Kira Walkenhorst beendet offenbar ihre Karriere

Aus für Golden Girls

Sie hat beinahe so viele Verletzungen hinter sich, wie sie Titel gesammelt hat: Olympiasiegerin Kira Walkenhorst beendet ihre Karriere. Für Laura Ludwig bleibt eigentlich nur eine Alternative für eine neue Partnerin.

Update 07.01.19, 11:24 Uhr :
Kira Walkenhorst bestätigt Karriere-Aus: "Diese Entscheidung war die mit Abstand schwerste meiner Karriere"
→ zum Artikel

Update 07.01.19, 13:13 Uhr :
Laura Ludwig über ihre neue Partnerin Margareta Kozuch: „Sie bringt alles mit, was man braucht“
→ zum Artikel

Von Verletzungen geplagt

Wie die „Bild“-Zeitung am Abend berichtet, beendet Kira Walkenhorst (28) offenbar ihre Karriere. Damit wäre eines der erfolgreichsten Duos des Beach-Volleyballs Geschichte: Walkenhorst gewann mit Partnerin Laura Ludwig (32) unter anderem Gold bei den Olympischen Spielen 2016, den WM-Titel 2017 und zweimal EM-Gold (2015 und 2016).

Doch die immer wieder von Verletzungen geplagte Blockspielerin zieht jetzt wohl einen Schlussstrich. Aus gesundheitlichen und aus familiären Gründen: Seit Oktober ist Walkenhorst mit ihrer Frau Maria Mutter von Drillingen. Das Karriereende hatte sich angedeutet, nachdem Walkenhorst zuletzt verkündete, den für Februar anvisierten Saisonstart wegen erneuter Verletzungsprobleme zu verschieben.

Das Management des Teams sowie die Spielerinnen selbst waren zunächst nicht zu erreichen. Laura Ludwig bekräftigte zuletzt mehrfach, dass sie mindestens bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio weiterspielen wolle. Auch wenn sie selbst erst vor sechs Monaten ihren Sohn Teo zur Welt brachte. Viele Alternativen für eine neue Blockspielerin an ihrer Seite hat sie eigentlich nicht.

Ein Name, der in Zusammenhang mit Ludwig gebracht wird, ist der von Margareta Kozuch (32). Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin wechselte erst 2017 in den Sand und hat demnach noch Entwicklungspotential. Die gebürtige Hallen-Nationalspielerin spielte zuletzt an der Seite von Karla Borger.

„Es war für mich die perfekte Woche…“

Mehr und mehr „Play & Holiday“ Termine bringen Beach-Volleyballbegeisterte zusammen. Doch wie läuft so eine Woche ab? Und wie kommt unser neues Angebot an? Zurück aus dem Urlaub im Breakers haben wir Teilnehmer um Feedback gebeten.

Wochenend-Trip: Jetzt kannst du planen!

Beach-Volleyball auf höchstem Niveau im Stadion erleben, interessante Städte erkunden und dabei vielleicht noch Freunde besuchen. Der Besuch eines Beach-Volleyball-Turniers ist ein toller Kurzurlaub. Unsere Ausflug-Tipps für das kommende Jahr.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de