunde Synchronspringen

1. Lars Börgeling & Danny Ecker: 154.05

2. Britta Kamrau & Ilka Semmler: 119.55

3. Kai Böcking & Norbert Dobeleit: 117.00

4. Lars & Ande (Mundstuhl): 79.50

5. Peter Imhof & Joey Kelly: 76.95

6. Klaas Heufer-Umlauf & Ben: 64.50

7. Miss Oktober (Anna Schar) & Miss April (Cristina-Maria Stefanescu): 58.05

8. Stefan Raab & Elton: 46.80

 

Endstand Synchronspringen

1. Kai Böcking & Norbert Dobeleit: 72.00

2. Lars Börgeling & Danny Ecker: 67.20

3. Britta Kamrau & Ilka Semmler: 54.90

4. Lars & Ande (Mundstuhl): 46.50

5. Peter Imhof & Joey Kelly: 44.25

 

 

 

Kurzinterview mit Ilka

 

 

 

Ilka, stand bei diesem Event für dich der Spaß im Vordergrund oder bist du mit eher sportlichen Ambitionen an die Sache ran gegangen?

Semmler: Es war eine schöne Erfahrung die ich nicht missen möchte. Natürlich habe ich schon gehofft eine Medaille zu ergattern, aber wenn man 2 Wochen zuvor zum ersten Mal auf einem Fünf-Meter-Turm steht und seine ersten Gehversuche macht, hat man doch so seine Zweifel, ob das hinhaut.

 

Wie hast du dich vorbereitet?

Semmler: Ich habe mich in Berlin mit Marlene Lufen auf das Springen vorbereitet. Die ist sehr nett und wir hatten eine gute Zeit. Mit Britta habe ich erst am Tag der Veranstaltung zusammen springen können. Bevor wir zum eigentlichen Wettkampf angetreten sind hatten wir zusammen sechs Trainingssprünge absolviert. Dafür lief es eigentlich sehr gut.

 

Warst du nervös?

Semmler: Na klar war ich etwas nervös, aber nicht wegen der Zuschauer oder so sehr davor sich zu blamieren. Das Schlimmste war die lange Wartezeit bis man endlich dran war und die Angst vorm Sprung an sich. Erstmal ist es sehr schwer, den synchron runter zu bekommen, aber das Schlimmste war eigentlich, dass ich beim vorletzten Training mich ordentlich hingebrezelt habe und überall blaue Flecken an beiden Beinen hatte. Da denkt man dann schon dran, wenn man oben steht. In der Show lief aber eigentlich alles ganz gut.

 

Wie war der Kontakt zu den anderen Teilnehmern?

Semmler: Das war alles sehr kollegial, denn wir saßen ja alle im selben Boot. Mit Marlene und Britta habe ich mich sehr gut verstanden. Mit den anderen hat man immer mal zwischendurch gesprochen aber dann meist nur Smalltalk weil sehr wenig Zeit war und sich jeder vorbereitet hat oder weil man selber sehr angespannt war. Einige, wie Joey Kelly z.B., reden ja von Haus aus nicht so viel und Annabelle Mandeng hatte z.B. einen schweren Sturz zuvor. Da ist es klar, dass man nicht so gut drauf ist.

 

Wirst du im nächsten Jahr deine Medaille verteidigen dürfen?

Semmler: Darüber wurde gar nicht gesprochen. Ich würde mich freuen nochmals an den Start gehen zu dürfen, da es viel Spaß gemacht hat.

 

Vielen Dank für das Gespräch

Semmler: Sehr gerne!

 

 

 

Alle Videos von Ilkas Sprüngen findet ihr hier:

Turmspringen.

 

 

 

Bildrechte: www.tv-total.prosieben.de

 

 

 

„Du kannst es nicht abwarten, unsere Beach-News zu lesen? Hol sie dir einfach auf Deinen Desktop oder Deine Homepage. Schneller gehtŽs nicht!“

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM