Mit viel Schwung in die Jubiläumssaison

Neues aus den Landesverbänden

Seit zehn Jahren gibt es die „Unser Norden“ Beach-Tour nun schon im Schleswig-Holsteinischen Volleyball-Verband – und in der Jubiläumssaison zeigt sich, dass Landesserien wie diese wichtig sind für Beach-Volleyball in Deutschland.

Wichtiger Unterbau im deutschen Beach-Volleyball

Die smart beach tour mit dem Auftaktturnier in Münster zieht fast die gesamte Aufmerksamkeit von Beach-Volleyball-Deutschland auf sich. Da geht es beinahe unter, dass die ranghöchste nationale Serie auch von einem starken Unterbau lebt. Einem Unterbau, wie es die „Unser Norden“ Beach-Tour in Schleswig-Holstein ist.

Nach neun Jahren und insgesamt 52 Turnieren startet der Schleswig-Holsteinische Volleyball-Verband (SHVV) mit seinem Partner in die zehnte Saison, die Jubiläumssaison. Das insgesamt 53. Turnier ist das Auftaktturnier an diesem Wochenende auf dem Holstenplatz in Kiel. Und auch wenn es in diesem Jahr parallel zum smart super cup in Münster stattfindet, wird ein hochklassiges Spielerfeld erwartet. Neben den Lokalhelden haben sich viele gute Spieler, vor allem aus den nördlichen Bundesländern und auch aus dem benachbarten Dänemark, angekündigt.

Ein gutes Beispiel für die wichtige Funktion, die eine Landes-Serie wie die in Schleswig-Holstein innehat: Mit dem Team Lea Kruse und Caprice Mohr vom Kieler TV hat es auch ein SHVV-Nachwuchsteam aus eigener Kraft ins Hauptfeld geschafft. Im vergangenen Jahr konnten sie sich bei den U17 Deutschen Meisterschaften Bronze holen - auf der Turnierserie müssen sie sich gegen die erfahrenen Erwachsenen durchsetzen, was ihnen von Jahr zu Jahr besser gelingt.


Die Stationen 2017

Wie gewohnt sind es in 2017 wieder sechs Turniere, die zwischen Mai und Juli ausgetragen werden. Es gibt viele Ranglistenpunkte zu vergeben, bevor am Ende die besten Teams in Grömitz um die Landesmeisterschaft spielen. Der Weg bis dahin ist lang und viele Teams werden sich beweisen wollen, um sich vielleicht auch für höhere Aufgaben zu empfehlen: Denn auf jedem Turnier werden auch Punkte für die deutsche Rangliste vergeben.

Start der Serie ist in der Kieler Innenstadt am 5. und 6. Mai, wo auf dem Holstenplatz wieder gepritscht, gebaggert und fleißig angegriffen wird. Ganz neu dabei ist Stopp Nummer zwei Flensburg-Harrislee mit dem Strand von Wassersleben (20./21. Mai). Weiter geht es nach Großenbroden kurz vor der Insel Fehmarn (27./28. Mai), das zum zweiten Mal im Tour-Kalender dabei ist und den tollen Ersteindruck bestätigen will.

Stopp Nummer vier ist Neustadt, wo seit 2015 am Stadtstrand regelmäßig gebaggert wird (10./11. Juni). Darauf folgt das Turnier im Ostseebad Damp, das seit der ersten Stunde dabei und von der Tour nicht mehr wegzudenken ist (17./18. Juni). Das Tour-Finale wird am 1. und 2. Juli in Grömitz ausgetragen und dort in Grömitz‘ sportlichste Woche mit eingebunden. Der Besuch zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Hier geht es zur Turnierübersicht der Landes-Serie in Schleswig-Holstein

    beach-volleyball.de Partner

    • Mikasa
    • Schauinsland Reisen
    • Techniker Beach Tour
    • Die Techniker
    • Website WM