Ittlinger und Mersmann bilden neues Beach-Duo

Neues Team 2017

Bei den Beach-Volleyball Profi-Spielerinnen hat sich ein neues Team gefunden. Sandra Ittlinger und Teresa Mersmann spielen in der nächsten Saison um Punkte und wollen international mitmischen. Zusammen bleiben hingegen Katharina Schillerwein und Cinja Tillmann.

Zeit für eine Veränderung

Acht Jahre sind eine lange Zeit, im Beach-Volleyball schon umso mehr. Nach acht Jahren also trennen sich Sandra Ittlinger und Yanina Weiland, die damit ihre gemeinsame Karriere mit ihrer wohl erfolgreichsten Saison beendeten. Auf Rang fünf landeten sie bei der Deutschen Meisterschaft in Timmendorfer Strand, zwei Turniersiege auf der smart beach tour brachten sie auf Platz sieben der deutschen Rangliste 2016.

Und doch scheinen beide Athletinnen davon überzeugt, dass es Zeit für eine Veränderung ist. „Uns verbindet eine jahrelange Freundschaft, wir sind zusammen nach Berlin gezogen, haben tausende Stunden miteinander trainiert und sind zusammen um die Welt gereist. Die Entscheidung fiel uns wahnsinnig schwer, aber ab dem nächsten Sommer werden wir in unterschiedliche Teams an den Start gehen“, notierte das Duo auf seiner Facebook-Seite. So wird Ittlinger zukünftig an der Seite von Teresa Mersmann spielen, die zuvor mit Isabel Schneider im Sand stand.


Ende Dezember soll die Findungsphase vorbei sein

„Wir waren beide in Hamburg bei der Spielersichtung dabei, haben da aber noch nicht zusammengespielt“, erzählt Ittlinger. Danach aber setzten sich die beiden Athletinnen zusammen und kamen schnell auf einen gemeinsamen Nenner. Bis Ende Dezember trainieren sie noch in ihren Stützpunkten in Berlin (Ittlinger) und Leverkusen (Mersmann), besuchen sich für gemeinsamen Einheiten gegenseitig. Dann soll die Findungsphase vorbei sein und das neue Konzept mit einem gemeinsamen Trainingsstützpunkt stehen.

„Wir sind schon in Gesprächen mit zwei Trainern, wir werden sehen, was sich daraus ergibt. In Erik Helm haben wir schon einen Athletiktrainer, mit dem wir arbeiten“, so Ittlinger. Helm betreute in den vergangenen Jahren unter anderem das zurückgetretene Nationalduo Katrin Holtwick/Ilka Semmler. Eine gute athletische Grundlage dürfte das Duo demnach haben, damit es auch international bestehen kann. „Wir sind nicht eingeplant für das Förderungssystem vom Verband, werden aber die World Tour für uns planen und dort spielen, wo man uns lässt. Wenn ein Team nicht gut performt, werden wir da sein“, so Ittlinger.


Schillerwein/Tillmann schon mit Turnierauftritt

Von den durchaus vielen Wechseln im Beach-Volleyball Profibereich ist ein Team nicht betroffen: Katharina Schillerwein und Cinja Tillmann arbeiten weiterhin zusammen. „Während fast alle Teams gerade ihre Trennungen bekanntgeben, wollen wir euch mitteilen, dass wir zu den wenigen Teams in Deutschland gehören, die zusammenbleiben. Wir sind super stolz darauf, gemeinsam durch dick und dünn zu gehen und nun bereits in die vierte Saison zu starten“, teilte das Team seinen Social-Media-Fans mit.

Einen Turnierauftritt als Vorbereitung gab es bereits, am vergangenen Wochenende landeten Schillerwein/Tillmann bei einem CEV-Event in Tschechien auf Rang sieben. „Das Ergebnis ist zwar nicht zufriedenstellend. Aber viele Kleinigkeiten, an denen wir gerade arbeiten, haben schon sehr gut geklappt. Insgesamt war es eine wichtige Erfahrung für uns“, schrieben sie.

Anzeige:

beach-volleyball.de Partner

  • Mikasa
  • Schauinsland Reisen
  • Techniker Beach Tour
  • Die Techniker
  • Website WM