Ludwig-Walkenhorst-Comeback geplatzt

Nationalteams

Warum Kira Walkenhorst schon frühzeitig den Saisonstart absagt – und das für Februar 2019 geplante Comeback der Weltmeisterinnen Ludwig/Walkenhorst platzt.

„Ich konnte in den letzten Wochen nie länger als 30 Minuten trainieren“

Anfang Februar wollten Laura Ludwig und Kira Walkenhorst ihr Comeback im Beach-Volleyball geben, aber dazu wird es nicht kommen: Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kira Walkenhorst ließ heute in einer Facebook-Mitteilung die geplante Rückkehr platzen. 

„Ich konnte in den letzten Wochen nie länger als 30 Minuten trainieren. Entweder ist mir unter Belastung die Rippe rausgesprungen oder die Hüfte bzw. die Schulter haben dicht gemacht“, teilte Walkenhorst auf ihrer Facebook-Seite mit. Sie wurde in den zurückliegenden Jahren oft von Verletzungen zurückgeworfen – und hat sich auch in dieser Saisonpause wieder operieren lassen; offenbar ohne Erfolg.

Das sei für Ärzte und Physiotherapeuten „ein echtes Rätsel (…). Wir mussten uns deshalb dazu entschließen, meinem Körper die notwendige Ruhe zu geben. Das heißt, dass es im Januar leider nicht das von uns so sehnsüchtig erwartete Ludwig-Walkenhorst-Comeback geben wird. Ich muss die Turniere im Januar und Februar absagen.“ 

Auch für Walkenhorsts Partnerin Laura Ludwig dürfte die Nachricht ein Rückschlag sein. Die Abwehrspielerin wartet nach ihrer Baby-Pause ebenfalls auf die Rückkehr auf den Beach-Platz. Mit wem sie das Turnier in Fort Lauderdale spielen wird, ist derzeit offen.

Beach-Volleyball-Turnier veranstalten

Du organisierst ein Beach-Turnier und bist noch auf der Suche nach Playershirts, Werbebanden oder einem Spielplan? Hier findest du Tipps, Empfehlungen und noch mehr Infos.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM