Laura Ludwig geht in die Babypause

Nationalteams

Es zeichnete sich schon früh ab, dass die Saison 2018 für Laura Ludwig und Kira Walkenhorst nach dem Weltmeistertitel von 2017 ein Übergangsjahr werden würde – jetzt ist es mit Sicherheit eins: Denn Laura Ludwig erwartet mit ihrem Freund, dem Damen-Bundestrainer Imornefe Bowes, ein Baby.

Keine Turniere 2018 für Laura Ludwig

Das teilte die 31-Jährige heute auf der gemeinsamen Facebook-Seite mit: „Langsam deutet sich eine kleine Murmel an – und sie kommt nicht nur von der Weihnachtsgans. Morph und ich erwarten unser Baby im Juni.“ Ihre Partnerin Walkenhorst musste sich vor kurzem einer Hüft-OP unterziehen, zudem ist ein weiterer Eingriff an der lädierten Schulter geplant – im Jahr 2018 steht nur die Europameisterschaft auf dem Plan, die das Duo verpassen wird.

„Das bedeutet natürlich, dass ich im nächsten Jahr keine Turniere spielen werde. Ein riesen Dank geht übrigens an Kira, die mich von Anfang an bei meinem Plan der „babypause“ unterstützt hat. An unseren sportlichen Plänen ändert sich nichts: Ich halte mich fit, damit Kira und ich 2019 und 2020 unsere Titel verteidigen können. Ich freue mich auf alles was kommt“, schreibt Ludwig weiter.

Nach dem Übergangsjahr kommen die großen Höhepunkte, bei denen Ludwig und Walkenhorst ihre Titel verteidigen wollen: 2019 die Weltmeisterschaft, ein Jahr später die Olympischen Spiele in Tokio. Dass man nach einer Babypause weiterhin erfolgreich Beach-Volleyball spielen kann, beweist im Übrigen die US-Spielerin Kerry Walsh-Jennings: Die ist dreifache Mutter und ebenso häufig Olympiasiegerin.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • sportwetten.de