Ludwig/Walkenhorst stehen im Finale

FIVB Open Mexiko - Finaltag

Nach dem Livestream-Dreierpack im Halbfinale des FIVB Open in Mexiko ist klar, dass Bronze bei den Männern nach Deutschland geht. Es streiten sich in Böckermann/Flüggen und die Poniewaz/Poniewaz aber zwei Teams darum. Holen sich Ludwig/Walkenhorst Gold zum Abschluss?

 

Die Beach-Volleyball Fans sind am Samstagabend, sofern sie vor einem Bildschirm saßen und sich per Livestream nach Mexiko geschaltet hatten, voll auf ihre Kosten gekommen: Nacheinander liefen die Halbfinalspiele der drei noch verbliebenden deutschen Teams beim FIVB Open in Mexiko auf dem Center Court in Puerto Vallarta. Der Livestream-Dreierpack begann zwar mit zwei Niederlagen der beiden Männerduos Markus Böckermann/Lars Flüggen und Bennet Poniewaz/David Poniewaz, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst retteten den Abend dann aber mit einem souveränen Sieg.

Das Duo hat somit schon vor dem Finale in der Nacht zum Montag gegen die Brasilianerinnen Eduarda/Elize Maia (0 Uhr deutscher Zeit, im Livestream) eine Medaille sicher, es ist die vierte bei den letzten fünf internationalen Auftritten. Im Halbfinale gegen die Italienerinnen Menegatti/Orsi Toth blieben sie bei ihrem 2:0-Erfolg bis auf eine kurze Phase am Spielende überaus souverän und zeigten, dass sie auch bei ihrem letzten Turnierauftritt für diese Saison ganz vorne landen wollen.


Poniewaz mit erster Medaille?

Noch gänzlich ohne FIVB-Edelmetall sind die Zwillinge Bennet und David Poniewaz, die sich ihre erste Medaille mit einem Sieg heute Abend (21 Uhr, im livestream) im kleinen Finale gegen Böckermann/Flüggen holen könnten - die Brüder schafften es in Mexiko überhaupt zum ersten Mal in ein Final Four auf der Weltserie. Doch ihr mutiger Auftritt im Halbfinale reichte nicht, um Brouwer/Meeuwsen aus Holland ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Weltmeister von 2013 gewannen das Spiel in zwei Sätzen (21:16, 21:17).

Böckermann und Flüggen verpassten gegen die US-Amerikaner Dalhausser/Lucena eine Revanche vom Endspiel des Open in Xiamen vor zwei Wochen. Sie unterlagen nach einem deutlich gewonnen ersten Satz doch noch mit 1:2 (21:10, 18:21, 8:15) und müssen die Poniewaz-Brüder schlagen, um auch im dritten internationalen Turnier in Serie auf dem Podium zu stehen.


> Alle weiteren Informationen zum Turnier gibt es hier


Muskelkater? Dann helfen diese Tipps

Wer endlich wieder das erste Training im Sand absolvieren konnte oder in Vorfreude darauf noch mal richtig Gas im Home Gym gegeben hat, der kennt ihn: den Muskelkater. Dr. Johannes Wimmer gibt dir Tipps.

Mehr Beach-Camps in Deutschland

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wir haben für dich ein paar der schönsten Strände und Beach-Anlagen in Deutschland ausgewählt, um dort noch mehr Beachcamps und Termine anzubieten.

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM